Gesunde Ernährung und Babyausstattung

Das Ultraschallbild zeigt in der Schwangerschaft das Baby.

Paare sollten vor der Geburt des Babys wissen, ob ihre Wohnung passend für eine Familie ist. Foto: ©iStockphoto.com/Jacob Wackerhausen

Kennen Sie Ihre Rechte als schwangere Arbeitnehmerin?

Frauen haben während der Schwangerschaft und nach der Geburt einen besonderen gesetzlichen Mutterschutz. Beispielsweise darf der Arbeitgeber ein unbefristetes Arbeitsverhältnis weder während der Schwangerschaft der Arbeitnehmerin noch in den 16 Wochen nach der Niederkunft kündigen, wie in der Broschüre «Mutterschaft Schutz der Arbeitnehmerinnen» des Staatssekretariat für Wirtschaft nachzulesen ist. Ausserdem sind Schwangere vor besonders gefährlichen oder beschwerlichen Arbeiten geschützt. Eine Schwangere darf auch acht Wochen vor der Geburt zwischen 20 und 6 Uhr nicht mehr arbeiten.

Ernähren Sie sich gesund?

Im Körper der Frau wächst nun ein kleiner Mensch heran. Dieser ist auf seine Mutter angewiesen. Deshalb sollte gesund und ausgewogen gegessen werden. Dazu gehört der Verzicht auf Alkohol und Zigaretten. Auch der werdende Vater kann seinen Teil dazu beitragen, er sollte in der gemeinsamen Wohnung nicht rauchen oder kann sich aus Solidarität ebenfalls gesünder ernähren.

Folsäure ist ein wichtiges Vitamin in der Schwangerschaft. Besonders reich an Folsäure sind Spinat, Hülsenfrüchte, Vollkornprodukte, Fleisch und Fisch. Lassen Sie sich bei Ihrem Frauenarzt zudem über ein Zusatzpräparat aufklären, welches regelmässig eingenommen werden sollte. Mehr zur Folsäure erfahren Sie im Artikel «Wie wichtig Ernährung mit Folsäure in der Schwangerschaft ist».

Ist die Wohnung passend für eine Familie?

Gewiss, das Baby ist noch klein, dennoch wird die Wohnung bald mit sehr viel Babyequipment vollgestopft sein. Der Nachwuchs braucht ein eigenes Bett, vielleicht einen Stubenwagen, eine Wickelkommode, eine Krabbeldecke. Am Anfang kann das Kind im Schlafzimmer der Eltern schlafen, aber irgendwann kommt der Zeitpunkt, an dem es ein eigenes Zimmer benötigt. Manche Eltern möchten bald wieder ihr Reich für sich haben, um sich zurückziehen zu können. Deshalb sollte schon vorab überlegt werden, wo das Kind später schlafen soll. Wird das Computerzimmer des zukünftigen Vaters in ein Kinderzimmer ungewandelt? Oder soll es sich das Zimmer mit der Schwester teilen? Besteht die Wohnung nur aus Küche, Elternschlafzimmer und Wohnzimmer kann ein Umzug in eine grössere Wohnung in Betracht gezogen werden.

Haben Sie eine Babyausstattung?

An die Babyausstattung denken! Wer bis zuletzt wartet, setzt sich unnötig unter Druck und muss wahrscheinlich mehr Geld ausgeben, da keine Zeit zum Preise vergleichen bleibt. Es ist eine schöne Einstimmung auf das Baby, wenn gemeinsam ein Bettchen ausgesucht, der erste Strampler gekauft oder das Kinderzimmer gestrichen wird. Diese Vorbereitungen verbinden und schweissen gerade junge Eltern zusammen. Manche Babysachen müssen nicht extra angeschafft werden. Freunde und Familie leihen sicher gerne etwas aus.

Können Sie während der Schwangerschaft reisen?

Reisen ist während der Schwangerschaft problemlos möglich. Schliesslich ist eine Schwangerschaft keine Krankheit, die einen neunmonatigen Aufenthalt im Bett erfordert. Also kann die Städtereise nach Stockholm oder der Finca-Aufenthalt in der Toskana ohne Weiteres erfolgen. Extreme Trips wie die Kameltour durch den Jemen oder eine Survival-Erfahrung in Papua-Neuguinea sollten überdenkt werden. Ausserdem sollten Flugreisen ab der 28. Schwangerschaftswoche vermieden werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Services & Newsletter