Nach der Trauerfeier

Der Angehörige ist würdevoll bestattet worden. Bestimmt möchten Sie nun manchen Menschen Ihren Dank für die Unterstützung in dieser schwierigen Zeit aussprechen. Eine gute Möglichkeit ist die Danksagung per Brief oder Inserat. Der Dank wird in jedem Fall dem Arzt, dem Pfarrer, dem Bestattungsunternehmen und eventuell dem Musik- oder Gesangsverein ausgesprochen, wenn dieser sich an der Trauerfeier beteiligt hat.

Alsbald muss die Wohnsituation geklärt werden: Muss die Miete gekündigt, der Telefonanschluss, Strom, Wasser oder Internet abbestellt werden? Sie müssen zudem sämtliche Versicherungen, Konten, Abos abbestellen oder umschreiben lassen. Informieren Sie gleich dazu sämtliche Ämter wie Krankenkasse undAHV/Pensionskasse. Falls Leistungsansprüche wie eine Lebensversicherung bestehen, können Sie diese nun geltend machen.

Bei Erbangelegenheiten ist nun der richtige Zeitpunkt, um einen Notar hinzuzuziehen. Halten Sie die Erinnerung an den Verstorbenen aufrecht. Hängen Sie beispielsweise ein schönes Foto in Ihrer Wohnung auf.

Einige Wochen nach der Beisetzung

Legen Sie sich am besten einen Ordner mit allen wichtigen Unterlagen, den Sterbefall betreffend, zu. So ist alles übersichtlich und griffbereit.

Sechs bis acht Wochen nach der Beerdigung wird üblicherweise das Grab abgeräumt und neu hergerichtet. Klären Sie, wer in Zukunft die Grabpflege übernehmen wird. Soll es jemand aus der Familie sein oder wird es besser in Auftrag gegeben?

Das Holzkreuz wird in den nächsten Monaten durch einen Grabstein ersetzt. Diesen wählen die Angehörigen beim Steinmetz aus und besprechen die Beschriftung und Aufstellung. Als allerletzte Aufgabe stehen die Regelung der Erbangelegenheiten und die Testamentseröffnung an.

Buchtipp

«Mustermappe Trauerfall», Gerhard Geckle, Haufe Lexware GmbH, Oktober 2009: Hier erhalten Sie als Angehöriger alle notwendigen Informationen, die Sie im Trauerfall brauchen. Damit Sie auch in der Ausnahmesituation an alles Wichtige denken und den Überblick behalten. Mit zahlreichen Musterschreiben und hilfreichen Formularen.

Text: Natascha Mahle

Das könnte Sie auch interessieren

Services & Newsletter