Angeklipst! Wie Sie ganz einfach tolle Nuggiketten selber machen

Um eine Nuggikette selber zu machen, braucht es nicht viel: etwas Stoff, ein wenig Garn oder ein paar Holzperlen. Gemeinsam mit DaWanda stellen wir drei einfache Anleitungen vor, mit denen Sie einzigartige Nuggiketten selbst nähen, häkeln oder mit Perlen auffädeln können.

Nuggiketten selber machen geht ganz leicht.

Eine Nuggikette ist das perfekte Babygeschenk und im Nu selber gemacht. Bild: DaWanda 

Eine Nuggikette gehört zum Nuggi wie die Windeltasche in den Kinderwagen. Unterwegs sorgt sie dafür, dass der Nuggi nicht verloren geht und Ihr Baby seinen Nuggi stets griffbereit hat. Die Nuggikette ist aber nicht nur ein extrem praktisches Zubehör, dass Sie in den ersten Jahren ständig begleitet, sondern im besten Fall ein hübsches Accessoire.
Damit die Nuggikette etwas ganz Besonderes wird, haben wir uns die DIY-Profis von DaWanda an die Seite geholt und stellen drei Anleitungen vor, mit denen Sie Nuggiketten ganz einfach selber machen können. Zum Beispiel aus Stoff genäht, mit Holzperlen und Babynamen aufgefädelt oder gehäkelt.

Übrigens, personalisierte Nuggiketten eignen sich auch wunderbar als aussergewöhnliches Babygeschenk zur Geburt.

Nuggikette mit Namen selber machen

Für diese einfache Bastelanleitung müssen Sie weder nähen noch häkeln können. Und trotzdem haben Sie zum Schluss eine einzigartige Nuggikette.

Material

  • Unelastische Kordel
  • Holz- und Buchstabenperlen in verschiedenen Grössen/Formen
  • Spielzeugfarbe (speichel- und schweißfest, EN71-3 getestet) 
  • Nuggi-Clip
  • Schere
  • Pinsel

1 Wenn Sie die Holzperlen selber gestalten möchten, kleben Sie die Perlen mit etwas Malerband mittig ab, bemalen Sie sie mit der Farbe und lassen Sie sie gut trocknen. Das Malerband können Sie danach wieder entfernen. Sie können auch bereits eingefärbte, für Babys geeignete Holzperlen verwenden.

Nuggikette mit Namen basteln.

Bild: DaWanda

2 Nun können Sie die Schnur am Nuggi-Clip befestigen. Achten Sie darauf, dass der Knoten gut hält und nicht plötzlich aufspringen kann.

Nuggikette mit Namen basteln.

Bild: DaWanda

3 Jetzt können Sie die Holz- und Buchstabenperlen nach Ihrem Geschmack auffädeln. Zum Schluss wird der Nuggi am Ende der Kette angeknotet. 
Achtung: Die Kette darf nicht länger als 22 cm sein. Sonst besteht Erstickungsgefahr.

Nuggikette mit Namen basteln.

Bild: DaWanda

Nuggikette aus Stoff selber nähen

Für diese DIY-Anleitung benötigen Sie eine Nähmaschine und ein Bügeleisen. Damit aber ist die Nuggikette in wenigen Minuten selber gemacht.

Material

  • Stoff mit eher kleinem Muster in 5,5 x 32 cm
  • Nuggi-Clip
  • Druckknöpfe aus Plastik (Kam Snaps)
  • Knopfzange
  • Stecknadeln
  • Nähmaschine
  • Bügeleisen

1 Klappen Sie die kurzen Seiten des Stoff-Rechtecks jeweils 1 cm nach innen und fixieren Sie die Kanten mit dem Bügeleisen. Nun wird das Stoffstück noch einmal der Länge nach (linke Seite innen) in der Mitte gefaltet und gebügelt.

Falten Sie nun alles wieder auf, klappen die beiden langen Kanten nochmals bis zur Mitte nach innen und falten wieder die Mitte nach. Sie sollten nun vier Stofflagen aufeinander gefaltet haben, die Sie erneut bügeln.

