Facebook Pixel

Künstliche Befruchtung - ja oder nein?

  1. Die Entscheidung für eine künstliche Befruchtung ist keine leichte, ja ja real eine emotionale Zeit gespickt mit neuen Gefühlen und Ängsten, liegt vor jedem Paar, das sich dafür entscheidet.Die Medizin kann Paaren mit Kinderwunsch helfen, diesen zu erfüllen. Das ist real,vielen Frauen, die Probleme haben, schwanger zu werden, kann durch medizinisch unterstützte Reproduktion geholfen werden. Die künstliche Befruchtung ist nicht nur kompliziert, sondern auch teuer. Viele Paare mit unerfülltem Kinderwunsch greifen zu diesen Verfahren, weil sie glauben, dass dies die einzige Möglichkeit für sie sei, um schwanger werden zu können. Die Fruchtbarkeit nimmt aber mit zunehmenden Alter deutlich schneller ab als die meisten es vermuten. In den Medien wird durch häufige Berichte über spätes Mutterglück suggeriert, dass es kein Problem darstellt, mit 40 oder gar Mitte 40 das erste Mal Mutter zu werden.

    Zitieren

  2. Ich bin immer auf der Seite dieses Themas. So viele Menschen brauchen diese Dienstleistung. Die besten Erfolgsaussichten bietet die IVF. Hierbei findet die Befruchtung der Eizelle im Reagenzglas statt. Die heutige Medizin macht es ganz zuverlässig Empfängnis in den ersten Wochen der Schwangerschaft diagnostiziert. Auch die Erfolgschancen einer künstlichen Befruchtung hängen nicht nur von den persönlichen Voraussetzungen der Ehepartner ab. die individuellen Chancen eines Paares werden.Das Zentrum für Reproduktionsmedizin, Kinderwunschbehandlung und Gynäkologische Endokrinologie bietet Patientinnen und Patientenpaaren ein breites Behandlungsspektrum bei unerfülltem Kinderwunsch.Die modernsten Therapiemethoden der Reproduktionsmedizin haben in den letzten 15 Jahren durch verbesserte Therapieeinsätze, Erfolgsaussichten Medikamente und Laborausstattung dazu geführt, dass die eine intakte Schwangerschaft mit einer Geburt zu beenden, wesentlicher gestiegen sind.Natürlich, auch die Ursachen für den ausbleibenden Kinderwunsch können ganz verschieden sein, weshalb ein ausführliches Gespräch und eine anschliessende gründliche Diagnostik bedeutend sind. Die spezialisten des Zentrums der Reproduktion beobachten systematisch und führen eine Schwangerschaft bei weiblichen Patienten...

    Zitieren

  3. Die moderne Medizin hat Verfahren der assistierten Befruchtung und der künstlichen Befruchtung entwickelt, um Paaren den Kinderwunsch erfüllen zu können. so oft, die Chancen einer natürlichen Schwangerschaft ist klein, aber mit Hilfe der Reproduktionsmedizin kann die Frau schwanger werden. vllt,die künstliche Befruchtung ist eine wichtige und keine mehr weg zu Möglichkeit einer Befruchtung in verschiedenen Alter.Besteht bei einem Paar ein Kinderwunsch und lässt sich dieser nicht auf natürlichem Weg erfüllen, gibt es die Möglichkeit einer künstlichen Befruchtung. Diese Behandlung ist Teil der regulären ambulanten ärztlichen Versorgung und wird durch spezielle Kinderwunschpraxen durchgeführt. Letztlich bieten die Verfahren der künstlichen Befruchtung den betroffenen Paaren aber die Möglichkeit, leibliche Kinder zu bekommen.
    Wichtig für jede Kinderwunschbehandlung sind Hormone. Natürlich, bei unerfülltem Kinderwunsch möchte das betroffene Paar die beste medizinische und psychologische Betreuung. Im Zentrum für Reproduktionsmedizin bietet die Praxis alle modernen Methoden der Diagnostik und Behandlung ungewollter Kinderlosigkeit.Offenheit, Einfühlsamkeit und sachliche Aufklärung sind die die Grundsätze der Praxis für Kinderwunschbehandlung für die Beziehung zu ihren Patienten.

