20 Jahre im Dienst der Tiere: Das Tierheim an der Ron

Hunde, Igel, Vögel und Katzen. Hinter den süssen Tieren im Tierheim an der Ron stehen oft tragische Geschichten. Doch wer in diesem Heim wohnt, hat noch einmal die Chance auf das grosse Glück bekommen.

Das Tierheim an der Ron bietet Kaninchen ein vorübergehendes Zuhause

Im Tierheim an der Ron sind Kuschelmomente garantiert. Foto: Tierheim an der Ron

Das Tierheim an der Ron in Root (LU) setzt sich seit 20 Jahren für vernachlässigte und ausgesetzte Tiere ein. Wenn das Nottelefon klingelt ist eine Truppe motivierter Tierpfleger am Start und gibt ihr Bestes. Nicht nur herrenlose Haustiere, sondern auch verletzte Wildtiere, wie Vögel oder Igel, finden in diesem Tierheim ein vorübergehendes Zuhause.

Ein Blick ins Tierheim an der Ron

Wer bei einem Tierheim an schmutzige Zwinger und verendende Tiere denkt, liegt hier definitiv falsch. Sechs ausgebildete Tierpfleger, drei Lehrlinge und zwei Tierärzte kümmern sich um die Tiere des Heims. In jedem Katzengehege finden sich Klettermöglichkeiten. Eine riesige Wiese hinter dem Gebäude lädt die Hunde zum Spielen und Toben ein. So gepflegt das Tierheim auch ist, besser sind neue Besitzer für die Schützlinge. Hunde, Katzen und Kleintiere, die bereit für eine neue Familie sind, werden jeweils auf der Webseite des Tierheims an der Ron ausgeschrieben.

Wenn Sie eines der Tiere in Ihre Familie aufnehmen möchten, sollten Sie sich zuerst ausführlich über den Charakter des Tieres informieren. Die Mitarbeiter des Tierheims an der Ron kennen die Eigenschaften ihrer Schützlinge am besten und wissen zu welchen Familien sie passen. Es besteht auch die Möglichkeit die Katzen zu besichtigen oder einen Probespaziergang mit dem zukünftigen Hund zu machen. Die Chemie muss stimmen, nur so haben das Tier und der Besitzer zum Schluss Freude aneinander. Wer eine Besichtigung machen möchte, muss sich telefonisch anmelden.

Das Tierheim an der Ron öffnet seine Türen für Kinder

Am Tag der offenen Tür besuchen Kinder das Tierheim an der Ron. Foto: Tierheim an der Ron

Tierheim an der Ron: Ein Ferienparadies für Tiere

Es sind Sommerferien und Sie möchten endlich mal mit der Familie verreisen, doch der Hund kann nicht mit. Weil die meisten Hundehalter um ihre Lieblinge besorgt sind, beschäftigen sie sich ausführlich mit dem Ferienort ihres Vierbeiners. «Wird Miro und Struppi dort auch gut versorgt?» Das Tierheim an der Ron geht auf individuelle Wünsche ein und achtet auf den Charakter des Hundes. Doch, wer in der Hauptsaison verreisen will, muss früh dran sein. Im Sommer gibt es zum Teil doppelt so viele Anfragen wie freie Plätze. Zudem müssen die Tiere vor dem Ferienaufenthalt geimpft werden, damit die Sicherheit aller anderen Tiere gewährleistet ist.

Die Geschichte des Tierheims an der Ron

Der Tierschutz ist keine neue Erfindung. Bereits seit 150 Jahren existiert der Verein Tierschutz Luzern. Seine Interessen haben sich jedoch im Laufe der Zeit verlagert. Ging es früher noch vermehrt um die artgerechte Nutztierhaltung, so setzt sich der Verein heute für verwahrloste Haustiere und Findeltiere ein und bietet Tages- und Ferienplätze an. Aus diesen Überlegungen heraus hat der Tierschutzverein Luzern  das Tierheim an der Ron gebaut. Zwischen Verein und Tierheim besteht eine enge Zusammenarbeit.

Momentan setzt sich der Verein Tierschutz Luzern für streunende Katzen ein. Möglichst viele dieser Katzen sollen kastriert werden, damit sie sich nicht unkontrolliert vermehren. Zudem sollen Chips in das Fell der Katzen eingesetzt werden. Diese Chips enthalten Daten über den Besitzer der Katze. Damit können Besitzer ihre verlorenen Katzen wiederfinden. Bei den Hunden sind die Chips bereits obligatorisch und haben dazu geführt, dass fast keine Hunde mehr ausgesetzt werden.

Tag der offenen Tür im Tierheim an der Ron

Wer noch mehr über das Tierheim an der Ron erfahren möchte kann am Tag der offenen Tür am 19. Juni 2016 hinter die Kulissen des Tierheims blicken. 150 Jahre Tierschutzverein Luzern und 20 Jahre Tierheim sollen gefeiert werden und tierischer Spass ist garantiert.

Vier weitere Tierheime in der Region Luzern finden Sie hier.

Das könnte Sie auch interessieren

Services & Newsletter