Familienleben

Artikel gespeichert von: https://www.familienleben.ch/freizeit/kindergeburtstag/piratenparty-fuer-den-kindergeburtstag-2369

Kindergeburtstag: So gestalten Sie eine Piraten-Party

Ahoi Seemänner - Machen Sie den Geburtstag Ihres Kindes zu etwas ganz Besonderem und veranstalten Sie eine Piraten-Party! Mit Kopftüchern, Bartstoppeln und Augenklappen suchen die Kinder auf hoher See einen Schatz. Und wenn das Meer mal nicht mitspielt, haben die kleinen Seeräuber dank coolen Spielen auch bei Flaute ihren Spass.

Kindergeburtstag: Veranstalten Sie eine Piraten-Party!

Bereit für ein Abenteuer auf hoher See? Veranstalten Sie eine Piraten-Party für Ihr Kind! Foto: BananaStock - Thinkstock

Einladungen versenden: Flaschenpost

Wenn der Anführer aller Piraten Geburtstag hat, schickt er seinen Crew-Mitgliedern natürlich eine angemessene Einladung per Flaschenpost. Besonders verführerisch ist diese, wenn sie zur Schatzsuche einlädt.

{kindergeburtstagslider:Jake und die Nimmerland Piraten,Alles für die Mottoparty}

 

Das wird benötigt

  • 1 sandfarbenes Papier (DIN-A4)
  • Streichhölzer oder Feuerzeug
  • Bastband
  • Kleine Flaschen
  • Korken
  • 1 Blatt sandfarbener Fotokarton (DIN-A5)
  • Stifte
  • Schere
  • Locher

 

 

So geht es

Schneiden Sie das sandfarbene Papier in vier gleich grosse Rechtecke und schwärzen Sie die Ränder leicht mit den Streichhölzern oder einem Feuerzeug an. Beim Einladungstext muss Ihr Kind nicht schön schreiben; eine krakelige Piratenschrift ist viel authentischer!  Verzieren Sie die Einladungen ausserdem mit Piratenschätzen und Totenköpfen. Rollen Sie das Papier anschliessend schmal zusammen und binden Sie ein Bändchen um die Schriftrolle. Schieben Sie die Botschaft in eine kleine Flasche und verschliessen Sie diese mit einem Korken.

Schneiden Sie aus dem Fotokarton nun Kärtchen aus, auf welche Sie den Namen des Flaschenpost-Empfängers schreiben. Lochen Sie das Kärtchen nun an einer Schmalseite und binden Sie es um den Flaschenhals. Fertig ist die Flaschenpost!


Dekoration für die Piraten-Party

Echte Piraten fühlen sich im vertrauten Umfeld auf hoher See wohl. Haben Sie noch aufblasbare Schwimmtiere vom Sommer im Haus? Haie, Delphine oder sonstige Fische können auf dem Boden schwimmen oder an Nylonfäden von der Decke hängen. Auch ein Schwimmreifen für die Rettung von gekenterten Piraten und eine Wimpelkette dürfen nicht fehlen!

Die Verkleidung eines Piraten ist schnell zusammengetragen: Suchen Sie in Ihrem Schrank nach alten Hemden, die Ihr Kind am Bauch zusammenbinden kann. Schwarz-weiss gestreifte T-Shirts und Tücher als Kopfbedeckungen verleihen dem kleinen Piraten ein authentisches Aussehen.


Piraten-Party: Basteln

Augenklappe basteln

Eine Augenklappe gehört zu jedem Piraten! Foto: BananaStock - ThinkStock

Bestenfalls kommen die Geburtstagsgäste bereits verkleidet zu der Piraten-Party Ihres Kindes. Hüte, Augenklappen und Fernrohre können als erster Programmpunkt aber vor Ort gebastelt werden.

Augenklappen basteln

Das wird benötigt

  • 1 Stück schwarzer Moosgummi für die Klappe
  • 1 schwarzes Hutgummiband, circa 45 cm
  • Stifte
  • Schere

So geht es

Lassen Sie die Kinder ein Dreieck mit abgerundeten Ecken aus dem Moosgummi schneiden. Bringen Sie mit der Schere auf beiden Seiten einen kleinen Schlitz an und ziehen Sie das Hutgummiband hindurch. Je nach Kopfumfang des Kindes kann das Gummi passend verknotet werden.

Piratenhüte basteln

Das wird benötigt:

  • 2 Bogen schwarzer Fotokarton (DIN-A3)
  • 1 Bogen weisses Kopierpapier (DIN-A4)
  • Bostitch
  • Weisser Farbstift
  • Schere

So geht es

Zeichnen Sie einen Piratenhut im DIN-A3-Format und schneiden Sie ihn aus. Diese Vorlage legen Sie nun auf den Fotokarton und zeichnen sie mit weissem Stift nach.  Schneiden Sie den Piratenhut nun zweimal aus und tackern Sie die Enden je nach Kopfumfang des Kindes mit dem Bostitch zusammen. Nun kann das Kind den Hut mit einem weissen Farbstift bemalen oder einen Totenkopf aus weissem Papier aufkleben.