    Zitieren

  4. ja,ja,ja, Viele Paare gehen deshalb den Weg der künstlichen Befruchtung.Allerdings kann die moderne Medizin in vielen Fällen beinahe Wunder wirken.Diagnostik und Therapie bei unerfülltem Kinderwunsch spielen infolge des in den letzten Jahrzehnten deutlich angestiegenen Durchschnittsalters der Schwangeren eine herausragende Rolle in der gynäkologischen Praxis. Das ist sehr selten-absolute Garantie! oo ja sehr gut...
    wenn Sie eine Verlangen haben, müssen Sie einen Termin bei einem Arzt auf eine Erstberatung. in dieser Klinik gibt es sehr große Liste die Dienstleistungen-Unfruchtbarkeit, gebunden mit Obstruktion der Eileiter. Bei besonderem Kinderwunsch entsprechender Behandlung bietet sich der Bluttest als frühzeitigste verlässliche Diagnosemethode an, um die erfolgreiche Befruchtung noch vor dem Ausbleiben der Periode festzustellen und durch Verlaufsmessungen den Fortgang der Frühschwangerschaft zu verfolgen.Die Hauptsache - der Glaube und der Wunsch. Natürlich, Kinderwunsch und Schwangerschaft werfen in jedem Alter viele Fragen auf. die moderne Medizin bietet die Hilfe. Wichtig ist, dass man sich an ein Zentrum für Reproduktionsmedizin wendet, in dem die Gynäkologen Erfahrung mit der Kinderwunschtherapie älterer Paare haben.Die besten Erfolgsaussichten bietet die IVF.

    Zitieren

  5. Hallo Laika,

    Zu allererst, tut mir ehrlich leid für deine Cousine...

    Und du hast schon Recht, ist halt nur schwer wenn man schon weiß, dass irgendwas nicht stimmt (ich war ja schon bei Hausarzt und Gyn - die Gyn hat ja sogar gesagt, dass was gemacht werden muss, sie es aber nicht tun wird) und um einen herum alle beim ersten oder maximal zweiten Anlauf schwanger werden. Ich hatte eh ein schlechtes Gefühl dabei den Thread zu starten, aber ich dachte es sich mal von der Seele zu schreiben könnte helfen. Und ja, ich frage mich auch ob ich nicht besser den Termin absage und den Platz für andere mit dringenderen Problemen frei machen sollte.
    Zu mir: Ich bin 31und ja, der Gyn mit dem PCOS hatte mir gesagt, ich solle bloß nicht zu lange warten (meine Chancen stünden ja eh schon schlecht genug und ohne Klinik eigentlich gleich Null). Ich habe auch schon eine in die Brüche gegangene Ehe hinter mir (und in puncto KiWu, wenn man diese dazu zählt, 2 erfolglose Jahre bereits hinter mir. Auch wenn es an ihm lag, zehrt sowas an einem).
    LG,
    Darkstone

    Zitieren

  6. Hi,

    Ohne es böse zu meinen, aber manche Dinge brauchen einfach etwas Zeit.

    Deine Cousine ist erst 36 (nicht über 40), warum hat sie es denn so eilig mit dem Kiwuzentrum?
    als erstes tief durchatmen, denn die Kiwu-Zeit kann im Zweifel noch anstrengend genug werden, was ich allerdings nicht für dich hoffe.


    Der Besuch in der Kiwu ist auch nicht schlimm, denn ihr startet erstmal mit Diagnostik (Blutentnahme, Zykluskontrolle, Spermiogramm etc.), also wie beim normalen Doc, nur dass ihr gleich bei den Spezialisten seid. Danach sieht man weiter, welcher Schritt als nächstes sinnvoll sein wird und selbst wenn es eine IVF/ICSI wäre, müsst ihr diese nicht gleich machen.

    Bis zu 1 Jahr probieren ist völlig im Rahmen. Keiner muss sich Gedanken über die aktuellsten Repromedizin-Methoden machen.
    LG,
    Bonnie

    Zitieren

  7. „Bis zu 1 Jahr probieren ist völlig im Rahmen. Keiner muss sich Gedanken über die aktuellsten Repromedizin-Methoden in der Türkei machen.“– total einverstanden!!
    weißt du was? Man wird NIE 100% das Richtige tun. So einfach und so schwierig ist das. Das Leben ist nun mal ein Risiko und jede Änderung birgt Freunden und auch Sorgen und "Gefahren".

    Eines ist ganz klar: Das Leben ohne Kinder hat Vorteile und Nachteile, das Leben MIT Kindern ebenso. Jeder Mensch muss wissen, welche Nachteile er akzeptieren möchte, nur dann kann man die Vorteile genießen. Oder anders gesagt: Jede Entscheidung (für oder gegen ein Kind), wirst du zu irgendeinem Zeitpunkt "bereuen", weil es sie nicht gibt "DIE RICHTIGE Entscheidung".

    Es ist schon wie man sagt: Ein Kind bedeutet unendlich viel Glück, Freude, Liebe, ein Kind ist eine unglaubliche Bereicherung für das Leben. Aber plötzlich gibt es da einen Menschen, der so völlig abhängig von dir ist, dir so unendlich vertraut, den du so unendlich liebst, dass die Verantwortung für dieses kleine Leben auch Sorgen mit sich bringt. Wenn das Kind krank ist, wenn es schwierige Phasen durchmacht, wenn du an den Rand deiner Kraft kommst, wenn, wenn, wenn..... Und ich denke schon, dass das NIE aufhört, nur die Art der Sorgen wird sich ändern.

