Kita ja oder nicht?

  1. Hallo zusammen,

    unsere kleine Maus geht seit Montag diese Woche in die Kita und ich muss sagen, dass es fantastisch. Ich liebe meine Tochter und ich genieße es Zeit mit ihr zu verbringen. Aber ich habe das Gefühl, dass Sie seit sie in der Kita ist schon viele kleine Schritte gemacht hat. Dazu muss man wissen, dass unsere Tochter auf den Knien läuft und jetzt macht sie endlich kleine Schritte auf den Füßen. Wir sind super stolz und auch alleine essen kann sie schon.

    Wie ist es bei euch?

    Zitieren

  2. Bei unserer Tochter war es ähnlich, schon nach kurzer Zeit konnte man einige Fortschritte wahrnehmen, sie lernen viel voneinander und es macht Spaß die Entwicklung zu sehen. Ausserdem haben wir als Eltern jetzt den Vormittag mal für uns :-)

    Zitieren

  3. Ich liebe die Kita und die Zeit die wir dadurch gewinnen ist jeden Cent wert.

    Zitieren

  4. Unsere Kleine kam auch erst recht spät ( 3 jahre ) in die Kita. Aber es ist schon erstaunlich wie schnell die kinder hier Dinge lernen und sich auch persönlich verändern. Ich denke es tut den Kindern einfach gut mit gleichaltrigen zusammen zu sein und hier die Dinge des Lebens kennen zu lernen. Streit, Freunde, Trauer, Freude... all diese Dinge werden hier deutlich besser erlernt als in einem behüteten Elternhaus in dem alles Negative möglichst ausgeblendet wird.

    Zitieren

  5. Meine Kinder sind beide jeweils mit 12 Monaten in den Kiga gegangen. Der große ist die ersten 4 Monate nur bis mittags und dann voll und der kleine war nur 2 Wochen am Anfang bis mittags und dann voll. Beide haben sich schnell eingelebt und fühlen sich wohl. Die ersten Wochen haben sie frühs noch bissl geweint wenn ich ging, aber sobald ich zur Tür raus war, haben sie aufgehört (nur Show für die Mama:rolleyes: )

    Für meine Kinder war der Kiga das beste für ihre Entwicklung. Und ich würde es beim nächsten Kind wieder so machen.

    Zitieren

  6. Ich finde die KITA absolut ewmpfehlenswert, die Kinder kommen so miteinander in Kontakt und das Sozialverhalten wird gefördert.

    Außerdem unternehmen die meisten Kitas sehr viel mit den Kindern.

    Zitieren

  7. So schwer es einem selbst fällt da los zu lassen und vor allem die Verantwortung in "fremde" Hände zu geben. Ich bin davon überzeugt das es unserer Kleinen extrem viel gebracht hat. Neben den motorischen Fähigkeiten spielt gerade das Sozialverhalten eine große Rolle, Freundschaften die sich bilden, Auch mal durchsetzen müssen, Regeln lernen ;-) Ja Kita ist was Gutes.

    Zitieren

  8. Hallo!


    Ich finde es auch wichtig, daß die Kinder lernen sich in einer Gruppe zurechtzufinden und, daß sie auch mal ohne Mama auskommen. Außerdem bin ich der Meinung, daß Du Deinem Kind die Möglichkeit dort Spaß zu haben und zu lernen und Freundschaften zu knüpfen einfach gibst. 

    Zitieren

    Viele Grüße

  9. Ich find den KiGa wichtig, meine Tochter geht, seit sie drei ist und es gefällt ihr super und gibt uns Freiraum. Nachmittags hatten wir versucht, ging gar nicht - wir konnten absolut nichts mehr unternehmen, außerdem war sie schon etwas müde und entsprechend unleidig...

    Zitieren

  10. Das Kind in eine Krippe zu geben hat viele Vorteile. Die Erzieher und Erzieherinnen sind pädagogisch ausgebildet und arbeiten daher in strukturierten Tagesabläufen. Sie fördern die Entwicklung des Kindes und bringen ihm von Klein auf gewisse Normen und Regeln bei. In der Krippe wird es außerdem nie langweilig. Dort kann das Kind mit anderen Kindern in Kontakt kommen und so seine sozialen Kompetenzen, wie Hilfsbereitschaft und Konfliktlösungen, stärken. Erzieher und Kinder geben dem eigenen Kind in gleichem Maße Anregungen und Kommunikationsmöglichkeiten. Das Angebot an Spielmaterialien und Bewegungsmöglichkeiten ist viel höher, als daheim. So kann sich der Schützling ausgiebig austoben und beschäftigen.

    Zitieren