Die schönsten Velotouren in und um Zürich

Draussen lockt die Sonne und drinnen hüpfen die Kinder schon wie kleine Zappelphilippe auf und ab? Perfekte Voraussetzungen für eine Velotour. Damit es keine Fahrt ins Blaue wird, haben wir für Sie eine Auswahl der schönsten Velorouten in und um Zürich zusammengestellt.

Eine Familie auf einem Veloausflug

Bildunterschrift

Hier finden Sie die schönsten Velotouren um Zürich!

Ein Sonntagsausflug mit dem Velo eignet sich perfekt für aktive Familien. Foto: © goodluz - Fotolia.com

Das Wetter spielt wieder mit und die Kinder bedürfen nach dem langen, grauen Winter einer Menge Bewegungsfreiheit an der frischen Luft. Für einen Sonntagsausflug eignet sich demnach nichts besser als eine ausgiebige Velotour mit spannenden Zwischenhalten. Lassen Sie sich auf den von uns vorgeschlagenen Velorouten im Grossraum Zürich die Naturwelt aus den Augen Ihrer Kinder zeigen und erleben Sie gemeinsam eine gelungene Exkursion.

Uetliberg-Tour: Die Klassische

Perfekt für einen spontanen Sonntagsausflug eignet sich diese kleine Velotour rund um den Zürcher Hausberg. Für die Uetliberg-Tour brauchen Sie keine besondere Ausrüstung, sie lässt sich auch mit Cityvelos problemlos durchführen. Knapp ausserhalb der Stadt, in Uitikon Waldegg, kann Ihre Rundfahrt beginnen. Durchqueren Sie die Dorfmitte und fahren Sie den Veloweg in Richtung Türlersee entlang bis zur Aumühle. Bereits auf der anderen Seite des Hausbergs, lohnt sich eine längere Pause auf der Felsenegg, wo sich von der Restaurantterrasse aus ein bezauberndes Panorama eröffnet. Weiter geht es dann auf der Naturstrasse bis zum Uetliberg, wo sich die Kinder je nach Energiepegel sowohl entspannen als auch austoben können. Auf rasanter Fahrt geht es dann herunter nach Uitikon Waldegg, wo diese kleine, aber feine Velotour wieder ein Ende findet.

Strecke: 22,3 km, hügelig
Zeitbedarf mit Kindern, Rast nicht mitberechnet: 2 – 3 Stunden

Mehr über diese Velotour erfahren Sie in unserem Kartenmodul.

Zürich-City-Tour: Die Städtische

Wer es etwas urbaner mag, ist mit der «Zürich auf dem Velo»-Tagestour sicherlich bestens bedient. Auf der gemütlichen Runde trifft Bewegung auf Sightseeing. Die geführte Velotour bietet «Zürich by bike» jetzt nur noch auf Anfrage an, auch auf eigene Faust lässt sich die Route aber befahren. Den schönsten Gassen und Quais entlang können Sie mit Ihren Kindern die Schweizer Grossstadt erkunden. Von den Stadtkirchen Gross- und Fraumünster geht es über die Quaibrücke hin zum Paradeplatz. Nach einem kurzen Stück entlang der grössten Shoppingmeile Zürichs, die Bahnhofstrasse, wird auf der Rathausbrücke wieder der Stadtfluss passiert. Weiter geht’s über den Platzspitzpark zum Langstrassenviertel, wo ein Picknick auf der Bäckeranlage oder eine Bummeltour auf dem Kanzleiflohmarkt zum Verweilen einlädt. Fahren Sie über den Schanzengraben wieder zum Stadtkern und bestaunen Sie Tonhalle und Kongresszentrum. Die Fahrt entlang der Seepromenade ist das abschliessende Highlight dieser städtischen Velotour.

Strecke: ca. 8 km, flach
Zeitbedarf mit Kindern, Pausen nicht miteinberechnet: Eine Stunde

Mehr über diese Velotour erfahren Sie in unserem Kartenmodul.

Zürich-Albis-Tour: Staunen im Wildpark Langenberg, Picknick am Türlersee

Diese Velotour beginnt im Herzen Zürichs, kann aber von jeder beliebigen Etappe aufgenommen werden. Vom Zürcher Seefeld geht es über die Quaibrücke zum linken Seeufer, wo über Wollishofen die Sihl erreicht wird. Von Leimbach geht es in gemächlichem Tempo auf flacher Strecke bis nach Adliswil. Die Albisstrasse führt bis zum Wildpark Langenberg, wo das Tempo aus den Pedalen genommen werden kann, um dem Staunen Platz zu machen. Der Sihlwald im Frühling ist ein Fest für die Sinne: Der Geruch von Bärlauch steigt in die Nase, hie und da wird vielleicht sogar ein Sikahirsch erspäht und die Natur wird richtig spürbar. Weiter geht es über den Albispass, der die beträchtlichen Höhenmeter dieser Tour mit sich bringt. Die Anstrengungen lohnen sich, denn endlich wird das Ufer des malerischen Türlersees sichtbar, einem idealen Picknickort. Gemütlich geht es auf der anderen Seite des Albis’ auf der Reppischtalstrasse zurück. Nach einer kleinen Steigung in Waldegg geht es mit mildem Fahrtwind über die Birmensdorferstrasse in die Stadt zurück. 

Strecke: ca. 41 km, flach bis hügelig
Zeitbedarf mit Kindern, Rast nicht mitberechnet: 3 – 4 Stunden

Mehr über diese Velotour erfahren Sie in unserem Kartenmodul.

Das könnte Sie auch interessieren

Services & Newsletter