Weitere Methoden fruchtbare Tage zu berechnen

Schleim beobachten

Während eines Zyklus verändert sich der Schleim, welchen die Drüsen des Gebärmutterhalses absondern. Wenn Sie diesen Schleim genau beobachten, werden Sie die Veränderungen feststellen und so auf den ungefähren Tag des Eisprungs schliessen können.

Nach der Menstruation ist die Scheide eher trocken. Es tritt wenig Schleim aus. Vor dem Eisprung wird der Schleim dünnflüssiger und durchsichtiger. Es tritt mehr Sekret aus. Etwa zwei Tage vor dem Eisprung ist der Schleim sogar spinnbar. Dazu muss man das Sekret zwischen Daumen und Zeigefinger nehmen und die Finger auseinander spreizen. So bilden sich etwa zehn Zentimeter lange Fäden. Der Schleim sieht fast aus wie rohes Hühnereiweiss. Zu diesem Zeitpunkt sind Sie besonders fruchtbar. Der dünnflüssige Schleim fördert den Transport der Spermien durch den Gebärmutterhals. Nach dem Eisprung wird der Schleim wieder zäh.

Sie sollten bei dieser Methode allerdings bedenken, dass es bis zu zwei Tage dauern kann, bis der Schleim vom Gebärmutterhals zur Scheide gelangt. Das macht diese Methode ungenau. Frauen, die sicherer sein wollen, sollten daher das Sekret direkt am Gebärmutterhals untersuchen. Lassen Sie sich von Ihrem Frauenarzt dazu beraten.

Abbildungen zur Schleim Beobachtung finden Sie hier: http://www.wunschkinder.net/

Zyklus-Computer nutzen

Zyklus-Computer berechnen ähnlich wie die Basaltemperaturmethode anhand der Temperatur der Frau den Zeitraum des Eisprungs. Der Computer verarbeitet die Temperaturdaten, welche die Frau täglich messen und eingeben muss, und errechnet mit Hilfe von Durchschnittsdaten anderer Frauen die fruchtbaren Tage. Bei einem regelmässigen Zyklus braucht der Computer etwa drei bis sechs Monate, um relativ genaue Ergebnisse zu erzielen. Nach Angaben der Internetplattform swissmom.ch kosten die Geräte 280 bis 1000 Franken.

LH- und Ovulationstest machen

Der Ovulationstest oder auch LH-Test ist besonders für Frauen geeignet, die einen unregelmässigen Zyklus haben. Für den LH-Test (den man in Apotheken bekommt) werden Pappstreifen mit Urin benetzt. So kann der Verlauf des Hormons LH (luteinisierendes Hormon) bestimmt werden. Ist das LH auf seinem höchsten Wert, löst es innerhalb von 24 bis 36 Stunden den Eisprung aus. Paare sollten deshalb innerhalb der nächsten 24 Stunden Sex haben.

Um das Ergebnis nicht zu verfälschen, sollten Frauen immer zur gleichen Tageszeit den LH-Test durchführen und vor dem Messen nicht zu viel trinken, damit der Hormongehalt nicht zu stark verdünnt wird.

Weiterführende Links

 

 

Text: Angela Zimmerling

Das könnte Sie auch interessieren

Services & Newsletter