Fernrohre basteln

Das wird benötigt

  • 1 alte Küchenpapierrolle
  • Goldpapier
  • Buntes Papier zum Bekleben
  • Stifte
  • Schere
  • Kleber

So geht es

Ein Fernrohr ist ganz schnell gebastelt: Zuerst dürfen die Kinder die Küchenpapierrolle mit Goldpapier bekleben, danach wird sie mit Mustern aus buntem Papier beklebt.

Starke Piraten wollen sich messen!

Wenn alle Seeräuber ausgestattet sind, kann die Piraten-Party so richtig losgehen! Starke Piraten wollen sich nämlich messen. Foto: Stockbyte - ThinkStock

Bechermemory

Die Geburtstagsgäste teilen sich in zwei Gruppen auf und versammeln sich um den Tisch. Darauf befinden sich viele Pappbecher – unter jedem ist sich ein Gegenstand aus dem Reich der Seemänner. Nun versuchen die beiden Teams der Reihe nach, wie beim Memory zwei gleiche Gegenstände unter den Bechern zu finden. Wer die meisten Muschel-, Goldtaler- oder Korkenpaare hat, gewinnt!

Seemannsgarn

Bei den Piraten darf gelogen werden, dass sich die Masten biegen! Sitzen Sie mit den Kindern in einem Kreis auf den Boden und erzählen Sie die neueste Geschichte des Käpt’n Name des Geburtstagskindes. Diese beginnt so: «Immer wenn Flaute ist, öffnen die Piraten eine Buddel Rum und erzählen sich spannende Geschichten von bestandenen Abenteuern und Seeungeheuern. Dabei flunkern sie oft, das nennt man dann Seemannsgarn. Eine dieser Geschichten beginnt so: Käpt’n Name des Geburtstagskindes und seine Mannschaft wollten sich gerade in ihre Kojen legen, da hörten sie ein fürchterliches Geräusch...» Nun darf jeder Pirat die Geschichte um einen Satz ergänzen.

Fischesaugen

Seeräuber haben einen guten Appetit und grossen Hunger. Wenn sie auf hoher See sind, essen sie am liebsten frische Fische. Bei diesem Spiel bekommt jeder Pirat einen Strohhalm. Auf der Mitte des Tisches liegt eine grosse Schale mit Salzfischchen. Wer schafft es, in einer bestimmten Zeit die meisten Fische anzusaugen und in den eigenen Teller zu transportieren?

Schatzsuche

Eine Piratenschatzsuche lässt sich ganz leicht in Form einer Schnitzeljagd gestalten. Bereiten Sie eine Karte vor, welche die kleinen Seeräuber zu verschiedenen Zettelchen führt. Auf diesen finden sie Anweisungen wie „Geht 15 Schritte geradeaus, dann 10 Schritte nach links. Sucht nach dem roten X“. Natürlich müssen Sie am Ende der Suche einen verlockenden Schatz verstecken. Wie wär’s mit einem Kuchen?

 

Bekommen Ihre Piraten Hunger?

Bekommen die kleinen Piraten Hunger? Auf der Geburtstagsparty müssen Sie natürlich keine Meerestiere essen! iStockphoto - Thinkstock

Schatzkistenkuchen


Das wird benötigt

  • Schokoladenkuchen in Kastenform
  • Schokoladenkuvertüre
  • Marzipanstreifen
  • Zuckerperlen, Goldtaler, Schokoladenkugeln, Schokoladentäfelchen in Goldpapier

So geht es

Schneiden Sie das oberste Drittel des Schokoladenkuchens ab; nun haben Sie einen Deckel für Ihre Schatzkiste. Bestreichen Sie die Oberflächen beider Kuchenteile mit der Kuvertüre (Deckelunterseite auslassen) und legen Sie den Süssigkeitenschatz hinein, solange die Kuvertüre noch süss ist. Am besten platzieren Sie die Süssigkeiten als ob diese aus der Schatzkiste hinausquellen würden. Setzen Sie den Deckel nun wieder auf und schneiden Sie schmale Marzipanstreifen als Verzierung der Schatzkiste. Drücken Sie die Streifen auf der noch feuchten Oberfläche fest.

Quelle: Buch «Mein schönster Kindergeburtstag», Text: Jasmine Helbling

Buchtipp

Mein schönster KindergeburtstagMein schönster Kindergeburtstag. Von Muxfeldt, Angelika und Bendel, Michaela. Gräfe und Unzer Verlag. 2. Aufl. 2011.

«Mein schönster Kindergeburtstag» präsentiert 12 verschiedene Mottofeste, welche den Geburtstag Ihres Kindes mit wenig Planung und durchgängigen Konzepten garantiert zu einem Erfolg machen. Ob Bärchenparty für die ganz Kleinen oder Forscherparty für die älteren Kinder - dieses Buch hat für jede Altersstufe bis zehn Jahre etwas dabei!

 

Haben Sie weitere Ideen für coole Motto-Partys? Schreiben Sie doch einen Kommentar!