Facebook Pixel

Ab wann darf ich meinem Kind Kuhmilch geben?

  1. Hoi

    Vor ein paar Wochen habe ich mein Zweites Kind bekommen. Das Stillen klappt ganz gut. Allerdings habe ich das Gefühl, dass die Kleine oft Hunger hat. Ich gebe ihr jetzt Folge milch. Lieber würde ich sie aber schnell an normale Milch gewöhnen. Wann darf man damit anfangen?

    Zitieren

  2. Hoi

    Ich würde meinem Baby keine Kuhmilch geben. Sie fördert nicht das Gehirnwachstum und für die Knochen ist sie nicht so gut wie gedacht. Das habe ich neulich in unseren Babyratgeber gelesen. Bleib lieber erst bei der Babykost und den Sachen die wirklich fürs Baby geeignet sind. Kuhmilch würde ich erst ab 1 oder 2 Jahren geben.

    Zitieren

  3. Ich schliesse mich Daddytigers Rat an. Wenn deine Kleine erst ein paar Wochen alt ist solltest du beim Stillen oder Anfangsmilch bleiben.

    Zitieren

  4. KUHMILCH DEN KÄLBERN!!

    Liebe Lulu28,
    am besten gar nicht! Wenn Du stillst, sollte die Milch reichen. Die Menge passt sich immer wieder an, daher ist weder Zufüttern noch die Gabe von Wasser oder Tee nötig, sondern kontraproduktiv. Wenn Du das Gefühl hast, Dein Kind nicht satt zu bekommen, hat es vermutlich nur einen von vielen Wachstumsschüben. Dann lege es einfach häufiger an als sonst. Nach ein bis zwei Tagen hat sich die Milchmenge angepasst und Du kannst normal weiterstillen.

    Am besten suchst Du Dir eine Stillberaterin IBCLC in Deiner Nähe oder gehst zu einem Treffen der LLL, Kontakte gibt es genug wenn Du danach googelst. Die meisten stillen ungewollt ab, weil sie einfach zu wenig Unterstützung und Hilfe haben.

    Viel Erfolg!
    Lieschen

    Zitieren

  5. Generell solltest du die ersten 4 Monate dein Kind ausschließlich Stillen. Eine bessere Ernährung gibt es für dein Kind in dieser Zeit nicht. Durch das Stillen erhält dein Kind alle Nährstoffe die es braucht und entwickelt zusätzlich einen Schutz vor Allergien. Sowohl Folgemilch als auch Kuhmilch sind zu diesem Zeitpunkt ungeeignet. Bei Kuhmilch in diesem Alter läufst du große Gefahr, dass sich daraus eine Kuhmilchallergie bei deinem Baby entwickelt. Falls du dich doch nicht entschließt weiter zu Stillen, solltest du auf jeden Fall genau darauf achten wie dein Kind auf die jeweilige Nahrung reagiert.

    Eine Auflistung welche Säuglingsnahrung für welches Kind geeignet ist, findest du hier:
    http://www.neocate.de/ueber_neocate/was_ist_neocate/das_besondere_an_neocate/

    Liebe Grüße Shauna

    Zitieren

  6. Würde auch eher später als früher auf Kuhmilch umsteigen.
    Viele Menschen vertragen eh schon keine Kuhmilch und kleine Babys schon gar nicht.

    Zitieren

  7. Also mir wurde immer gesagt, dass man etwa ab den 7. Monat langsam mit Kuhmilch anfangen kann. Zwar noch in Maßen, aber es ist ab dort scheinbar nicht mehr so wild. Dann ab den 1. Lebensjahr ist glaub ich ein größerer Milchkonsum nicht mehr all zu problematisch. Außer es kommt zu einer Allergischen Reaktion, das sollte man immer im Hinterkopf haben.

    Zitieren

  8. Wir haben komplett auf Kuhmilch verzichtet, unser Sohn (20 Monate) ist ein Kopf größer als Gleichaltrige, ist mental ziemlich fortgeschritten und war bisher kein einziges mal (!) krank, obwohl er täglich draußen ist. Das Zeug ist GIFT für kleine Kinder.

    Zitieren

  9. Erst nach einem Jahr haben wir Kuhmilch gegeben, dann haben wir es wirklich mal von einem Bauernhof mitgebracht, natürlich erst einmal aufkochen lassen und dann unserem Kleinen gegeben, doch die mochte er gar nicht. Also sind wir wieder mit Tetrapak dran

    Zitieren