Facebook Pixel

Geburtstagseinladung: Bei diesem Rätsel sind Superhirne gefragt!

Knobeln und Rätsel lösen – das macht jedem Kind Spass. Bestimmt ist die Überraschung gross, wenn hinter einem kniffligen Rätsel eine Einladung zum Kindergeburtstag zum Vorschein kommt!

Geburtstagseinladung mal anders: Machen Sie ein Rätsel!

Ein Rätsel bereitet den kleinen Geburtstagsgästen garantiert Kopfzerbrechen! Foto: iStockphoto - Thinkstock

Das wird benötigt

  • Dickes Papier
  • Lineal
  • Stifte
  • Schere

So geht es

Zuerst darf Ihr Kind mit Lineal und Stift ein Liniengitter auf das Papier zeichnen. Der Abstand zwischen den Linien sollte idealerweise einen Zentimeter oder mehr betragen. Je nachdem wie knifflig das Rätsel sein soll, kann ihr Kind viele oder wenige Linien zeichnen. Überlegen Sie sich nun,  welche Wörter im Rätsel vorkommen sollen. Das kann der Name Ihres Kindes sein und die Begriffe «Einladung» und «Kindergeburtstag». Lassen Sie Ihr Kind die Wörter in die leeren Kästchen schreiben. Besonders schwer zu finden sind diagonal geschriebene oder rückwärts zu lesende Wörter. Einfacher ist es mit Wörtern, die Sie waagrecht oder senkrecht in Leserichtung schreiben. Wenn Ihr Kind alle Wörter eingetragen hat, kann es die restlichen Kästchen willkürlich mit Buchstaben füllen.  

Schreiben Sie auf die Vorderseite des Papiers, wie viele Wörter im Rätsel versteckt sind. Auf die Rückseite kommen weitere Informationen wie das Datum, die Uhrzeit und der Ort der Feier.

Welche aussergewöhnlichen Geburtstagseinladungen haben Sie schon verschickt? Schreiben Sie einen Kommentar!