Facebook Pixel

Was tun bei Zähneknirschen?

  1. Hallo zusammen,

    mein 13-jähriger Sohn war vor Kurzem in einem Ferienlager. Zwei mal wurde er nachts von Freunden geweckt, weil er wohl ziemlich laut mit den Zähnen geknirscht hat, sodass es andere sogar beim Schlafen gestört hat. Das war ihm natürlich sehr peinlich. Selber habe ich das noch nicht festgestellt, da seine Zimmertür nachts immer geschlossen ist. In letzter Zeit hat er morgens aber auch mehrfach über Kieferschmerzen geklagt, was ja ein Anzeichen dafür sein kann. Jetzt frage ich mich, was man bei Zähneknirschen tun sollte? Geht es nach einer Zeit vielleicht wieder von alleine weg oder sollte ich mit ihm zum Arzt gehen? Wäre toll, wenn jemand Erfahrung damit gemacht hat und mir sagen kann, wie ich am besten vorgehe.
    Danke!

    Gruss heini

    Zitieren

  2. Ich würde zum Arzt gehen, denke es wird auf eine Beißschiene hinauslaufen. Eine andere Methode kenne ich nicht.

    Zitieren

  3. Dieses Problem hat mein Sohn (7) auch. Ich stehe regelmässig im Bett wenn er loslegt :-O
    Die Zahnärztin meinte, das komme bei Kindern häufiger vor weil sie den Tag verarbeiten und
    die Träume etwas intensiver sind. Es würde ein Beisschiene geben aber sie würde im Moment noch
    davon abraten ausser er hat dieses Problem noch länger (weil es ja auch mit der Zeit die Zähne
    schädigt) Das Problem ist halt bei der Schiene das sie nicht unbedingt sehr gemütlich ist :-)
    Aber ich würde an deiner Stelle mal zum Zahnarzt gehen und das abklären. Vielleicht sieht man
    es den Zähnen ja auch schon an und es würde in dem Alter mehr Sinn machen.

    Zitieren

  4. Vielen Dank für eure Antworten. Wir waren beim Zahnarzt und mein Sohn hat tatsächlich so eine Schiene bekommen. Er hat auch das mit dem Verarbeiten gesagt, gerade in der Pubertät kann so etwas mal vorkommen. Aber es ist beruhigend, dass sich das wieder legen kann nach einer gewissen Zeit.

    Grüsse heini.

    Zitieren