Facebook Pixel

WG für Familien in der Natur

  1. Ich bin hier her gekommen um euch von einem kleinem Projekt zu erzählen und hoffe hier vielleicht Interessierte zu finden.

    Erst mal zu mir.
    Ich bin Sebastian, 38 Jahre jung und beschäftige mich schon länger mit dem Thema Co-Parenting, da ich einen sehr großen Kinderwunsch habe.

    Das Co-Parenting ist für mich eine sehr interessante Alternative zum normalem Familienmodell.
    Allerdings habe ich mich auch schon immer gefragt, ob es nicht auch andere Möglichkeiten gibt auch in Deutschland vielleicht in anderen Formen zu leben als wie die meisten alleine in einer kleinen Wohnung, oder mit einer Familie für sich in einem Haus.

    Beim Co-Parenting hatte ich persönlich das Problem dass es zwar gute Chancen gibt eine Partnerin zu finden mit der man auf der selben Wellenlänge ist und sonst auch fast alles passt, aber das Große Problem war oft einfach die Entfernung und die Frage wo man den zusammen leben könnte oder möchte.

    Darum habe ich mich nach einem Ort umgesehen an dem es möglich sein könnte in einer großen WG vielleicht zusammen mit anderen Familien, oder Co-Familien zu leben. Einen Ort habe ich nun gefunden. Und er ist ein echtes Paradies für Familien und deren Kinder. Ein riesiges Haus (3500qm Wohnfläche) auf einem Grundstück mit 12000qm. Weitläufige Wiesen, weiden mit Pferden, Hühner, Scheunen zum einrichten von Werkstätten (oder ähnliches), ein Teich zum baden und alles trotzdem nicht zu weit weg von der Zivilisation.

    Dort wäre nahezu alles möglich was man sich vorstellen kann. Und das Beste an dem ganzem ist, es ist auch etwas für den kleinen Geldbeutel da keine Miete oder Pacht verlangt wird. Nur ein Beitrag zu den Nebenkosten wäre nötig, und der beläuft sich etwas auf 150,- im Monat.

    Eine WG in der Familien auf diesem Grundstück und in diesem riesigem Haus zusammen leben, sich gegenseitig unterstützen und so jeder zeit hat sich selbst zu verwirklichen. Zusammen leben in einer Großen Gemeinschaft, aber trotzdem sein eigenes Reich haben, welches man sich frei und selbst gestalten kann.


    Was es jetzt noch braucht sind einfach die passenden Leute für unsere WG.
    Interessenten gibt es schon einige, allerdings sind auch immer wieder welche dabei die einfach nicht in das Konzept passen. Darum bin ich heute hier und erzähle euch davon.
    Ich würde mich freuen wenn es hier Interessenten gibt, oder ihr vielleicht welche kennt.

    Wenn ihr euch das ganze ein wenig näher anschauen wollt, dann gibt es hier auf Familyship.org auch einen Blog und Bilder dazu.

    https://www.familyship.org/wohnformen-im-co-parenting/

    editiert am 12.05.19 um 19:07

    Zitieren