Wie erklärt man Kindern, dass Eltern auch Zeit für sich brauchen?

Wenn man Kinder hat, hat man nie Feierabend, oder doch? Unsere Familienleben-Expertin Karin Zink verrät ihr Patentrezept für Kinder, denen immer noch etwas einfällt, um nicht schlafen zu müssen und Eltern, die Paarzeit verdient haben.

Wie bringt man Kinder zum Aufräumen? Unsere Erziehungsexpertin weiss, wie es ohne Drohen, Belohnen und Bestrafen gelingen kann.

Erklären Sie Ihrem Kind, wie wichtig die Mami- und Papi-Zeit für Sie als Eltern ist.  Illustration: iStock

«Unsere Tochter, 9 Jahre, kommt abends immer wieder aus ihrem Zimmer und kann nicht einschlafen. Sie muss aufs WC, will noch etwas trinken oder hat vergessen, uns etwas zu sagen. Meist ist es nichts Wichtiges, sondern einfach ein Vorwand, um noch nicht schlafen zu müssen. Aber somit wird jede gemeinsame Zeit mit meinem Mann gestört. Wir werden immer gereizter und haben sie auch schon mit Fernsehentzug gestraft. Aber das kann ja nicht die Lösung sein.»

Das sagt Familienleben-Expertin Karin Zink dazu:

Gemeinsame Paarzeit ist wichtig! Erklären Sie dies Ihrer Tochter klar und liebevoll. Bringen Sie Ihre Tochter, falls gewünscht, auch ins Bett und geben Sie ihr einen Gutenachtkuss, falls dies Ihrem Ritual entspricht, und sagen Sie ihr, dass nun die Mami- und Papizeit beginnt. Dies braucht nun Geduld, bestimmt klappt es nicht von Anfang an. Kommt Ihre Tochter erneut zu Ihnen, bringen Sie sie wortlos wieder auf ihr Zimmer, solange bis es klappt.

Möchten Sie auch eine Frage stellen?

In unserer neuen Serie «Alles eine Frage der Erziehung» beantwortet das Familienleben-Expertenteam Ihre Fragen zur Erziehung und zum Familienalltag. Schreiben Sie an: redaktion@familienleben.ch.

Karin Zink beantwortet Ihre Fragen zu Erziehung und Familienalltag auf Familienleben.

Karin Zink ist seit 20 Jahren in der Pädagogik tätig. Zunächst als Kindergärtnerin, später als Psychomotorik-Therapeutin. Heute begleitet sie Eltern und Kinder auch individualpsychologisch als Familienberaterin und STEP-Kursleiterin. Karin Zink ist Mutter von zwei Kindern und lebt in Benken. karin-zink.ch

Das könnte Sie auch interessieren

Services & Newsletter