Liebeskummer überwinden: Was Sie gegen Trennungsschmerz tun können

Liebeskummer – klingt nach Pubertät und verzweifelten Tagebucheinträgen. Der erste Herz-Schmerz aufgrund einer verlorenen Liebe tritt meist im Teenageralter auf. Doch ist das Leiden nach einer Trennung nicht nur ein Phänomen des Erwachsenwerdens, sondern betrifft Frauen und Männer jenseits der Jugendjahre. Wie Sie Trennungsschmerz und Liebeskummer überwinden, lesen Sie hier.

Rezepte gegen Liebeskummer gibt es viele, zum Beispiel hilft es, mit der besten Freundin über den Schmerz zu sprechen.

Bei Liebeskummer hilft oft schon das Gespräch mit einem Vertrauten. Foto: iStock, Thinkstock

Liebeskummer ist die umgangssprachliche Bezeichnung für zurückgewiesene und unerfüllte Liebe. Fast alle Menschen werden mindestens einmal im Leben von dem «Virus» überfallen. Viele sogar noch öfter. Liebeskummer wird oft belächelt, dass er aber auch eine ernsthafte Bedrohung für die Stabilität des psychischen Gleichgewichts sein kann, zeigt die kürzlich eröffnete Liebeskummer-Praxis von Silvia Fauck in Deutschland. Birgit Maucher bietet ihre Dienste als Liebeskummer-Expertin in Österreich an. Erwachsene wenden sich an die Expertinnen, weil sie sich selbst nicht mehr zu helfen wissen.

Internet bietet Hilfe gegen Herz-Schmerz

Aber auch im Internet suchen Verzweifelte nach Hilfe und Zuspruch. Sowie Markus H.* . Er postet in einem Liebeskummer-Forum:

«Ich bin 25 Jahre alt und hatte eine dreieinhalb jährige Beziehung. Sie war meine große Liebe und es war die schönste Zeit meines Lebens. Anfang diesen Jahres hat sie sich dann völlig unerwartet von mir getrennt, da sie der Meinung war, dass wie zu viel streiten. Mittlerweile glaube ich, dass sie mich einfach nicht mehr genug geliebt hat. Ich halte es nicht mehr aus. Es ist alles so einsam und ich weiss einfach nicht mehr weiter. Der Schmerz sitzt einfach so tief.»

Sandro* rät: «Aua das ist hart. Hast du nie versucht richtig um sie zu kämpfen? …Ich bin in derselben Situation und habe auch kaum jemanden mit dem ich reden kann. Versuche positiv zu denken und bring dich in Einklang mit dir selbst –aber wie mit Herzschmerz? Indem du einfach an das Größere in der Welt denkst- sei dankbar für deine Gesundheit, sei dankbar, dass du Freunde hast und lebst! Versuche es so zu sehen, dass die Beziehung nicht das Wahre gewesen ist und bereite dich auf einen Neuanfang vor, nachdem du genügend getrauert hast!…»

Was Sandro schreibt, ist gar nicht so falsch. Der erste Schritt bei Liebeskummer, oder wie auch bei anderen Problemen, ist meistens immer mit Familienangehörigen, Freunden oder anderen vertrauten Personen zu reden. In dieser «Alltagsberatung» erfährt man Zuspruch, Aufmerksamkeit und bemerkt: Ich bin ja gar nicht allein mit meinen Problemen. Es gibt Menschen, die sich für mich interessieren, mir zuhören und sich Zeit nehmen. Das Gefühl angenommen zu werden und Rückhalt zu haben, ist erstmals Balsam für die gekränkte Seele. Als weiteres positives Element kommt hinzu, dass das Problem nicht nur Karussell im Kopf und den Gedanken fährt, sondern förmlich angepackt wird. Die Sorgen kommen plastisch auf den Tisch, können von mehreren Seiten beleuchtet und betrachtet werden.

Probleme, die ausgesprochen werden, verlieren oft auf diese Art und Weise schon einen gewissen Teil ihres Schreckens. Vielleicht hat der Gesprächspartner schon Ähnliches erlebt und kann erzählen wie er mit dieser belastenden Situation fertig geworden ist?

Das könnte Sie auch interessieren

Services & Newsletter