Facebook Pixel

Dem Partner Betrug gestehen?

  1. Nach über drei Jahren Beziehung mit ups and downs, vor allem die ewige, Kinder ja oder nein Diskussion (mein Partner will keine), ist es letzte Woche passiert. Ich habe meinen Partner betrogen. Nun bin ich unsicher, ob ich den Betrug gestehen soll. Hat jemand von euch einen Rat?

    editiert am 28.10.15 um 12:12

    Zitieren

  2. Wenn er offen und tolerant ist, nicht extrem Eifersüchtig ist, warum nicht? Denn liebt er Dich wirklich, dann mag er Dir einen solchen Ausritt gönnen. Liebt er Dich wirklich, so könnte er glücklich sein darüber, dass Du es gut hattest. Im anderen Fall hast Du auf jeden Fall was daraus gelernt.

    Zitieren

  3. Ich glaub ich les nicht richtig! Wie bitte, er mag ihr den "Ausritt" gönnen und ist "froh, dass sie ihren Spass hatte"? So gross kann der Spass nicht gewesen sein, wenn sie jetzt ein schlechtes Gewissen hat. Das hat sie nämlich weil sie genau weiss, dass etwas falsch gelaufen ist. Eine Beziehung gründet auf gegenseitigem Vertrauen und Treue - und in den meisten Beziehungen geht es auf jeden Fall darum. Ich lese aus dem Anfangspost nicht, dass die Threaderöffnerin mit ihrem Partner eine offene Beziehung führt und es abgemacht ist, dass man sich je nach Vergnügen und Gelegenheit einen "Ausritt" leistet.
    Ob sie es beichten soll weiss ich nicht, ich war noch nicht in der Situation. Aber auf jeden Fall sollte sie sich Gedanken über die Beziehung machen und ob sie die Beziehung so noch weiterführen will. Und sich vielleicht überlegen, auf welche Art sie ihrem Partner klar machen kann, dass sie trotz des Seitensprungs noch mit ihm zusammen bleiben möchte - wenn das denn der Fall ist...

    Zitieren

  4. Hi!

    ich tendiere momentan eher sogar dazu, dass du ihm den Betrug nicht gestehen solltest oder gibt es denn irgendwie eine Möglichkeit, dass er durch irgendwelche Umstände drauf kommen könnte? Normalerweise bin ich ja wirklich ein ehrlicher Mensch, aber warum den anderen unnötig weh tun, wenn du sonst die Beziehung aufrecht erhalten willst.

    Zitieren

  5. So ein Betrug zeigt ja eigentlich, dass irgendwas mit der Beziehung nicht stimmt. Auf jeden Fall solltest du dir auch darüber Gedanken machen. Ich bin auf jeden Fall dafür, dass dem Partner zu gestehen. Sowas geheim zu halten macht dich nur fertig..

    Zitieren

  6. Hy!

    Ich würde es nicht tun, wenn ansonsten die Beziehung harmonisch läuft. Ich hatte mir auch schon mal eine Escort-Dame besorgt, weil ich gerne mal ein paar neue Sexpraktiken ausprobieren wollte, für die meine Frau in keinster Weise offen war. 

    Ich würde es aber nicht meiner Frau gestehen, dass würde nur die Ehe zerstören. 

    Zitieren

  7. Morgen


    Wenns ein Verhältniss werden soll, dann spricht mit deinem Partner drüber und mach Schluss. Auf Dauer Heimlichkeiten schafft in der Regel niemand.
    Wenns ne einmalige Sachen bleibt, dann ahlt deinen Mund. Tut nur weh und gefährdet eure Beziehung. Bringen tut es niemand etwas.


    LG

    Zitieren

  8. Da fragst du noch Maria?? Du hast einen großen Fehler gemacht und solltest dich gefälligst den Konsequenzen stellen! Allein die Tatsache eine solche Frage von anderen beantworten zu lassen finde ich unfassbar unerwachsen! Ich glaube kaum dass du ihm das erzählen wirst, sonst hättest du gar nicht hier im Forum nach Antworten (ausreden, hinter-welchem-argument-kann-ich-mich-am-besten-verstecken) gesucht. Warum denken alle das Fremdgehen und den Partner betrügen, egal ob mann oder frau eine harmlose Sache ist!!! Die meisten wissen wahrscheinlich gar nicht was vertrauen und Ehrlichkeit bedeutet, außer das sie die Wörter mal in ihren Wortschatz aufgenommen haben.

    Zitieren

    "Die Menschen bauen zu viele Mauern und zu wenig Brücken."

  9. Würde es sagen...sonst ist doch überhaupt gar keine Basis mehr da...

    Zitieren

    Denn zu Zeiten der Not bedarf man seiner Verwandten.

  10. Hallo, 

    ich würde es ihm auf jeden Fall sagen, sonst hat es keinen Sinn.
    Wenn du schon so anfängst und ihm das verheimlichst, dann wird es wieder passieren und dann gibt es wirklich kein zurück mehr.

    Lg Linde

    Zitieren