Facebook Pixel

Computerspiel und Konsolen: Wann ist genug?

  1. Ich habe ein Problem mit meinem Sechsjährigen: Seit wird ihm eine Wii gekauft haben hängt er nur noch davor. Wir dachten, dass er sich bei den Spielen ja bewegt, aber eigentlich geht es auch vom Sofa aus. Neulich wollte er sogar nicht mal bei schönem Wetter rausgehen. Ich denke daran sind aber auch die Computerspielenden Freunde schuld. Sie sind schon zwei bis drei Jahre älter. Wie macht ihr das mit euren Kids? Habt ihr Zeitbeschränkungen für Computer und Fernsehen? Bei uns klappt das z.B. gar nicht. Was kann man noch machen?

    Zitieren

  2. Ich finde du solltest deinem Kind die Konsole wegnehmen. die sind nachweislich wirklich nicht gut für kinder. mein sohn hat keine und ist auch glücklich.

    Zitieren

  3. Du siehst: Der Conputer hat SOG-Wirkung und wir haben nur DRUCK gelernt.
    Mit Druck hast Du beim ErZIEHen wenig Chancen.
    In der neuen Ich-kann-Schule ist SOG ebenfalls das Hauptprinzip.
    Mit SOG kann man Kräfte präzise steuern und viel mehr erreichen als mit einem PC.
    Man muss etwas mehr darüber wissen, man braucht einen Vorsprung, wenn man SOG-Wirkung entfalten will.
    Mit LERNEN schafft man das am schnellsten.
    Guten Erfolg!
    Franz Josef Neffe

    Zitieren