Facebook Pixel

Wie lange dauert ein Geburtsvorbereitungskurs?

Zum Vorbereitungskurs gehören auch Gymnastikübungen.

Zum Geburtsvorbereitungskurs gehören auch Gymnastik- und Entspannungsübungen. Foto: © WavebreakMediaMicro - Fotolia.com

In der Regel treffen sich die Teilnehmer ein Mal pro Woche während einer Doppelstunde zur Geburtsvorbereitung. Dieser Rhythmus hat für die Schwangere den Vorteil, in den Tagen zwischen den Treffen, die neuen Übungen auszuprobieren, neu erworbenes Wissen Revue passieren zu lassen und aufkommende Fragen beim nächsten Treffen zu stellen. Wem es aus zeitlichen Gründen nicht möglich ist, ein Mal pro Woche einen Kurs zu besuchen, kann ein Wochenend-Seminar wählen. Gleichgültig, ob es sich um einen Wochenkurs oder einen Wochenend-Kurs handelt, umfasst der Geburtsvorbereitungskurs insgesamt meist zwölf Stunden.

Doch es geht auch kürzer: Immer mehr Schwangere interessieren sich für die «individuelle Geburtsvorbereitung». «Diese Kurs-Art beinhaltet die gleichen Themen wie ein normaler Geburtsvorbereitungskurs, jedoch in leicht verkürzter und intensiverer Form», informiert www.hebammen.ch. «Die individuelle Vorbereitung findet in zwei bis drei Sitzungen bei der Hebamme in der Praxis oder bei Ihnen zu Hause statt.» Oft eignet sich ein kurzer, aber intensiver Geburtsvorbereitungskurs für Frauen, die schon ein Baby zu Welt gebracht haben, aber ihr Wissen noch einmal auffrischen wollen.

Wer bietet Geburtsvorbereitungskurse an?

Geburtsvorbereitungskurse werden von Krankenhäusern mit Geburtsstation, Geburtshäusern, Hebammen, Geburtsvorbereiterinnen und Frauenarzt-Praxen angeboten. Vor Ort oder im Internet können Sie leicht sich über die entsprechenden Programme informieren.

Ist ein Geburtsvorbereitungskurs auch für Väter geeignet?

Manche Geburtsvorbereitungskurse richten sich ausschliesslich an Frauen, andere wiederum nur an Paare. Darüber hinaus gibt es Mischformen. Dies sind Geburtsvorbereitungskurse, die Frauen in der Regel alleine besuchen, zu denen sie aber zu bestimmten Terminen ihre Partner mitbringen. Hier werden dann gezielt Informationen vermittelt, die auch für die Väter von besonderer Bedeutung sind.

Väter, die sich zusammen mit ihren Frauen intensiv auf die Geburt vorbereitet haben, berichten immer wieder, wie gut sie sich dadurch auf ihre neue Rolle als Vater vorbereiten konnten. Auch hier gilt: Wer gut Bescheid weiss, kann besser mit Veränderungen umgehen.

Wie viel kostet ein Geburtsvorbereitungskurs?

Die Krankenkassen übernehmen die Kosten für einen Geburtsvorbereitungskurs in Höhe von bis zu 100 Franken, sofern der Kurs von einer anerkannten Hebamme geleitet wird. Kurse von Geburtsvorbereiterinnen oder Physiotherapeutinnen werden dagegen nicht von allen Kassen übernommen. Sinnvoll ist es daher, sich vor der Anmeldung mit der Krankenkasse in Verbindung zu setzen.

Was denken Sie über Geburtsvorbereitungskurse? Schreiben Sie einen Kommentar zum Artikel.

Weiterführende Links:

  • Videotipp: Einblicke in einen Geburtsvorbereitungskurs: www.youtube.com
  • Schwangerschaftsgymnastik: Kurs-Angebote des Berufsverbandes für Gesundheit und Bewegung Schweiz: www.bgb-schweiz.ch

Autor: Sigrid Schulze

«Als Mami und Hebamme kann ich SWICA nur empfehlen»

Swica

«Schon in der Schwangerschaft unterstützte mich SWICA mit Akupunktur. Nach der Geburt konnte ich die Zeit mit meinem Baby geniessen, da SWICA immer für uns da war.» Informieren Sie sich jetzt über die exklusiven Angebote für Mutter und Kind.

Pixel

Das könnte Sie auch interessieren

Services & Newsletter