Spenden für kranke und in Not geratene Kinder: Schweizer Hilfswerke im Überblick

Gerade an Weihnachten verspüren viele den Wunsch, anderen Menschen etwas Gutes zu tun. Wir stellen Ihnen Schweizer Hilfswerke vor, die dank Spendengeldern Familien mit kranken Kindern oder Familien in Notlagen hier in der Schweiz unterstützen.

Mit Hilfe von Spenden schenken Schweizer Hilfswerke kranken Kindern und Familien Hoffnungsmomente

Das Schweizer Hilfswerk «Stiftung Theodora» sendet Clowns ins Spital, um kranke Kinder zum Lachen zu bringen. Foto: Stiftung Theodora

Im vergangenen Jahr hat die Schweizer Bevölkerung rund 1’176 Millionen Franken an Hilfsorganisationen gespendet – fast drei Prozent mehr als im Vorjahr. Dies geht aus der Spendenstatistik der Schweizerischen Zertifizierungsstelle für gemeinnützige, Spenden sammelnde Organisationen (Zewo) hervor. Das Spendenvolumen ist damit zum siebten Mal in Folge gestiegen. Wenn in der Weihnachtszeit grosse Summen für Geschenke ausgegeben werden, herrscht oft auch eine erhöhte Spendenbereitschaft vor. Wir haben ausgewählte Schweizer Hilfswerke gefragt, warum Sie für ihre Organisation spenden sollten und wofür die Spendengelder verwendet werden.

Kranken Kindern ein Lächeln schenken

Stiftung Theodora

Schweizer Hilfswerke engagieren sich für in Not geratene Kinder und ihre Familien

«Um die wöchentlichen Spitalclownbesuche durchführen und damit den Kindern im Spital Lachen und Glücksmomente schenken zu können, ist die Stiftung auf die Unterstützung von Spendern angewiesen. Denn die Dienstleistung von «Theodora» ist für die Spitäler und die spezialisierten Institutionen kostenlos. Ausserdem ersucht die als gemeinnützig anerkannte Stiftung um keinerlei staatliche Subventionen. Ihre Spendengelder fliessen direkt in die Freude schenkende Tätigkeit für Kinder in Spitälern und Institutionen für Kinder mit Behinderung, d.h. die Spitalclowns werden damit für ihre Einsätze bezahlt.»

Mehr Informationen: www.ch.theodora.org

Fontan-Herzen

Schweizer Hilfswerke engagieren sich für in Not geratene Kinder und ihre Familien

 

«Wir begleiten Familien von Kindern, die mit nur einem halben Herzen geboren wurden. Den Kindern sieht man meistens nicht an, wie schwer krank sie sind – bei Behörden und Ämtern geraten sie deshalb oft «in Vergessenheit». Dies möchten wir ändern. Uns ist es wichtig, Familien ab genau diesem Moment begleiten und unterstützen zu können und dafür brauchen wir Ihre Hilfe. Mit den Spendengeldern können wir Familien finanziell entlasten, die nach schweren Operationen und langen Krankenhausaufenthalten eine Familienrehabilitation dringend benötigen. Im Gegensatz zu Rehabilitationen bei Erwachsenen werden Rehas für Kinder und ihre Familien weder von der Krankenkasse noch von der IV übernommen.»

Mehr Informationen: www.fontanherzen.ch

Ihre Spende für besondere Erinnerungen an Sturmzeiten

Herzensbilder

Schweizer Hilfswerke engagieren sich für in Not geratene Kinder und ihre Familien

«Familien dürfen für «Herzensbilder» gerne spenden, um anderen Familien inmitten eines Lebenssturmes etwas Gutes zu tun. Wir schenken diesen in schwierigen Situationen ein Fotoshooting und kostbare Erinnerungsbilder. Dabei geht es um Familien mit schwerkranken, schwerbehinderten, viel zu früh oder still geborenen Kindern und um Familien mit Kindern, in denen ein Elternteil schwer erkrankt ist. Die Spendengelder werden gebraucht, um ihnen mehr als nur die Bilder auf Datenträger mitgeben zu können, sondern beispielweise zusätzlich auf Leinwand oder in einem Rahmen. Wir drucken auch Fotobücher und Geburts- oder Trauerkarten mit den Bildern. Die Spendengelder werden auch gebraucht, um den ehrenamtlichen Fotografen ihre Spesen zu entschädigen, ihnen ein kleines Dankeschön nach einem gemachten Einsatz zu schicken sowie regelmässige Austauschessen zu ermöglichen. Dies ist wichtig, damit sie bei den emotional schwierigen Einsätzen nicht ausbrennen.»

Mehr Informationen: www.herzensbilder.ch

Schweizer Hilfswerke schaffen Insel-Momente

Sternentaler

Schweizer Hilfswerke engagieren sich für in Not geratene Kinder und ihre Familien

«Wenn uns sturmerprobte Eltern mit schwer kranken und behinderten Kindern aus ihrem Leben berichten, wird eines ganz deutlich: In Zeiten, in denen das Schicksal fordert und manchmal den Alltag fast unerträglich macht, sind kleine Inseln Gold wert und manchmal sogar überlebensnotwenig, um weitermachen zu können. Sternentaler sorgt für solche Insel-Momente und baut dazu ein breites Netzwerk von Menschen auf, die bereit sind, für Sturmfamilien etwas zu tun. Lang- oder kurzfristig. Persönlich oder finanziell. Die Spendengelder werden eingesetzt um Familien mit einem schwer kranken oder behinderten Kind Kurzferien zu ermöglichen. Sie sollen durchatmen können, Gespräche führen, verwöhnt werden und einen anderen Horizont sehen, um dann im Alltag wieder bestehen zu können. Der Vorstand arbeitet unentgeltlich.»

