Facebook Pixel

Schwiegereltern mischen sich zu oft ein!

  1. Grüezi

    Ich wohne in einem Mehrgenerationenhaus. Das gibt den lieben Schwiegereltern oft Gelegenheit sich einfach in unsere Erziehungsmethoden einzumischen. So gibt meine Schwiegermutter den Kindern vor dem Essen immer Süsses, sagt ich müsste ihnen mehr Fleisch zu essen geben (mind. 4-5 mal die Woche!) und wenn ich meinen Kindern nicht erlaube Limo zu trinken meldet sich der Schwiegervater: Warum denn nicht, das schadet doch nichts.

    Das schadet sehr wohl, denn weil die Kinder sich nicht gern die Zähne putzen gibt das Karies und sie werden viel zu aufegdreht. Limo ist ausserdem alles andere als gesund. Ich habe schon bversucht mit den beiden zu reden, aber die sagen dann immer nur ich wäre zu streng mit den Kindern. Ich finde das nicht richtig. Mir ist die Gesundheit meiner Kinder sehr wichtig.

    Wie kriege ich also meine Schwiegereltern dazu sich nicht ständig einzumischen?

    Zitieren

  2. Ich würde dir raten: Zieh aus aus dem Mehrgenerationenhaus. Jede Familien muss die Chance haben unter sich zu sein. Deine Schwiegereltern und Eltern hatte das Vergnügen ja schon und ich denke ihren eigenen Kindern haben sie nicht so viel erlaubt. Ich kenne das auch. Früher haben wir zusammen mit meiner Schwiegermutter und Schwägerin zusammengewohnt. Die beiden wollten mir immerzu sagen wie ich den Haushalt zu führen habe. Irgendwann hat's mir gereicht und ich konnte meinen Mann dazu überreden, dass wir ausziehen.

    Damit ich uns allen geholfen gewesen. Meine Schwiegermutter wohnt heute nur wenige Strassen weiter, weswegen sie ihre Enkel oft sieht und auch mal die Aufsicht übernimmt wenn ich es nicht kann.

    Zitieren

  3. Du musst klare Grenzen setzen. Mach deutlich, dass ihr als Eltern in Streitfragen das letzte wort habt. Wichtig ist, dann auch konsequent zu sein: Wenn du sagst, es gibt keine Limo, gibt es auch keine, egal was dein Schwiegervater meint. Sonst wissen die Kinder irgendwann gar nicht mehr, auf wen sie jetzt eigentlich hören müssen. Oder sie nutzen den Autoritätskonflikt aus und spielen euch gegeneinander aus. ich konnte bei mehreren Bekannten schon beobachten, dass gerade die Konstellation Mutter/Oma häufig dazu führt, dass die Kinder verzogen werden, weil sie von irgendwem dann schon das bekommen, wa sie wollen.
    Streit musst du dann natürlich in Kauf nehmen. Anders wird es sich aber niemals bessern. Vllt ist es auch die beste Lösung, in die nähere Umgebung umzuziehen. Dann könnt ihr als Eltern immer noch von der Unterstützung der Großeltern profitieren (die ihr bei häufigen Streitereien vllt auch zu verlieren riskiert), aber habt auch mal eure Ruhe.

    Zitieren

  4. Das sehe ich ähnlich. Die Kinder meiner Cousinen z.B. sind alle furchtbar dick! Da steht mir ein 3-jähriges Kind gegenüber und ich hätte aufgrund von Gewicht und Grösse gesagt es ist 7 Jahre alt:eek:

    Der Grund für die Fettleibigkeit der Kinder ist die Oma: Sie gab ihnen alles was ihr kleines Kinderherz begehrte, heisst ganz viel Süsses und Fast Food. Das macht meine Tante (also die Mutter meiner Cousinen) aber bei all ihren Enkeln. Das sie recht häufig auf die Kinder aufpasst, sieht man am Gewicht. Meine Cousinen machen aber nichts dagegen. Ich an ihrer Stelle hätte längst einen Schlussstrich gezogen und klare Regeln an Oma und Kinder vergeben! :mad:

    Zitieren