Facebook Pixel

Wieder arbeiten oder Super-Mami werden

  1. Wenn es DIR recht ist, dann geh wieder arbeiten.

    Und lass dich nicht von den Andern beeinflussen.:cool:

    Zitieren

  2. Naja, letztendlich muss man für sich selbst entscheiden, was das Beste ist und man kann vorher schon nicht sagen, dass etwas schlecht ist oder man mehr sich um die Familie kümmern soll. Denn jeder Mensch hat ein gewisses Zeitmanagement und Mütter erledigen die Aufgaben auf ihre Weise. Du gehst wieder arbeiten, damit das Geld reinkommt. Das ist nichts Schlimmes und du selbst musst für dich entscheiden, ob die Familie zu kurz kommt.
    Ich lebe in München in einer großen Stadt, wo Kinderbetreuungsplätze zwar überschaubar von der Anzahl sind, doch völlig ausreichen und wenn man sich die Stellenangebote ansieht, sind durchaus sehr viele attraktive Nebenjobs im Mittelstand (zusammen mit Startups bilden sie fast 99% aller Unternehmen von der Anzahl) vorhanden.

    Zitieren

  3. Ich wollte unbedingt wieder arbeiten gehen, je schneller desto besser. Allerdings machte uns die KiTa einen Strich durch (meine) Rechnung und ich war nicht nur 12 Monate, sondern 16 Monate zu Hause. Als der erste Geburtstag von J. da war, war ich ein bisschen froh, dass ich doch noch einen Aufschub hatte...

    editiert am 08.02.17 um 17:05

    Zitieren

    After the rain comes sun

  4. Hallo,

    ich bin nach einem Jahr Erziehungsurlaub wieder Vollzeit arbeiten gegangen. Ich hätte es mir nicht leisten können, zuhause zu bleiben oder nur Teilzeit zu arbeiten. Die erste Zeit hatte ich schon ein schlechtes Gewissen. Aber auf der anderen Seite war meine Tochter sehr gerne in der Kita. Sie war übrigens von 7 bis 16.30 Uhr in der Kita, manchmal schon ab 6.30 Uhr. Nach relativ kurzer Zeit war bei mir das schlechte Gewissen weg. sie hat sich dort wohl gefühlt und ich hatte das Gefühl, mich in der Zeit, die wir zusammen hatten, intensiver um sie kümmern als wäre ich den ganzen Tag um sie herum. Ein schlechtes Gewissen haben mir immer andere versucht einzureden. Das zieht sich bis in die Schulzeit hin. Aber mir und meiner Tochter ging und geht es gut dabei.

    Zitieren

    Größe allein ist nicht entscheidend. Eine Biene sammelt an einem Tag mehr Honig als ein Elefant in seinem ganzen Leben.

  5. Guten Abend,

    der Einstieg nach der Schwangerschaft ist manchmal gar nicht so leicht. Wie wäre es denn mal mit einem Berufstest? Der kann dir ein paar Vorschläge machen, welche Berufsfelder bei dir so in Fragen kommen sollten. Der Test auf der Seite berufstest.plakos.de geht relativ schnell und liefert gute Ergebnisse.

    Liebe Grüße

    Zitieren

  6. Supereltern sind in meinen Augen solche, die auf die Bedürfnisse der ganzen Familie achten. Dazu kann es auch gehören bald wieder arbeiten zu gehen. Solange keiner auf der Strecke bleibt, sehe ich da absolut kein Problem. Familien sind so individuell wie ihre Mitglieder und es wäre albern zu erwarten, dass es nur einen richtigen Weg gibt. 

    Fakt ist, sobald Kinder da sind, kann man nicht mehr nur an sich selbst denken. Aber man sollte auch noch an sich denken. 

    Zitieren