    Ich wünsche euch alles Gute!
    LG,
    Jikia

    Zitieren

  8. Hallo Laika,
    ich kann deine Cousine gut verstehen. Ich bin ziemlich spät Mutter geworden und habe vorher gut gelebt. Wir haben oft Fernreisen mit dem Rucksack gemacht, waren 3 x in Indien, 1 x in Marokko und sind auch so sehr oft einfach spontan übers Wochenende weggefahren etc.
    Aber soll ich dir mal was sagen? Ich vermisse es nicht! Okay.. ich gebe zu, ich habe große Sehnsucht nach Indien. ich liebe dieses Land und könnte heulen vor Sehnsucht, wenn ich Berichte darüber im Fernsehen sehe. Aber wir haben geplant, bevor Jonna zur Schule kommt, mit ihr dort hinzufahren. Natürlich wird die Reise nicht mehr so abenteuerlich werden wie ohne Kind, aber ich kann auch mit Kind meine Freunde dort besuchen und all die schönen Plätze.
    Meine Schwägerin ist sehr materiell eingestellt. Für sie zählen nur Designerklamotten, teure Urlaube, teuer essen gehen etc. und von der muss ich mir oft anhören, dass ich ja jetzt gar nicht mehr einfach so spontan mal ein Bier in meiner Stammkneipe trinken kann oder tolle Urlaube machen etc. Und der sage ich immer, dass ich die tollsten Reisen gemacht habe, ich habe das Tadj Mahal gesehen, wunderbarste Tempel in Indien, sagenhafte Landschaften.. aber das allergrößte Glücksgefühl hatte ich, als ich das erste Mal meine Tochter auf Mallorca im Pool habe toben und vor Freude quietschen sehen. Da kommt selbst das Tadj Mahal nicht mit!
    LG,
    Dingus

    Zitieren

  9. Liebe Laika,

    Ich kann deine Cousine sehr gut verstehen.
    Außerdem hast du ja schon viele tolle Beiträge bekommen, denen ich nicht viel hinzufügen kann, außer es ist mir der nächste Ausschnitt besonders gut gefallen:
    „Ich weiß im Kindergarten inzwischen von einigen Kindern, dass sie nicht natürlich entstanden sind und manche davon sogar auch eingefroren waren. Ich kenne sogar einige Paare, die ihre Kinder von Leihmüttern geboren bekommen haben.
    Glaub mir, du siehst keinen Unterschied zwischen diesen Kindern, der auf ihre Entstehung zurückzuführen ist.“ – besser kann man doch nicht sagen oder?

    Nur eins noch ganz deutlich: keiner, aber auch wirklich kein Mensch denkt sich im Vorfeld: "nee, also ich will auf jeden Fall mal ne künstliche Befruchtung machen lassen! Is doch voll cool! Mit Sex probieren wir es gar nicht erst." (außer man weiß natürlich schon, dass es nicht klappen kann).

    Das ist etwas, in das man hineinwachsen muss. Das reift mit der Zeit, mit den Diagnosen und irgendwann ist man bereit dazu. Dann kann man es als DIE Chance zum Wunschkind annehmen.

    Auch deine Cousine wird hineinwachsen!

    Alles Gute,
    Kefas

    Zitieren

  10. Die künstliche Befruchtung ist für viele Paare mit Kinderwunsch die letzte Möglichkeit, eigene Kinder zu bekommen. Die Anzahl der Kinder, die nach künstlicher Befruchtung geboren werden, steigt seit Jahren rapide an. Viele Paare mit unerfülltem Kinderwunsch entscheiden sich für eine künstliche Befruchtung. Der Bundesregierung ist es ein wichtiges Anliegen, betroffene Paare umfassend und nachhaltig zu unterstützen. . Die leistungen der modernen Medizin ermöglichen den Menschen mit der verletzten reproduktiven Funktion die Kinder zu haben. Da die Medizin hier in den Zeugungsakt eingreift und der Vorgang von der natürlichen Sexualität eines Paares entkoppelt ist, wird die Zeugung von vielen Menschen als künstlich empfunden. Techniken garantiert das Eintreten einer Schwangerschaft. Sehr wichtig, Paare, die sich zu einer künstlichen Befruchtung entscheiden, sollten daher ein hohes Maß an Ausdauer, Geduld und psychischer Stärke mitbringen. Die künstliche Befruchtung ist daher besonders für ältere Frauen einer der letzten Auswege, ein Kind zu bekommen. Wenn ein Kinderwunsch vorhanden ist, sollte man spätestens nach einem Jahr vergeblichen Versuchen einen Arzt aufsuchen.

    Zitieren