Facebook Pixel

Unterhalt

  1. Hallo
    Mein Sohn wird jetzt 18 Jahre und sitzt schon ein Jahr zu Hause ohne was. Die Leistungen die er vom Schweizer Staat bezieht sind jetzt auch ausgelaufen. Und er hat immer noch keine Ausbildung, oder macht weiter Schule. Wie lange müsste ich denn noch weiter zahlen, so rein rechtlich? Danke im Voraus

    Zitieren

  2. Mit Zurücklegung des 18. Lebensjahrs ist Ihr Sohn mündig und berechtigt, Sozialhilfe zu beanspruchen. Sie müssten nur weiter bezahlen, wenn Ihr Sohn nachweisbar eine Erstausbildung absolviert oder eine entsprechende Schule besucht.
    Alles Gute!
    Boé Nagel

    Zitieren

  3. Hallo
    Dauer der Unterhaltspflicht

    Die Unterhaltspflicht der Eltern dauert bis zum 18. Geburtstag des Kindes. Hat es dann noch keine angemessene Ausbildung, haben die Eltern, sofern zumutbar, für seinen Unterhalt weiterhin aufzukommen, bis die Ausbildung abgeschlossen ist.

    Wollte mal fragen ob das so stimmt? Da kann man ja zahlen bis er 30 Jahre ist. Gibts da denn ne Grenze. Weil darauf baut die Mutter, auf die Aussage

    Zitieren

  4. Konsultieren Sie Ihr Scheidungsurteil. Wenn darin steht, bis zum zurückgelegten 18. Lebensjahr, ist dies auch so. In der Regel gilt aber, dass Alimente bis zum Abschluss der Erstausbildung geschuldet sind (bis zum 25. Lebensjahr). Für Ihren Steuerabzug benötigen Sie jedoch eine  Kopie des Lehrvertrages. Ziel ist es, dass Ihr Kind fähig wird , von den Eltern unabhängig zu werden und sich seinen Lebensunterhalt selbst zu verdienen. Falls Ihr Kind jedoch keine Ausbildung macht oder machen will gilt das Erwachsenenalter mit dem zurückgelegten 18. Lebensjahr und es kann sich selbständig bei der Sozialhilfe melden.
    Alles Gute!
    Boé Nagel

    Zitieren