Facebook Pixel

Faltfiguren und Memory aus Papier basteln

Aus Papier lassen sich Figuren basteln.

Aus Papier lassen sich Figuren ausschneiden und zu einer Kette basteln. Foto: © Esviesa | Dreamstime.com

Faltfiguren aus Papier schneiden

Ohne grosse Vorbereitung lassen sich von Kindern verschiedene Figuren-Ketten basteln. Da das Ausschneiden etwas Fingerfertigkeit erfordert, eignen sich diese Bastelideen für Kinder ab sechs Jahren.

Das wird benötigt

Papier, Stifte, Schere.

So geht es

Ihre Kinder falten ihr Papier wie eine Ziehharmonika. Danach legen die Kinder ihr Blatt Papier wie eine Landschaft vor sich hin: Auf jeden Berg wird der Umriss einer Figur gemalt, und zwar so, dass die Knickfalte jede Figur genau in der Mitte der Länge teilt. Im Tal müssen sich die Figuren an den Armen berühren, damit sie später, wenn sie ausgeschnitten sind, eine Kette bilden können. Umrisse ausschneiden – fertig ist die Figurenkette. Damit ist das Basteln nicht zu Ende: Die Figuren können von den Kindern bunt an- und ausgemalt werden.

Memory aus Papier basteln

Wer kennt dieses Spiel nicht: das Memory, bei dem gleiche Bildmotive in verdeckt aufliegenden Kärtchen gefunden werden müssen (Spielregeln: www.infoklick.ch) Wem das verstaubte Spiel im Regal zu langweilig geworden ist, kann sich selbst aus Papier ein Neues basteln.

Das wird benötigt

Papier, Schere, Stifte.

So geht es

Falten Sie ein Papier immer wieder in der Hälfte, bis es nur noch so gross ist, wie die einzelnen Memory-Kärtchen werden sollen. Dann falten Sie das Papier auseinander und schneiden die einzelnen Rechtecke entlang der Knicklinien aus. Jetzt können die Kinder ihrer Phantasie freien Lauf lassen – und auf jeweils zwei Kärtchen gleiche Motive malen, stempeln oder kleben.

Weitere Bastelideen: Vorlagen zum Ausmalen und Ausschneiden gibt es unter: www.zoo-leipzig.de und www.frost-design.de

Text: Sigrid Schulze