Facebook Pixel

Unterhaltszahlung

  1. Hallo
    Unser Sohn steht kurz vor der Trennung. Die Schwiegertochter möchte die Trennung ohne Gericht vollziehen.
    Nun fordert Sie vom Ehemann eine Unterhaltszahlung von Fr, 950.- inkl. Kinderzulage von Fr. 250.- für die 4 jährige Tochter.
    Sein Einkommen ist Fr. 4100.- mtl. die fixen Kosten pro Monat ohne Unterhaltszahlung belaufen sich bei Ihm auf Fr. 1250.-
    Die Schwiegertochter hat eine 100% IV Rente von Fr. 1567.- und bekommt eine monatliche Kinderrente von Fr. 627.- für die Tochter. Zudem hat die Ehefrau noch eine 245000.- auf der Kante aus einer Erbschaft.
    Ist dieser gefordete Unterhalt angemessen? oder wäre es besser wenn unser Sohn dieser gerichtlich festlegen liesse?

    Zitieren

  2. Es ist schwierig, Ihnen darauf eine gültige Antwort zu geben, da Trennung nicht gleich Scheidung bedeutet und es in der Trennungszeit vor allem auch um das Wohl des Kindes geht (wo ist sein Lebensmittelpunkt, wer betreut das Kind hauptsächlich usw.). Betreffend des Erbes gilt das geltende Erbrecht und auch da müsste Ihr Sohn Informationen einholen (Ehevertrag?). Eine Beratungsstelle wäre hilfreich, auch wenn die Ex-Partnerin eine IV-Rente bezieht und dann möglicherweise berechtigt wäre, Zusatzleistungen nach Vermögensverzehr zu beanspruchen. Vielleicht hilft vorübergehend auch eine Budgetierung, Formulare finden Sie unter www.budgetberatung.ch.
    Alles Gute!
    Boé Nagel

    Zitieren