Beliebte russische Mädchen- und Jungennamen

Wer erinnert sich nicht an die russischen Märchen mit all ihren Helden aus der eigenen Kindheit? Wer sie kennt und liebt, möchte sein Kind vielleicht mit einem dieser ruhmreichen russischen Namen benennen. Hier erhalten Sie einen kleinen Überblick zu russischen Vornamen.

Russische Vornamen

Russische Vornamen kommen langsam wieder in Mode. Foto: iStockphoto, Thinkstock

Alte russische Vornamen wieder modern. Die bekannten, alten russischen Vornamen kommen langsam wieder in Mode. So werden beispielsweise die Namen Wasilisa oder Jana aufs Neue vergeben, genau wie Vera, Uljana oder Alexandra. Bei den Buben hört man wiederum des Öfteren die Namen Alexej, Konstantin, Iwan, Maxim und Vitalij. Wenn auch Sie geneigt sind Ihrem Kind einen russischen Vornamen zu geben, finden Sie hier einige hilfreiche Informationen und schöne Anregungen, sowie die Bedeutung der Vornamen.

Die Besonderheiten der russischen Namensgebung

So ziemlich alle russischen Vornamen haben gleichzeitig eine Kurzform und eine Koseform, wie zum Beispiel die Mädchennamen:

  • Jekaterina: Katja - Katjuscha
  • Jelisaweta: Lisa - Lisonka
  • Oxana: Xenja - Xenjetschka

und die Jungennamen:

  • Alexander: Sascha - Saschenka
  • Iwan: Wanja - Wanjuscha
  • Sergej: Serjoscha - Serjoschenka.

Diese Kurz- und Kosenamen werden hauptsächlich in der Familie, unter Freunden und Verliebten, sowie unter guten Bekannten verwendet. Der Trend läuft bei westeuropäischen Familien aber eher in die Richtung, dass sie ihren Kindern nur die Kurzform des Namens vergeben. Zum einen wegen der besseren Aussprache und zum anderen aufgrund der vereinfachten Schreibweise.

Wer will sein Kind nicht Anastasia oder Valentin nennen?

Zu den beliebtesten und schönsten Namen, die nicht unbedingt auf den russischen Ursprung hinweisen, zählen unter anderem folgende Namen:

Mädchennamen Bedeutung
Alisa von edlem Wesen, das Glück
Antonina die Antonierin, die Unbezahlbare
Darja die Inhaberin des Guten
Eleonora die Andere, Erbarmen, Mitgefühl
Galina Ruhr, Frieden
Larisa Figur aus der griechischen Mythologie
Raisa Rose
Schanna die Gnädige, rätselhafte Schönheit
Xenia die Gastfreundliche
Zinaida die Siegerin, die Schöne
Zoya russische Kriegerin / das Leben                        

 

Jungennamen Bedeutung
Artur der Bär
Danil Gott ist mein Richter
Ilja der Mächtige / Gott
Leonid Sohn des Léon / der Löwengleiche
Lew Löwe
Nikita der Sieger, Unbesiegbare / unüberwindlich
Philipp Pferdefreund
Roman der Römer
Timur Eisen, eisern / Kämpfer
Vadim der Liebe
Zakhar gefeiert von Gott

 

Sonderformen

Es existiert in der russischen Namensgebung noch eine Sonderform, die je nach Situation, entweder familiär oder verächtlich, benutzt wird. Dabei wird das Suffix «k» am Wortende gebildet. Eine Polina wird zu Polka und ein Wolodja nennt man situationsbezogen Wolodka. Allerdings ist der Gebrauch mit Vorsicht zu geniessen, wenn nicht genug Erfahrung für die jeweilige Verwendung vorhanden ist.

 

Das könnte Sie auch interessieren

Services & Newsletter