Facebook Pixel

Tipps zum Spenden für Kinder und Familien in Not

Viele möchten jetzt Gutes tun und Menschen helfen. Für alle, die andere Familien und Kinder in Not unterstützen wollen, hat familienleben die passenden Spendentipps zusammengestellt.

Spenden Sie für die Stiftung Theodora und unterstützen Sie so die Clowns für Kinder im Spital.

Wofür soll man spenden? Foto: Hemera, Thinkstock

Im Jahr 2009 spendeten die Schweizer rund 1,5 Milliarden Franken, gemäss den Zahlen der Zewo, der schweizerischen Zertifizierungsstelle für gemeinnützige, Spenden sammelnde Organisationen. Das sind 3,6 Prozent mehr als im Vorjahr. In der Adventszeit ist in der Regel die Bereitschaft zu spenden besonders hoch.

Wer spendet, sollte einige grundlegende Dinge beachten. Der Basler Philanthropie-Forscher Georg von Schnurbein gab in einem Interview mit «NZZ Online» folgende Tipps:

«Nun, zuerst müssen Sie sich überlegen, welcher Themenbereich Sie überhaupt interessiert, wofür Sie spenden wollen. Vergleichen Sie dann die entsprechenden Organisationen und Projekte. Wenn Sie etwas gefunden haben, das Ihnen entspricht: Teilen Sie Ihre Spende möglichst nicht auf. Kleine Einzelspenden sind für die Organisationen teuer, denn überall werden Sie als aktiver Spender aufgenommen und immer wieder angeschrieben. Konzentrieren sie sich also auf ein einzelnes Projekt – damit können Sie viel mehr bewirken. Und bleiben Sie Ihrer Organisation ein paar Jahre treu.» (Quelle: NZZ Online vom 30. November 2010)

Eine gute Orientierungshilfe für Spender ist die Liste der von der Zewo zertifizierten Organisationen. Das Zewo-Gütesiegel verspricht, dass die damit ausgezeichnete Stiftung gewissenhaft mit den Spendengeldern umgeht und das Geld wirkungsvoll und zweckbestimmt einsetzt. Regelmässig überprüft die Zewo, ob die Organisationen die Gütekriterien einhalten.

Eine weitere Orientierungshilfe bietet Ihnen die Liste der familienleben-Redaktion. Die hier ausgewählten Organisationen setzen sich für das Wohl von Kindern und Familien in der Schweiz ein. Sie tragen mit ihren Projekten dazu bei, dass benachteiligte Kinder und Familien materiell oder beratend unterstützt werden. Lesen Sie dazu auf den nächsten beiden Seiten mehr.

Das könnte Sie auch interessieren

Services & Newsletter