Sicherheit auf dem Fahrrad

Möchten Sie Ihr Kind auf dem Velo oder im Anhänger mitnehmen? Oder soll Ihr Nachwuchs schon das erste eigene Velo bekommen? Wie Sie Ihre Kinder beim Velofahren am besten schützen, erfahren Sie hier.

Kinder mit Velohelm auf dem Fahrrrad

Der Helm bietet bei Stürzen oder Unfällen lebenswichtigen Schutz für den Kopf. Foto: bfu.ch

Velofahren hält fit und spart gerade im Stadtverkehr viel Zeit. Mit einem Fahrrad stehen Sie nicht im Stau und müssen keinen Parkplatz suchen. Ebenfalls beliebt sind die Drahtesel bei Eltern und Kindern für einen Ausflug am Wochenende.

Damit Familien mit Kleinkindern nicht auf die Vorteile und das Vergnügen des Velofahrens verzichten müssen, gibt es verschiedene Möglichkeiten, den Nachwuchs mit dem Rad zu transportieren. Doch nicht alle Transportmöglichkeiten sind gleich sicher.

Egal, ob als Mitfahrer oder selbst auf dem Rad, Kinder sind im Strassenverkehr besonders gefährdet. Sie sind kleiner und werden deshalb häufiger von Autofahrern übersehen. Ausserdem können Sie nicht so schnell und gezielt Gefahrensituationen überblicken wie Erwachsene. Deshalb sollten Sie beim Kauf von Veloanhängern oder -sitzen genauso wie bei Kindervelos speziell auf die Sicherheit achten. Zudem sollten Sie die Transportmittel regelmässig vor Fahrtantritt einem Sicherheits-Check unterziehen. Ebenso wichtig wie die richtige Sicherheitsausrüstung ist das korrekte Verhalten auf den Strassen und Radwegen, damit Sie und Ihr Nachwuchs sicher ans Ziel gelangen.

Das könnte Sie auch interessieren

Services & Newsletter