Facebook Pixel

Kinderwusch

  1. Liebe Frauen,
    vor zwei Wochen habe ich einen guten Kommentar in Facebook gelesen. Er war über eine Frau, die war unfruchtbar, aber jetzt ein Kind hat. Sie hat die Leihmutterschaft in Anspruch genommen. Es ist bekannt, dass in unserem Land dieses Prozess verboten ist. Aber  sie hat die Möglichkeit  gefunden, das in der Ukraine zu schaffen und ihr Traum ist zur Wirklichkeit geworden! Sie hat darum das Buch über seine Erfahrung geschrieben. Ihr Link ist da: https://www.facebook.com/Diewunschkinder/?__xts__=68.ARDmFw-bWLvgF6EaQ8Eg3YoaTSvk-Gbd9W1MKkYVU50rWX7lJ2KAvc8tuJBBpTuvw8H29p08i3NtHTU4exvWHJuNteXfan8LD7MVC-zkqALS_OwZQmUUlHk-AtIVCcgCiLhkQrjCLbFV1h6n16JKzunEraXo1G5Gh25dIHyP5oBibgUKocGn
    Und wie denken Sie über diese Art von Büchern?

    Zitieren

  2. Guten Tag. Ich habe auch viele ähnliche Situationen gehört. Es gibt viele Infos zu diesem Thema.Für viele Paare ist es leider nicht möglich auf natürlichem Wege selbst Kinder zu bekommen. Auch eine künstliche Befruchtung ist oft aus diversen Gründen nicht möglich. Und hier für diese Paare ist die Leihmutterschaft in Ukraine eine sinnvolle Option.
    Bei der traditionellen Leihmutterschaft wird die Eizelle der Leihmutter von einem Samenspender künstlich befruchtet. Das heißt sie ist dann nicht nur die Trägerin, sondern auch die biologische Mutter des heranwachsenden Kindes. Die zweite Variante wird als Schwangerschaftsersatz bezeichnet. Bei dieser Form werden den betroffenen Paaren jeweils Samen und Eizellen entnommen und der Leihmutter eingepflanzt. Bei diesem Prozess stellt die Leihmutter dann lediglich den Träger dar, nicht aber die biologische Mutter des Kindes.
    Auch vllt vielen Paaren, die selbst keine biologischen Eltern werden können wir eine Adoption vorgeschlagen. Dies ist in vielen Fällen ein langer Kampf, der schlussendlich nicht immer die Lösung hervorbringt, die sie sich wünschen. Vielleicht fehlt es Ihnen an Ähnlichkeit im Aussehen oder diverse Charakterzüge, die Sie selbst haben und das Baby dafür nicht. Es gibt viele Gründe, die eine Adoption recht schwierig gestalten. Hinzu kommt die Tatsache, dass eine Adoption eine sehr kostspielige Angelegenheit ist. Und Ihnen ist vielleicht nicht wohl bei dem Gedanken, ein Baby auf Bestellung zu bekommen.

    Zitieren

  3. Die Auswahl eines Reproduktionmedizinzentrums mit den größten Behandlungserfolgen erhöht natürlich auch die Erfolgswahrscheinlichkeit auf Ihre Schwangerschaft, die Möglichkeit zur Geburt eines gesunden Kindes.
    Das ist real,vielen Frauen, die Probleme haben, schwanger zu werden, kann durch medizinisch unterstützte Reproduktion geholfen werden. Durch ärztliche Untersuchungen kann geklärt werden, aus welchen Gründen bisher kein Kind entstanden ist. vllt, ungewollte Kinderlosigkeit ist mit zahlreichen Fragen und Ängsten verbunden und ist für zahlreiche Paare eine große Belastung der Partnerschaft. der Kinderwunsch-Team besteht aus spezialisierten Ärzten und Biologen, die hervorragende Arbeit leisten.
    Als nächstes steht ein ausführliches Beratungsgespräch an - mit vielen Fragen. In der Regel setzt die Reproduktionsmedizin immer dann an, wenn Störungen bei der natürlichen Fortpflanzung auftreten. Die Reproduktionsmedizin dient vorrangig der Unterstützung von natürlicher sowie assistierter Fortpflanzung.

    Zitieren

  4. Hallo! Meine Einstellung zu allen reproduktiven Technologien war immer mehrdeutig. Ich dachte, es wäre Natur. Wenn Gott kein Kind gibt, dann ist es ein solches Schicksal. Ich dachte so, bis ich erfuhr, dass ich selbst keine Kinder haben kann. Komplexe Organpathologien erlauben mir nicht, schwanger zu werden und ein Kind zu gebären.

