Facebook Pixel

Helfen macht happy: So finden Sie eine Freiwilligenarbeit, die zu Ihnen passt

Wenn jeder ein wenig mithilft, geht es allen gut. Freiwilligenarbeit ist aber nicht nur ein Dienst an anderen, sondern auch an sich selbst. Denn wer ein Ehrenamt gefunden hat, welches zu ihm passt, erntet Freude und Erfüllung bei seinem Einsatz.

Vielseitige Freiwilligenarbeit in der Schweiz

Ob klein oder gross, jeder freiwillige Helfer ist willkommen. Foto: doble-d, iStock, Getty Images Plus

Arbeiten hat nicht immer nur etwas mit Leistung, Geld und Druck zu tun. Es gibt auch Arbeit, die Spass macht, erfüllend wirkt und anderen hilft. Freiwilligenarbeit ist nämlich nicht einfach nur ein Job, sondern eine Passion. Im besten Fall findet man eine ehrenamtliche Arbeit, die Spass macht und damit nicht nur anderen Menschen etwas Gutes tut, sondern auch sich selbst.

Freiwillige Arbeit und der Alltag

Beruf und Familie sind oft ohnehin schon schwer unter einen Hut zu bekommen. Wie lässt sich dann noch eine Freiwilligenarbeit in den stressigen Alltag integrieren? Keine Sorge: Niemand muss und soll sich zerreissen. Freiwillige Arbeit muss so gestaltet sein, dass sie dem individuellen Zeitmanagement des teilnehmenden Menschen gut entspricht.

Wer keine regelmässigen Tätigkeiten übernehmen kann, tut beispielsweise auch dann etwas Gutes, wenn er seinen Einsatz einem ehrenamtlichen Projekt (zum Beispiel Organisation eines Verkaufsbazars) widmet. Solche Arbeiten nehmen meistens lediglich eine festgesetzte Zeitspanne in Anspruch.

Manche ehrenamtlichen Aufgaben (zum Beispiel Kassenwart eines Sportvereins) erfordern viel Büroarbeit, lassen sich dafür aber auch von zu Hause aus erledigen und damit flexibel in den Alltag integrieren. Ebenfalls eine Idee: Beziehen Sie Ihre Familie in die Freiwilligenarbeit mit ein. Gemeinsam lässt sich so alles unter einen Hut bringen und die Kinder lernen dabei auch, sich sozial zu engagieren.

Freiwillig arbeiten: Was muss ich wissen?

Wer eine ehrenamtliche Arbeit übernehmen will, muss sich vorher gut informieren. Klären Sie im Vorfeld genau, welche Aufgaben und welcher Zeitaufwand auf Sie zukommen, damit es später keine Unstimmigkeiten gibt. Versicherungen für allfällige Schäden während der Arbeit sowie die Rückerstattung von Spesen sind Teil attraktiver Rahmenbedingungen für Freiwillige. Es zeigt, dass die Organisation die Arbeit des Freiwilligen schätzt. 

Für welche mögliche Schäden Sie bereits privat versichert sind, sehen Sie auf Ihrer Versicherungs-Police. In der Regel bieten die Institutionen, bei denen freiwillige Helfer arbeiten, weitere nützliche Versicherungen automatisch an. Auf der Homepage des Schweizerischen Roten Kreuzes werden die verschiedenen Versicherungstypen für Freiwillige ebenfalls aufgezeigt. 

Auch von grosser Wichtigkeit ist die Frage: Was passiert, wenn Sie die Freiwilligenarbeit nicht mehr machen? Können Sie einfach so aufhören oder muss das Ende frühzeitig organisiert werden?

Welche ehrenamtlichen Arbeiten gibt es überhaupt?

Es gibt immer etwas zu tun. Der Inhalt von freiwilliger und meist unbezahlter Arbeit ist daher so vielseitig wie die Helfer selbst. Freiwillige Arbeit unterstützt Mensch und Tier. Sowohl im Kindergarten als auch im Senioren- oder Tierheim können sich Freiwillige einsetzten. Auch viele Sportvereine brauchen Unterstützung von Freiwilligen; ob beim Training oder der Vereinsorganisation (Kassenwart, Mitgliederverwaltung etc).

Ehrenamtliche Helfer können auch integrativ arbeiten und beispielsweise Migranten in der Schweiz beim lernen der Sprache helfen. Natürlich kann eine Freiwilligenarbeit auch mit Tieren oder Umweltschutz zu tun haben. Egal ob es das Gassi-gehen mit Tierheimhunden ist oder die Demo-Organisation für grosse Umweltverbände: Jedes soziale Engagement und jeder Einsatz ist willkommen.

Oder wie wäre es mit handwerklicher Mitarbeit: Helfen Sie Bauern bei der Ernte oder der Schule beim Bau eines neuen Spielplatzes. Wer helfen will, kann das tun. Und wer noch eine geeignete Organisation für sich sucht, wird bestimmt in einer der Grossstädte in der Schweiz fündig:

Die besten Adressen für freiwillige Helfer in der Schweiz:

Freiwilligenarbeit Basel

Das Rote Kreuz Basel bietet eine Plattform für alle, die sich ehrenamtlich betätigen wollen. Ob Helfer bei der Sortierung von Kleiderspenden oder Begleitung für Theaterbesuche mit älteren Menschen: Wer helfen will, wird hier fündig. Mehr Informationen

Freiwilligenarbeit Baselland

Sie sind ein Naturfreund? Und arbeiten gern draussen? Dann ist die freiwillige Pflege von Naturschutzräumen vielleicht etwas für Sie. Die Organisation Pro Natura bietet auch die Möglichkeit, administrativ im Vorstand mitzuwirken oder auf Wildpflanzenmärkten als Verkäufer/in zu helfen.  Mehr Informationen

Freiwilligenarbeit Bern

Ob es die Arbeit mit Blinden ist, Unterstützung bei der Bewährungshilfe oder freiwillige Arbeit im Naturschutz: Die Stadt Bern sammelt auf ihrer Homepage alle wichtigen Adressen für Freiwilligenarbeit. Mehr Informationen 

Freiwilligenarbeit Zürich

Kindern zu helfen ist ein ehrvolles Ehrenamt. Vor allem wenn es um kranke Kinder geht. Im Kinderspital Zürich werden freiwillige Helfer gebraucht. Ob zum Kinderhütedienst, beim Begleiten der Patientenaufnahme oder einfach nur als Unterhaltungspartner: Alle Helfer sind willkommen. Mehr Informationen

Freiwilligenarbeit Luzern

Möchten Sie ein Kinderfest mitorganisieren? Oder sind Sie eher der Typ der in einem Vereinsvorstand aktiv ist? Vielleicht haben Sie auch Lust, ältere Menschen zu einem Theaterbesuch zu begleiten? In Luzern wird Hilfe gebraucht. Welche Art von Unterstützung gesucht wird, erfährt man auf der «benevol-jobs»-Homepage. Mehr Informationen

Freiwilligenarbeit St. Gallen

Wer ehrenamtlich in die Politik gehen möchte, sich in der Kirche engagieren will, im Verkaufsteam des Caritas-Marktes mitwirken würde oder viele andere Angebote der Freiwilligenarbeit sucht, wird auf der vermittelnden Homepage der Caritas gewiss fündig. Mehr Informationen