Hypnosetherapie: Mit Hypnose zum Wunschkind?

Eine Hypnosetherapie verspricht vieles. Wer mit dem Rauchen aufhören oder Gewicht verlieren möchte, kann sich durch Hypnose unterstützen lassen. Auch bei unerfülltem Kinderwunsch kann eine Hypnosetherapie zur Entspannung und damit Schwangerschaft beitragen. Wunder bewirkt eine Hypnose aber nicht.

Hypnosetherapie hilft unter anderem dabei, sich zu entspannen.

Eine Hypnosetherapie kann in einer schwierigen Zeit für Entspannung sorgen. Foto: Andreas Rodriguez, iStock, Thinkstock

Auch in unserem Zeitalter, in dem viele Dinge gut erforscht oder hoch technisiert sind, lässt sich nicht alles wissenschaftlich erklären. Zwar entwickelt sich gerade die Reproduktionsmedizin ständig weiter, aber eine Schwangerschaft bleibt nach wie vor ein Geschenk und ein Wunder – das können wahrscheinlich besonders Paare bestätigen, die nicht sofort und ohne Probleme ihr Wunschkind bekommen.

Wenn es mit der Schwangerschaft nicht klappen will, dann können medizinisch eindeutige Befunde, wie zum Beispiel eine Endometriose, dahinterstecken. Bei manchen Paaren lässt sich keine wirkliche Ursache finden und trotzdem kommt es einfach nicht zu dem ersehnten Baby. In jedem Fall ist ein unerfüllter Kinderwunsch oft mit grossem Stress für Mann und Frau verbunden, was sich wiederum negativ auf die erhoffte Schwangerschaft auswirken kann. Eine Hypnosetherapie verspricht, betroffenen Paaren in dieser Situation etwas von dem Stress zu nehmen. Denn in entspannterem Zustand kommt es oft leichter zu einer Schwangerschaft. Zudem soll eine Hypnose dabei helfen, wieder eine andere Perspektive zu gewinnen, in der sich nicht alles um den Kinderwunsch dreht.

Was ist Hypnose?

Auch wenn manche Leute dieser Meinung sind: Hypnose ist durchaus keine zweifelhafte Methode, der ein leicht anrüchiger Geschmack anhaftet und die von Scharlatanen in Hinterzimmern ausgeführt wird. Die Wirksamkeit von Hypnosetherapien ist wissenschaftlich gut bewiesen. Bei einer Hypnose handelt es sich um einen Trancezustand, in dem sich die hypnotisierte Person ganz auf etwas fixiert. Im kleineren Rahmen hat dies jeder von uns schon im Alltag erlebt. Wenn wir uns ganz auf eine Sache konzentrieren, wie zum Beispiel völlig von einem Buch oder einem Film gefesselt sind oder der Körper beim Joggen geradezu von selbst läuft, dann befinden wir uns bereits in einem Trancezustand, der der Hypnose nicht unähnlich ist.

Bei einer Hypnose wird das Bewusstsein des Hypnotisierten so weit es geht abgestellt und das Unterbewusstsein direkt angesprochen. Dabei lassen sich tiefer liegende Blockaden und Ängste auflösen und die Person in Hypnose befindet sich in einem Zustand tiefster Entspannung.

Mit Hypnose zum Wunschkind

Hypnosetherapie wird bereits seit vielen Jahren in verschiedenen Gebieten, wie zum Beispiel zur Behandlung von Depressionen oder Suchtkrankheiten, erfolgreich angewendet. Auch bei unerfülltem Kinderwunsch erfreuen sich Hypnosetherapien immer grösserer Beliebtheit. Ein positiver Zusammenhang zwischen Hypnose und Schwangerschaft konnte in mehreren klinischen Studien festgestellt werden.

Dabei soll eine Hypnose den medizinischen Weg zum Wunschkind nicht ersetzen, sondern ergänzen. In manchen Fällen, gerade wo sich kein eindeutiger Grund für die Unfruchtbarkeit finden lässt, kann eine Hypnose der entscheidende Schritt sein, um den Teufelskreis aus Stress und Fixierung auf den Kinderwunsch zu durchbrechen. In anderen Fällen kann eine Hypnosetherapie bei einer künstlichen Befruchtung unterstützend eingesetzt werden. So bietet man dies beispielsweise in der Frauenklinik der Universität München mit grossem Erfolg Frauen an, die sich einer In-vitro-Fertilisation unterziehen.

Falls Sie sich für eine Hypnosetherapie interessieren, sollten Sie zu einem Anbieter Kontakt aufnehmen, der sich auf Hypnose bei Kinderwunsch spezialisiert hat. Dabei gibt es keine Therapie, die sich für alle gleich eignet. Ihr Hypnosetherapeut wird sich mit Ihnen zusammensetzen und zunächst im Gespräch einen ganz individuellen Plan erarbeiten, wie er Ihnen in Ihrer Situation am besten helfen kann.  

Es konnte nachgewiesen werden, dass durch eine Hypnose beispielsweise die Gebärmuttermuskulatur besser durchblutet ist oder sich der Hormonspiegel harmonisiert. Trotzdem ist eine Hypnosetherapie kein Wundermittel für Paare, die sich eine Schwangerschaft wünschen und dabei mit Problemen zu kämpfen haben. Aber sie kann Paaren dabei helfen, eine schwierige Zeit entspannter zu erleben, sich nicht selbst aus den Augen zu verlieren und mit mehr Selbstvertrauen das Leben anzunehmen.

Hypnosetherapie in der Schweiz

Wenn Sie sich für Hypnosetherapie bei Kinderwunsch interessieren, finden Sie zum Beispiel auf diesen Webseiten Anbieter und weitere Informationen:

Das könnte Sie auch interessieren

Services & Newsletter