Facebook Pixel
Baby > Stillen & Ernährung

Nachts sanft abstillen nach der Gordon: So funktioniert die Methode

Wenn du dir sicher bist, nachts abstillen zu wollen, findest du in der Gordon-Methode einen sanften Weg. Die Methode führt in drei Schritten zu mehr Schlaf am Stück für Eltern und Kind: Du führst innerhalb von zehn Nächten eine Stillpause von sieben Stunden ein. Wichtig bei der Gordon-Methode ist viel Nähe und Geduld. Wie du vorgehst und deinen persönlichen Plan zum Abstillen nach Gordon erstellst.

Kleinkind und Mutter am Schlafen in Bett, Tochter hält Mutters Hand
Nähe ist wichtig: Mit der Gordon Methode soll das Abstillen auf eine sanfte Art erfolgen.  © GettyImages Plus, miniseries

Abstillen nach der Gordon: Das Wichtigste in Kürze

  • Die Methode des nächtlichen Abstillens, die der US-amerikanische Kinderarzt Jay Gordon entwickelt hat, erstreckt sich über zehn Nächte. 
  • Ziel ist es, eine siebenstündige Stillpause in der Nacht zu erreichen, vorausgesetzt, das Kind ist mindestens ein Jahr alt. So gehst du vor bei der Gordon Methode.
  • Das Kind braucht in der Nacht, wenn es wach wird, Nähe und Geborgenheit. Beim Abstillen nach Gordon wird dies berücksichtig. Mehr zur Philosophie dahinter.
  • Auch wenn die Methode als sanft und einfach gilt, kritisieren einige Mütter den Zeitplan und geben aufgrund ihrer Erfahrungen praktische Tipps. Mehr.
  • Du suchst nach weiteren Tipps und Infos rund ums Abstillen? In unserem Übersichtsartikel wirst du fündig: Hier lesen.

Du möchtest in der Nacht abstillen und dabei langsam und geduldig vorgehen? Dann könnte die Gordon-Methode der richtige Weg für dich sein. Das Zehn-Nächte-Programm gilt als besonders sanft.

Wie geht Abstillen nach der Gordon Methode?

Abstillen nach der Gordon-Methode gilt als sanft und beschert Müttern mehr Schlaf - und dies sogar ziemlich schnell: Die Gordon-Methode erstreckt sich über zehn Nächte, in denen Schritt für Schritt das Stillen entfällt. Sie richtet sich an Mütter mit Kindern, die mindestens ein Jahr alt sind. Nur zum Einschlafen bekommen die Kleinen noch eine Stillmahlzeit. Der Erfinder der Methode ist der US-amerikanische Kinderarzt Jay Gordon.

Plan erstellen zum Abstillen nach Gordon: So gehst du vor

Du möchtest Abstillen nach der Gordon-Methode? In zehn Nächten soll eine siebenstündige Stillpause eingeführt werden. Du legst daher zu Beginn eine Zeitspanne fest, in der du nicht mehr stillen möchtest - also zum Beispiel von 22.30 bis 5.30 Uhr. Zum Einschlafen und auch nach der Stillpause nimmst du dein Kind wie bislang gewohnt an die Brust und stillst es.

Vergiss nicht: Kinder sind kleine lebendige Wesen, die nicht wie Automaten funktionieren. Geduld ist daher notwendig. Wenn der Plan nicht aufgeht, ist das ganz normal und nicht tragisch! Gib dir und deinem Kind Zeit beim Abstillen.

Plan zum Abstillen: So funktioniert das Abstillen nach Gordon nachts

1 Erste, zweite und dritte Nacht: In diesen Nächten wird zunächst weiter gestillt, allerdings nur dann, wenn das Kind Hunger oder Durst hat. Es wird von der Brust gelöst, wenn es ausschliesslich nuckelt. Ausserdem achtest du darauf, dass es nicht an der Brust einschläft. Ziel ist, dass das Kind geborgen wieder einschläft, aber nicht an der Brust. Wahrscheinlich wird es protestieren. Es ist beruhigend für dich zu wissen, dass das Kind zwar nicht einverstanden ist, es sich durch deine Nähe aber geborgen fühlen kann.

