Facebook Pixel

Tochter will schon einen Freund - mit 12!

  1. Guten Tag

    Zur Zeit mache ich mir Sorgen um meine Tochter Sophie, die gerade 12 Jahre alt geworden ist. Sie ist in ihrer Schule in einer Clique. Die Mädchen sind wohl alle etwas frühreif und einige haben schon einen Freund. Jetzt denkt sie sie müsste das nachmachen. Es gibt da wohl einen Buben der ein heisser Kandidat ist. Ich finde aber, dass seine Familie ziemlich randständig ist.

    Ich habe meiner Tochter schon gesagt, dass sie viel zu jung für einen ersten Freund ist. Es geht dabei doch nur darum mit den Freundinnen zu konkurrieren. Jetzt möchte sie sich auch vorsichtshalber wie sie sagt die Pille verschreiben lassen.

    Die finde das alles wirklich noch viel zu früh. Wie soll ich ihr das wieder ausreden. Sie nimmt keine Ratschläge von mir an.

    Zitieren

  2. Hallo lulu28

    Viele Eltern haben bedenken was die Freunde der Kinder angeht. Hatte ich auch, muss aber sagen, dass wir als Eltern nicht immer alles beeinflussen können.
    Vorallem in dem Alter, kurz vor der Pubertät kann es unvorteilhaft sein die Freunde vorzuschreiben, sonst werden diese spannender für die Kids.

    Vorallem solltest du deine Tochter über die "vor und Nachteile" dieser Freunde befragen.
    Bei uns hat es geholfen und die Tochter hat von sich selber aus gemerkt, mit welchen Leuten sie etwas gescheites anfangen kann.

    Mit der Pille ist es so eine Sache. Wenn sie wirklich frühreif ist, solltest du doch mal einen Termin beim Frauenarzt ins Auge fassen.

    Zitieren

  3. Sali

    Ich finde 12 Jahre ist für den ersten Freund definitiv zu früh. Ich würde ihr auch nicht die Pille verschreiben lassen. Das ist ja wie ein Freifahrtsschein. Schliesslich schützt sie auch nicht vor sexuell übertragbaren Krankheiten. Deine Tochter sollte ihre Prioritäten echt anders setzen.

    Vielleicht würde ja ein Schulwechsel helfen, um sie von ihrer Peergroup mal zu trennen.

    Zitieren