    Zitieren

  5. Auch von unerfülltem Kinderwunsch spreche ich, wenn nach ca. einem Jahr ungeschützten regelmäßigen Geschlechtsverkehr keine Schwangerschaft eingetreten ist. Vielfältige Ursachen können dem zu Grunde liegen. Die organischen Ursachen werden genauso häufig beim Mann wie bei der Frau diagnostiziert - in einem Drittel der Fälle liegt die Ursache bei beiden Partnern.Ein unerfüllter Kinderwunsch stellt für viele Betroffene eine große Belastung dar. Doch mit Hilfe der modernen Reproduktionsmedizin muss ein Kinderwunsch nicht unerfüllt bleiben, auch wenn es mit der Schwangerschaft nicht auf natürlichem Weg klappt.die Erfolgschancen hängen stark von den persönlichen Voraussetzungen ab – etwa von der Art der Fruchtbarkeitsstörung, der Dauer der ungewollten Kinderlosigkeit oder dem Alter der Frau und des Mannes. natürlich, gibt es große Chancen auf eine Schwangerschaft mit Hilfe der Reproduktionsmedizin. in den Foren können viele gute Bewertungen lesen. Viele IVF-Zentren zählen bei Bekanntgabe ihrer Erfolgszahlen jeden positiven Schwangerschaftstest als erfolgreiche Behandlung. Die Auswahl eines IVF-Zentrums mit den größten Behandlungserfolgen erhöht natürlich auch die Erfolgswahrscheinlichkeit auf Ihre Schwangerschaft, die Möglichkeit zur Geburt eines gesunden Kindes.

    Zitieren

  6. Und wenn es wegen einer Schilddrüsenunterfunktion nicht klappt? Sind dann Medikamente eh ok? 
    Oder wenn der Mann fast unfruchtbar ist? 
    Heute muss niemand mehr zehn Fehlgeburten auf ein gesundes Baby erleiden nur weil es natürlich sein muss. Gott sei Dank kann man auch die Leihmutterschaft Möglichkeit nutzen sogar in der Ukraine, die nicht in der EU liegt.
    Und zu den Kommentaren wie "Zur Not kann man auch adoptieren":
    Das sind sicher tolle Familienverhältnisse: "Weißt du, wir haben elends lang versucht, ein eigenes Kind zu bekommen. Das klappte aber nicht. Also haben wir in der Not dich genommen!". Ganz ganz toll.

    Zitieren

  7. Eine etwas seltsame klingende Frage, aber doch: Würden Sie sich 10 Fehlgeburten antun?
    falls ja: warum?
    wenn der mann "fast unfruchtbar" ist gibt es doch im grunde keine "ausreden" und die sachlage liegt völlig klar auf der hand. auch was sonstige erkrankungen betrifft...heute sind wir immerhin auch in der lage medizinische gründe für ein "nichtgelingen" zu liefern was immerhin gewissheit bringt...nur können und wollen sich manche nicht abfinden was ich persönlich nicht nachvollziehen kann.

    Aber sind wir ehrlich: meist sind es die frauen.
    ein mann kann sich in der regel leichter damit abfinden eben kein vater zu werden.
    frauen gehen sogar soweit das sie ob ihres kinderwunsches auch ihren "nicht zeugungsfähigen mann" verlassen würden....gäbe es die möglichkeit der künstlichen
    befruchtung nicht. Also lieber doch sich freuen, wenn Kiwu-Zentren existieren.

    Zitieren

  8. Eine Schwägerin von mir hatte unzählige Fehlgeburten und eine Totgeburt im neunten Monat bis die Ursache geklärt war. Heute hat sie zwei gesunde Kinder, die ihr eine ukrainische Leihmutter geboren hat.
    Zwei meiner Neffen leben nur weil es in vitro gibt. Lag am Vater. 
    Der Kinderwunsch ist so ziemlich der stärkste Instinkt nebem Überleben. Trotz all dem materiellen Fortschritt herrscht heutzutage fast überall auf der Welt ein kinderunfreundliches Klima. Kürzlich rief die polnische Regierung die Bevölkerung mit einem Hasenvideo auf, wir brauchen mehr Kinder, so kanns nicht weitergehen. Ob das ausreicht ist fragwürdig. In den USA spricht man von einem Verschwinden der Familie, "die Familie stirbt aus". Die Frage ist kann sich arbeitende Bevölkerung unter den derzeitigen Umständen überhaupt noch Kinder leisten? 
     
     

     

    editiert am 12.04.19 um 09:09

    Zitieren

  9. ehmmmm….das bezweifle ich ein bisschen.
    immerhin setzt in CH heute die durchschnittsfrau "nur noch" statistisch 1,5 kinder in die welt. wäre der instinkt so stark wäre der wunsch nach 2, 3, 4, 5 kindern da und würde nicht plötzlich so oft nach einen kind aufhören.

    wie schaut der instinkt hier genau aus?
    ja unbedingt um jeden preis will ich kinder...koste es was es wolle...(und es kostet eine menge geld)
    dann kommt das erste und ups...stopp...da jetzt genügt es dann aber...will ja auch noch beruflich weiterkommen und weitere i-phones kaufen pro jahr?

    toller instinkt...schaut eher egoistisch und berechnend aus.

    Zitieren

  10. Ich finde die Repromedizin und die Leihmutterschaft total in Ordnung.

    1. Wenn ich in jungen Alter sterbe, was soll ich denn mit meinen organ unter der Erde machen. Wird im Endeffekt für nichts daraus Dünger.

    2. Es gibt nichts vergleichbares Gefühl auf dieser Erde für eine Frau schwanger zu werden und mit dem Kind gebunden zu sein. Das können Männer nicht verstehen.

    3. Wir sind beim Medizin noch weit entfernt und würde begrüßen in kurzer Zeit doch viel schneller vorantreiben können.


    Um die Atmosphäre bei dieser Thema zu lockern:

    "Erstazteillager sei dank"

    Zitieren