Facebook Pixel

Tagesmutter

  1. Guten Tag
    Ich weiss nicht wo ich mich informieren kann und hoffe das mir hier weiter geholfen wird. 

    Habe eine 3 jährige Tochter und der Vater hatte sich sofort von mir getrennt als ich Schwanger wurde.

    Da er keine Betreuungskosten/Alimenten zahlen wollte, ging ich über die Kesb. Da wurde eine Betreuungskosten-Berechnung durchgeführt. Den Betrag der ausgerechnet wurde, war für Ihn nicht angemessen. Er hat dann selbst entschieden mir weniger zu geben. 
    Nun ist er so dass ich arbeite (50-80%) und die kleine geht zu einer Tagesmutter. Kann ich von ihm verlangen das er da die Hälfte mitzahlt? 
    Von den Betreuungskosten/Alimenten zahlt er 600Fr. weniger als er eigentlich müsste. 

    Vielen dank schon mal im voraus. 

    Freundliche Grüsse 

    Sheila M.

    Zitieren