Frühgeburt und Fehlgeburt

Zum Glück verlaufen die meisten Schwangerschaften harmonisch und ohne grössere Probleme. Wir dürfen aber nicht vergessen, dass bei einem gewissen Prozentteil aller Schwangerschaften Komplikationen auftreten, die potentiell zu einer Frühgeburt oder einer Fehlgeburt führen können. Treffen kann es jede Frau. Gesunde aber auch jene, die einer bestimmten Risikogruppe angehören. Einen Überblick über die verschiedenen Früh- und Fehlgeburten finden Sie hier.

Wir haben 7 Artikel zu Frühgeburt und Fehlgeburt

  1. Eileiterschwangerschaft endet oft mit FehlgeburtEileiterschwangerschaft endet oft mit Fehlgeburt

    Wenn sich die befruchtete Eizelle nicht in der Gebärmutter einnistet, sondern im Eileiter, spricht man von einer Eileiterschwangerschaft. Schwangere mit Bauchschmerzen sollten sofort zum Arzt gehen.

  2. Frühgeborene brauchen viel LiebeFrühgeborene brauchen viel Liebe

    Frühgeborene brauchen viel Fürsorge. Wesentlich sind nicht nur die medizinische Betreuung und die Eltern-Kind-Bindung in den ersten Wochen. Auch in den Folgejahren gilt es, sehr behutsam die gesamte Entwicklung des Kindes zu begleiten.

  3. Keine Angst vor der CurettageKeine Angst vor der Curettage

    Eine Curettage (Kürettage) der Gebärmutterschleimhaut findet meist ambulant in einer gynäkologischen Praxis statt. Die kleine Operation ist ein häufiger Routineeingriff und gilt als harmlos. Das Wort stammt aus dem Französischen (curetage) und bedeutet Ausschabung oder Auskratzung.

  4. Bei Blutungen während der Schwangerschaft zur Sicherheit zum ArztBei Blutungen während der Schwangerschaft zur Sicherheit zum Arzt

    Blutungen in der Schwangerschaft müssen kein Hinweis auf eine Fehlgeburt sein. Viele andere Ursachen wie die hormonelle Umstellung oder Infektionen kommen in Frage. Auch wenn ein harmloser Grund dahinter steckt, fragen Sie Ihren Frauenarzt um Rat.

  5. Grund für eine Fehlgeburt: ein WindeiGrund für eine Fehlgeburt: ein Windei

    Ein Windei ist eine Schwangerschaftsanlage, die sich nicht oder nur in einem begrenzten Umfang entwickelt. Obwohl eine befruchtete Eizelle existiert, wachsen die Zellen des Embryos nicht weiter. Windeier werden auch Abortivei, Windmole oder Molenei genannt. Meist kommt es zur Fehlgeburt.

  6. Wenn der Gebärmutterhals verkürzt ist, droht eine FrühgeburtWenn der Gebärmutterhals verkürzt ist, droht eine Frühgeburt

    Manchmal wird das Warten auf das Baby in der Schwangerschaft von Sorgen begleitet. In den meisten Fällen kann sich die Frau auf den eigenen Körper verlassen. Doch was passiert, wenn es zu unerwarteten Schwierigkeiten kommt und der Gebärmutterhals verkürzt ist?

  7. Frühgeburt: Folgen für das BabyFrühgeburt: Folgen für das Baby

    Was passiert, wenn während der Schwangerschaft Probleme auftreten und das Baby zu früh geboren wird? Welche Auswirkungen haben die frühe Geburt und die Zeit im Brutkasten für das Baby? Erfahren Sie hier, welche Folgen eine Frühgeburt für das Kind haben kann.