Geburtsort

Früher haben viele Frauen Ihre Kinder zu Hause auf die Welt gebracht. Eine Hausgeburt war ganz normal. Heute Fragen sich viele Frauen, ob es nicht zu riskant ist, das Baby zu Hause auf die Welt zu bringen? Haben Sie sich schon entschieden, wo sie gebären möchten? Im Geburtshaus oder lieber im Spital. Auch eine Geburt im Spital hat Vor- und Nachteile. Wir wollen Ihnen bei der Entscheidung weiterhelfen. Einen Überblick über die verschiedenen Geburtsorte von Geburtshaus bis zur Wellness-Geburt finden Sie hier.

Wir haben 4 Artikel zu Geburtsort

  1. Ist eine Geburt im Spital das Richtige für Sie?Ist eine Geburt im Spital das Richtige für Sie?

    Wo bringen Mütter am besten ihr Baby zur Welt? Für die meisten Mütter ist die Antwort klar: Sie wollen im Spital entbinden. Doch eine Entbindung im Spital hat nicht nur Vorteile, sondern auch Nachteile.

  2. Geburtshaus: Persönliche Betreuung rund um die EntbindungGeburtshaus: Persönliche Betreuung rund um die Entbindung

    Das Geburtshaus ist neben dem Spital und der betreuten Hausgeburt eine von drei Entbindungsmöglichkeiten für eine schwangere Frau. Der persönliche Rahmen und der gute Betreuungsschlüssel zählen zu den wesentlichen Vorzügen.

  3. Die Wellness-Geburt im SpitalDie Wellness-Geburt im Spital

    Immer mehr Frauen wollen ihr Kind so familiär und natürlich wie möglich zur Welt bringen. Das zeigt die steigende Nachfrage bei den Geburtshäusern. Die Kliniken reagieren mit Wellness zur Geburt im Spital. Im Kantonsspital Nidwalden beispielsweise gibt es seit April das neue individuelle Wohlfühl-Wochenbett.

  4. Hausgeburt: Wie sicher ist sie wirklich?Hausgeburt: Wie sicher ist sie wirklich?

    Für viele Frauen kommt eine Hausgeburt nicht in Frage, weil sie zu riskant ist. In der Schweiz finden nach Angaben des Schweizerischen Hebammenverbandes nur etwa ein Prozent aller Geburten zu Hause statt. Ist die Hausgeburt im Vergleich zu einer Geburt im Spital oder im Geburtshaus wirklich riskanter?