2 Vierte, fünfte und sechste Nacht: Jetzt wird das Kind im festgelegten Intervall nicht mehr gestillt. Falls es aufwacht und trinken möchte, kann es Wasser trinken. Natürlich braucht es weiterhin die Geborgenheit, die es sonst beim Stillen spürt. Deshalb helfen Körperkontakt, Streicheleinheiten, geflüsterte Worte, Summen oder Singen. Wenn nötig, kannst du das Kind herumtragen, um es zu beruhigen. Diese Aufgabe kann auch der Vater oder eine andere wichtige Bezugsperson übernehmen.

3 Siebte, achte, neunte und zehnte Nacht: Das Kind ist in der Nacht wach geworden? Dann verfährst du wie in der vierten bis sechsten Nacht, stehst aber nicht mehr auf, um dein Kind herumzutragen, und umarmst es nicht. Sprechen, kraulen und streicheln sollen jetzt das Kind beruhigen.

Voraussetzungen zum erfolgreichen Abstillen nach Gordon

Um sich gut an die neue Routine gewöhnen zu können, muss das Kind gesund sein. Es sollte sich in keinem Wachstumsschub befinden und nicht gerade am Zahnen sein. Wichtig ist darüber hinaus, dass an den Tagen rundherum der Alltag wie gewohnt weiter geht – ohne besondere Neuerungen, die das Kleine verunsichern.

So funktioniert das Abstillen nach Gordon tagsüber

Die Gordon-Methode leitet den Prozess des Abstillens in der Nacht ein. Tagsüber benötigt das Kind nun mehr Beikost, da Stillmahlzeiten in der Nacht entfallen. Grundsätzlich aber kannst du es tagsüber weiterstillen, solange es sich richtig anfühlt. Jay Gordon rät dazu, dass Kind spüren zu lassen, dass du nun tagsüber ausgeruhter bist. Jetzt können Dinge unternommen werden, denen der Schlafmangel bislang im Weg stand. 

Weitere Tipps und Infos rund ums Abstillen

Der Prozess des Abstillens beginnt mit der ersten Beikost. Je mehr das Kind isst, umso weniger Stillmahlzeiten benötigt es. Wenn du Abstillen möchtest, ist es wichtig, gelassen zu bleiben. Denn Abstillen braucht Zeit. Wann der richtige Zeitpunkt ist, was wichtig ist beim Abstillen, wie du Milchstaus und Entzündungen verhinderst und mehr.

Zum Übersichtsartikel mit Tipps zum Abstillen

Erfahrungen und Kritik: Mamas über die Gordon-Methode

Abstillen erfordert Geduld. In Erfahrungsberichten im Internet äussern Mütter immer wieder, wie schwer es ist, am Abstillplan festzuhalten, wenn das Kind sich dagegen wehrt. «Es gab viel Geschrei und viel Geweine», erzählt eine Mutter in einem YouTube-Bericht. Doch sie habe sich strikt an den vorgeschlagenen Plan gehalten, weil sie sich vollkommen sicher war, nachts abstillen zu wollen. Hilfreich sei die Unterstützung ihres Partners gewesen. Ihr Verbesserungsvorschlag: Ab dem vierten Tag vor der Nachtruhe nicht im Bett, sondern bereits an einem anderen Ort, zum Beispiel auf dem Sofa, zu stillen.

All diese Erfahrungen zeigen: Nur wenn es dir wirklich wichtig ist, dein Kind jetzt vom Stillen in der Nacht abzubringen, gelingt es auch. Bist du unsicher, warte besser, bis du wirklich sicher bist, dass du nachts nicht mehr stillen möchtest. Es ist völlig in Ordnung, nachts weiter stillen zu wollen, wie auch Jay Gordon betont. Gleichzeitig lässt sich das Projekt jederzeit abbrechen, wenn es sich falsch anfühlt.

Abstillen nach Gordon: Das Buch zur Methode

Buch Jay Gordon
© OFV

Wer es genauer wissen will: Jay Gordon hat seine Erkenntnisse und seine Methoden als Buch herausgegeben. Das Buch «Good Nights: The Happy Parents' Guide to the Family Bed (and a Peaceful Night´s Sleep!)» ist unter anderem bei Orell Füssli erhältlich. Dies jedoch nur in englischer Sprache. 

Gordon J., Goodavage M.: Good Nights: The Happy Parents' Guide to the Family Bed (and a Peaceful Night´s Sleep!), St. Martin´s Griffin 2002