Nuggikette aus Stoff selber nähen.

Bild: DaWanda

2 Jetzt nähen Sie einen Saum rund um das gefaltete Stoffstück herum. Hier können Sie entweder eine auffällige Garnfarbe wählen, die sich vom Stoff abhebt, oder eine, die eher mit dem Muster verschmilzt.

Nuggikette aus Stoff selber nähen.

Bild: DaWanda

3 Nun können Sie das fertiggenähte Stoffstück durch den Nuggi-Clip ziehen und es umklappen, damit die Kette die 22 cm wieder nicht überschreitet. Stechen Sie nun durch alle Lagen ein Loch an der Stelle, an der später der Verschluss sein soll. Auch am anderen Ende, wo der Nuggi durchgezogen wird, braucht es ein Loch.

Nuggikette aus Stoff selber nähen.

Bild: DaWanda

4 Nun müssen Sie nur noch die Plastik-Druckknöpfe anbringen. Dafür können Sie die Kam-Snap-Zange benutzen. Et voilà: Innerhalb einer Viertelstunde ist die Stoff-Nuggikette fertig.

Nuggikette aus Stoff selber nähen.

Bild: DaWanda

Gestreifte Nuggikette selber häkeln

Wer gerne häkelt, hat diese Nuggikette schnell selber gemacht und im Nu einen gestreiften Begleiter für sein Baby kreiert.

Material

  • Häkelnadel
  • Zwei Farben Wolle (z.B. Weiss und Blau) 
  • Nuggi-Clip

1 Als erstes häkeln Sie das gestreifte Kettenband. Dafür schlagen Sie sechs Maschen in Weiss um die Schnalle. Dann kommt eine Wendeluftmasche mit einer weiteren Reihe in Weiss. Auch die letzte Masche der Reihe ist Weiss.

Die folgende Wendeluftmasche schlagen Sie in Blau an. Dann folgen nochmal zwei Reihen in Blau und die folgende Wendeluftmasche wieder in Weiss. 

Das geht so weiter, bis Ihnen die Länge gefällt. Die Nuggikette sollte die Länge von 22 cm aber nicht übersteigen, da sonst eine Erstickungsgefahr besteht.

Gestreifte Nuggikette selber haekeln.

Bild: DaWanda

2 Die beiden Wollfäden müssen Sie nicht abschneiden. Denn wenn Sie sie weiterlaufen lassen und mit jeder dritten Reihe wieder aufnehmen, ergibt sich ein schöner Seitenrand, der nicht mehr vernäht werden muss. 

Gestreifte Nuggikette selber haekeln.

Bild: DaWanda

3 Zum Schluss kommt die Schlaufe. Häkeln Sie bei der letzten Farbe eine dritte Reihe an, nehmen Sie jedoch jede zweite Masche ab – so wird das Band am Ende schmaler. Dann kommt eine letzte Wendeluftmasche, die Sie bis zur Mitte häkeln. Nun können Sie circa 15 Luftmaschen anschlagen, die Sie dann in der ersten Masche festhäkeln. So ergibt sich eine schöne Schlaufe. Zum Schluss werden alle abstehenden Fäden vernäht, die Schlaufe durch den Nuggi gezogen und schon haben Sie eine tolle, selbstgehäkelte Nuggikette!

Gestreifte Nuggikette selber haekeln.

Bild: DaWanda

Familienleben Logo

 

Basteln macht nicht nur Spass, es fördert auch die motorischen Fähigkeiten und die geistige Entwicklung. Kinder lieben es, selber etwas herzustellen. Eltern aber auch! Bei DaWanda finden Sie eine Vielzahl an Bastelideen.
Aktiv mit OMO

Aktiv mit OMO

Die Rubrik Freizeit wird Ihnen präsentiert von OMO. OMO ist Ihr Experte für saubere Wäsche und strahlende Farben. Kinder sind aktiv und sollten Ihre Umwelt unbeschwert entdecken können. Ob bei Abenteuern in der Natur, beim Sport oder anderen Freizeitaktivitäten, Schmutz gehört einfach dazu. mehr »

Weitere Artikel

Services & Newsletter