Facebook Pixel

Künstliche Befruchtung

Wenn Paare auf natürlichem Weg kein Baby bekommen, stehen ihnen eine breite Palette an medizinischen Möglichkeiten zur Verfügung. Sehr beliebt ist die künstliche Befruchtung im Reagenzglas. Ihren Ursprung hatte die In-Vitro-Fertilisation (IVF) 1978, als in England das erste sogenannte Retortenbaby geboren wurde. Seitdem wurden so mehrere Millionen Babys weltweit gezeugt. Doch wie sehen das Vorgehen, die Voraussetzungen und Erfolgsfaktoren, aber auch die Risiken der künstlichen Befruchtung mit In-vitro-Fertilisation (IVF) aus? Wir geben Ihnen Antworten zu den verschiedenen künstlichen Befruchtungen.

  1. In-Vitro-Fertilisation (IVF): So läuft eine künstliche Befruchtung abIn-Vitro-Fertilisation (IVF): So läuft eine künstliche Befruchtung ab
  2. Präimplantationsdiagnostik: bald Gentests an Embryonen im ReagenzglasPräimplantationsdiagnostik: bald Gentests an Embryonen im Reagenzglas
  3. Kosten der künstlichen Befruchtung: Damit müssen Sie rechnenKosten der künstlichen Befruchtung: Damit müssen Sie rechnen
  4. Kinderwunsch: Künstliche Befruchtung und andere MethodenKinderwunsch: Künstliche Befruchtung und andere Methoden
  5. Künstliche Befruchtung mit der In-vitro-Fertilisation (IVF)Künstliche Befruchtung mit der In-vitro-Fertilisation (IVF)