Infobox: Wann brauche ich Hilfe?

Wenn einzelne oder mehrere der folgenden Symptome länger als zwei Wochen nach der Geburt anhalten, ist es ratsam, einen Arzt aufzusuchen:

  • Erschöpfung / Trägheit
  • Antriebslosigkeit / mentale Müdigkeit
  • Traurigkeit / Grundloses Weinen
  • Appetitlosigkeit
  • Reizbarkeit / Stimmungsschwankungen
  • Angstzustände / Panikattacken
  • Schuldgefühle
  • Starke Vergesslichkeit / Vernachlässigung des Babys
  • Schwankende Gefühle gegenüber dem Baby
  • Schlaf- oder Essstörungen

 

Hier finden Sie Unterstützung:

Schweizer Verein für postnatale Depression: Seit 2006 besteht der Verein und hilft Betroffenen sowie deren Angehörigen. Erfahren Sie mehr unter www.postnatale-depression.ch

Weitere Hilfe erhalten Sie bei Hausärzten, Gynäkologen, Psychotherapeuten und Psychiatern.

«Als Mami und Hebamme kann ich SWICA nur empfehlen»

Swica

«Schon in der Schwangerschaft unterstützte mich SWICA mit Akupunktur. Nach der Geburt konnte ich die Zeit mit meinem Baby geniessen, da SWICA immer für uns da war.» Informieren Sie sich jetzt über die exklusiven Angebote für Mutter und Kind.

Das könnte Sie auch interessieren

Services & Newsletter