Mehr Informationen: www.sternentaler.ch

Sternschnuppe

Schweizer Hilfswerke engagieren sich für in Not geratene Kinder und ihre Familien

«Ihre Spenden helfen mit, Freude und Abwechslung ins Leben von Kindern und Jugendlichen zu bringen, die mit einer Krankheit oder Behinderung leben. Indem wir Herzenswünsche erfüllen, schenken wir den betroffenen Kindern ein Erlebnis, das viel Kraft und Freude bringt und einen Lichtblick im beschwerlichen Alltag darstellt. Die Erinnerung an die Wunscherfüllung zaubert oft noch über Jahre ein Lächeln auf die Gesichter der betroffenen Kinder und Freude schenken macht bekanntlich glücklich! Die Spendengelder unserer Non-Profit-Organisation fliessen in drei Stiftungszweige. Neben der Erfüllung spezieller Herzenswünsche von Kindern und Jugendlichen finanzieren wir Sternenprojekte für Institutionen und offerieren Freizeitangebote für Familien mit betroffenen Kindern sowie für Institutionen, welche diese Kinder betreuen. Somit ermöglichen Ihre Spenden abwechslungsreiche und nachhaltige Erlebnisse für die betroffenen Kinder und ihre Familien.»

Mehr Informationen: www.sternschnuppe.ch

Unterstützung für in Not geratene Kinder

Kinderstiftung

Schweizer Hilfswerke engagieren sich für in Not geratene Kinder und ihre Familien

«Spenden heisst Vertrauen. Die Stiftung für Kinder in der Schweiz ist eine dem Bund unterstellte gemeinnützige Stiftung, die sich ausschliesslich um die Kinder in Not in der Schweiz kümmert. Alle Stiftungsräte und Beiräte arbeiten unentgeltlich und sorgen dafür, dass die Spenden transparent und effektiv eingesetzt werden. Die Stiftung unterstützt die über 300‘000 Kinder in Not in der Schweiz durch Direkthilfe und übernimmt z.B. Kosten für Arztbehandlungen, Nachhilfeunterricht oder Freizeitangebote. Nach sorgfältiger Prüfung unterstützen wir im Rahmen unserer Möglichkeiten und sind besorgt, dass wir im Sinne des Spenders und der Stiftung nachhaltige Hilfe leisten. Dabei überweisen wir das Geld nicht an die Bedürftigen, sondern direkt an die Kostenstelle (Therapeuten, Ärzte, Einrichtungshäuser etc.).»

Mehr Informationen: www.kinderstiftung.info

Ferienglück für jene, die nicht auf der Sonnenseite des Lebens stehen

Schweizer Kinderhilfswerk Kovive

Schweizer Kinderhilfswerk Kovive

«Kinder und Jugendliche sind unsere Zukunft, und so müssen wir sie auch behandeln. Die Nachfrage nach Betreuungsangeboten für Kinder in der Schweiz ist gross. Dafür gibt es viele Gründe. Sei es, weil eine alleinerziehende berufstätige Mutter während den Schulferien ihr Kind liebevoll betreut wissen will. Oder weil ein Kinderheim über die Weihnachtsferien schliesst und nicht alle Kinder in die eigene Familie zurück kehren können. Wir lindern mit Betreuungslösungen und Erholungsangeboten die wirtschaftliche und soziale Not von armutsbetroffenen Familien in der Schweiz. Jährlich verbringen rund 1000 Kinder und Jugendliche Ferien in den Kovive-Projekten. So leisten wir einen Beitrag an das Recht der Kinder auf Erholung, Freizeit und Spiel. Die Ferienerlebnisse stärken zudem ihr Selbstwertgefühl und helfen ihnen, ihren Weg im Leben zu finden. Unsere stark vergünstigten Angebote sind dank Spenderinnen und Spendern möglich. Die Angebote stehen allen in der Schweiz lebenden Familien mit kleinem Budget offen.»

Mehr Informationen: www.kovive.ch

Ein Zeichen für Frauen mit Brustkrebs

Donate a plate

Schweizer Hilfswerke engagieren sich für in Not geratene Kinder und ihre Familien

«In der Schweiz erkranken jährlich über 5000 Frauen an Brustkrebs, jede neunte ist in ihrem Leben direkt betroffen. Die nationale Solidaritätsaktion «Donate A Plate» setzt mit Porzellanschalen ein Zeichen für Frauen mit Brustkrebs. Die bunten und kräftigen Motive der Edition 2014 haben Anna Meier, Pipilotti Rist, Chrissy Angliker und Claudia Caviezel entworfen. Jede verkaufte Schale zum Preis von 44 Franken löst eine Spende von insgesamt 15 Franken aus – zugunsten der «Krebsliga Schweiz» und des Vereins «Savoir Patient». Das Engagement zahlt sich aus: Dank der grosszügigen Unterstützung zahlreicher Mitwirkenden kam im letzten Jahr eine Spende von über 30‘000 Franken zusammen.»

Mehr Informationen: www.donateaplate.ch

Weitere Ideen, über welche Organisationen man Familien in schwierigen Situationen mit einer Spende unterstützen kann gibt es hier: Spenden für Kinder und Familien in Not.

Das könnte Sie auch interessieren

Services & Newsletter