Die schönsten Geburtsbilder

  • 5

Ein Kind zu gebären gehört sowohl für die Mutter als auch für alle Beteiligten zu einem der eindrückstlichen Momenten des Lebens. Eine Jury kürt jährlich die schönsten Geburtsbilder, von denen wir eine Auswahl zusammengestellt haben.

Bild: 1 von 12

Die schönsten Geburtsbilder

Ein intimer Augenblick zu dritt: Die Eltern geniessen den ersten ruhigen Moment mit ihrem Neugeborenen.

Katie Mathis, Katie Mathis Photography

Weitere Bilder anschauen

Wenn Eltern ihr neugeborenes Kind das erste Mal in den Armen halten, ist das ein unbeschreiblich schöner und unvergesslicher Moment. Die Emotionen, die frischgebackene Mütter und Väter empfinden, können kaum in Worten ausgedrückt werden. Deshalb bedient man sich oft bei der Fotografie, denn sie vermag Emotionen eines Momentes einzufangen, die tausend Worte nicht hätten beschreiben können.

Die «International Association of Professional Birth Photographers (IAPBP)» hat sich das Festhalten dieses Glückmoments zum Inhalt gemacht: Der Verband unterstützt werdende Eltern dabei, einen professionellen Geburtsfotografen zu finden. Sie haben sich ausserdem zum Ziel gesetzt, Eltern, Fotografen und Geburtsspezialisten durch Bildung, Verständnis für den Geburtsprozess sowie gegenseitigen Respekt für die individuelle Geburtswahl zusammenzuführen. Die IAPBP veranstaltet jeden Januar einen Wettbewerb, an dem die schönsten und eindrücklichsten Geburtsbilder des Jahres gekrönt werden.

Wir haben eine Auswahl der diesjährigen Gewinner und Nominationen für Sie zusammengestellt. Tauchen Sie ein in den magischen Moment, wenn neues Leben entsteht ...

Bilder zVg./ International Association of Professional Birth Photographers
2017 Birthphotography Image Competition

 

zur Startseite

Selbstgebasteltes Katapult

Probieren Sie sich als Ingenieur mit «Katapult und Flitzebogen». »

 

Hier können Sie nach Familien-Veranstaltungen in Ihrer Region suchen oder diese eintragen.

Services
Fruchtbarkeitskalender

Berechnen Sie Ihre fruchtbaren Tage...
 Weiterlesen

Nach oben