Facebook Pixel

Alleinerziehend ohne Alimente

  1. Hallo, 
    ich habe eine Tochter mit 6 Monaten und werde im September von Brasilien wieder in die Schweiz ziehen. Ich bin schweizerin und momentan in Scheidung, um alles mit dem Sorgerecht geregelt zu haben.
    Wenn ich in die Schweiz komme, werde ich angewiesen sein auf etwas Starthilfe, da ich kein erspartes habe. Mein Ex-Mann wird keine Alimente bezahlen, da das finanziell nicht möglich sein wird. So werde ich also so schnell wie möglich arbeiten und meine Tochter in die Kita oder zu einer Tagesmutter geben müssen.
    Wenn ich aber jetzt schaue, wieviel das kostet und wieviel ich ungefähr verdienen werde, ist das unmöglich zu überleben mit Krankenkasse und Wohnung. 
    Wie sieht das aus, habe ich ein Anrecht auf zusätzliche Unterstützung, da ich keine sonstigen Alimente haben werde. 
    Bis ich im 2016 nach Brasilien bin, habe ich immer gearbeitet, Steuern, AHV, etc. bezahlt. 
    Wenn ich über die finanzielle Situation nachdenke die kommen wird, macht mir das Angst.

    Zitieren

  2. Guten Morgen.

    dass wird etwas schwierig sein. In Deutschland würdest du etwas dazu bekommen, wie es in der Schweiz ist, kann ich nicht sagen.

    LG Simon3

    Zitieren

    Simon3

  3. von domenicao, 28.06.18 um 19:55Hallo, 
    ich habe eine Tochter mit 6 Monaten und werde im September von Brasilien wieder in die Schweiz ziehen. Ich bin schweizerin und momentan in Scheidung, um alles mit dem Sorgerecht geregelt zu haben.
    Wenn ich in die Schweiz komme, werde ich angewiesen sein auf etwas Starthilfe, da ich kein erspartes habe. Mein Ex-Mann wird keine Alimente bezahlen, da das finanziell nicht möglich sein wird. So werde ich also so schnell wie möglich arbeiten und meine Tochter in die Kita oder zu einer Tagesmutter geben müssen.
    Wenn ich aber jetzt schaue, wieviel das kostet und wieviel ich ungefähr verdienen werde, ist das unmöglich zu überleben mit Krankenkasse und Wohnung. 
    Wie sieht das aus, habe ich ein Anrecht auf zusätzliche Unterstützung, da ich keine sonstigen Alimente haben werde. 
    Bis ich im 2016 nach Brasilien bin, habe ich immer gearbeitet, Steuern, AHV, etc. bezahlt. 
    Wenn ich über die finanzielle Situation nachdenke die kommen wird, macht mir das Angst.

    Wenn Sie mit Ihrem Kind in die Schweiz einreisen, werden Sie ja darauf angewiesen sein, dass Sie Hilfestellung haben betreffend Wohnsituation/Wohnsitz. Mit Wohnsitzbestätigung können Sie sich unverzüglich beim zuständigen Sozialzentrum anmelden und Sozialhilfe beantragen. Starthilfe und Überbrückung kann die Sozialhilfe jedoch nicht geben, daher müssen Sie sich bei einer Hilfsorganisation anmelden. Googeln Sie: Rückkehr in die Schweiz und dann https://www.eda.admin.ch/eda/de/home/leben-im-ausland/rueckkehr-in-dieschweiz.html.
    Klären Sie im Vorfeld bei Ihrem familiären Umfeld die Ressourcen ab. Ich hoffe, dass Sie Unterstützung finden werden, jedoch müssen Sie heute schon aktiv werden.
    Alles Gute für Sie und Ihr Kind!

    Boé Nagel

    Zitieren

  4. Hallo domenicao
    Ich hoffe du bist schon etwas weiter gekommen.
    Gerne würde ich - auch allein erziehende Mutter in der Schweiz - privat Kontakt mir dir aufnehmen. Vielleicht kann ich dir den einen oder anderen Tipp geben. Auch ich habe nie Alimente erhalten und bin berufstätig in Teilzeit. Der Vater von meinem Kind ist auch im Ausland und kann nichts bezahlen.
    Herzliche Grüsse von "gutehoffnung"
    Schreib mir doch an gutehoffnung@outlook.com
    Hoffentlich bis bald! Auch andere Mütter oder Schwangere dürfen mir gerne schreiben. Ich freue mich auf neue Kontakte. Vielleicht kann ich auch die eine oder andere Frage beantworten.

    Zitieren