Die Veranlagung bleibt bestehen

Bei manchen Frauen verschwindet der Schwangerschaftsdiabetes kurz nach der Geburt wieder. Vor allem bei Übergewichtigen bleibt die Stoffwechselstörung oft auch nach der Geburt weiter bestehen. Bis zu 50% aller Mütter, die einen Schwangerschaftsdiabetes hatten, entwickeln in den Folgejahren einen Diabetes. «Das Problem: auch bei den Müttern, bei denen der Diabetes wieder verschunden ist, bleibt die Anlage lebenslang bestehen,» weiss Monika Kämpf. Empfohlen sind deshalb auch nach der Geburt regelmässige Arztbesuche und die Blutzuckerkontrolle alle ein bis zwei Jahre. Das Risiko eines erneuten Ausbruchs kann allerdings mit einem aktiven Lebensstil – also ausreichend Bewegung und ausgewogener Ernährung – gesenkt werden.

Text: Kathrin Fischer

«Als Mami und Hebamme kann ich SWICA nur empfehlen»

Swica

«Schon in der Schwangerschaft unterstützte mich SWICA mit Akupunktur. Nach der Geburt konnte ich die Zeit mit meinem Baby geniessen, da SWICA immer für uns da war.» Informieren Sie sich jetzt über die exklusiven Angebote für Mutter und Kind.

Das könnte Sie auch interessieren

Services & Newsletter