Facebook Pixel
Leben > Hochzeit

Checkliste zur Hochzeit

Für viele junge Paare ist es das erste grosse Fest, das sie selbst organisieren: die Hochzeits-Feier. Zum Heiraten gehört aber mehr als nur die Planung der Feier. Da kann man schnell den Überblick verlieren. Für alle, die nichts vergessen wollen, gibt es hier eine Checkliste.

Ein Brautpaar kann die eigene Hochzeit nur geniessen, wenn Sie gut organisiert ist. Eine Checkliste hilft dabei.

Um die Hochzeit entspannt geniessen zu können, muss sie gut vorbereitet sein.
Foto: iStock, Thinkstock

Die Vorbereitungen für eine Hochzeit können von ein paar Monaten bis hin zu über einem Jahr viel Zeit in Anspruch nehmen. Es kommt ganz darauf an, wie Sie feiern möchten. Ist Ihnen eine perfekte Heirat in grossem Stil wichtig, sollten Sie früh mit der Organisation beginnen.

Sind Sie dagegen eher für eine schlichte Hochzeit, ist es in der Regel ausreichend ein halbes Jahr vor der Trauung zu beginnen. Dann müssen Sie allerdings vielleicht bei Location und Musik in Kauf nehmen, dass Ihr Lieblingsrestaurant oder Ihre Lieblingsband schon für den Tag ausgebucht sind.

Diese Checkliste hilft Ihnen dabei, den nötigen Zeitaufwand richtig einzuschätzen. Sie ist nach Monaten sortiert. Je nach persönlichem Anspruch sollten Sie aber eventuell früher beginnen.

Mehr als sechs Monate vor der Hochzeit

  • Informieren Sie Ihre Familien oder feiern Sie eine kleine Verlobungsfeier, um Ihre Heirat bekannt zu geben.
  • Überlegen Sie sich den Rahmen der Feier. Wie möchten Sie Ihre Hochzeit feiern? Wollen Sie klein oder gross feiern? Im Ausland oder in der Heimat? Kirchlich oder nicht? An einem Tag oder an mehreren?
  • Legen Sie ein Budget fest.
  • Vergleichen Sie Restaurants, Hotels oder Catering-Dienste und testen Sie das Essen.
  • Überlegen Sie sich den Termin für die Hochzeit.
  • Fragen Sie bei Pfarrer/Priester, Trauzeugen und Restaurantbesitzern nach, ob der Termin für sie passend ist.
Zu einer Hochzeit gehört ein feines Dessert.

Denken Sie an Dessert für Ihre Hochzeitsfeier.

Sechs bis fünf Monate vor der Hochzeit

  • Machen Sie sich Gedanken, wie Sie nach der Hochzeit heissen wollen und legen Sie einen Familiennamen fest.
  • Melden Sie sich auf dem Zivilstandsamt an. Termine können frühestens sechs Monate vor dem gewünschten Heiratsdatum reserviert werden.
  • Wenn Sie den Termin auf dem Zivilstandsamt bekommen haben, können Sie sich für die kirchliche Trauung anmelden. Möglicherweise führt Ihr Pfarrer/Priester dann schon ein erstes Traugespräch mit Ihnen. Klären Sie mit ihm, wie die musikalische Umrahmung des Gottesdienstes aussehen soll.
  • Reservieren Sie definitiv das Restaurant oder den Festsaal.
  • Planen Sie das Programm. Wollen Sie einen Ausflug auf dem Schiff machen oder eine Fahrt mit dem Zug, sollten Sie jetzt reservieren.
  • Buchen Sie eine Band oder einen DJ.
  • Engagieren Sie einen Fotografen und/oder einen Videoproduzenten.
  • Sollten Sie bisher nicht tanzen können, ist es sinnvoll gemeinsam einen Tanzkurs zu besuchen oder bei einem Lehrer ein paar Privatstunden zu nehmen.
  • Buchen Sie Ihre Hochzeitskutsche oder den Oldtimer, die Sie an Ihrem wichtigsten Tag überall hinbringen werden.
  • Legen Sie eine Gästeliste fest und geben Sie Ihre Einladungskarten in den Druck. Vergessen Sie nicht, Ihre Gäste um Rückantwort zu beten. Fragen Sie nach Rabatten, wenn Sie sich gleich nach dem Preis für Ihre Tisch- und Danksagungskarten erkundigen.
  • Versenden Sie Ihre Einladungskarten.
  • Wenn Sie nach der Hochzeit nicht viele Geschenke doppelt haben möchten, sollten Sie eine Geschenkeliste anlegen. Übergeben Sie diese Liste einer Freundin oder einem Freund, der die Organisation der Geschenke in die Hand nimmt. Sie sollte entweder Ihrer Einladung beiliegen oder für Ihre Gäste auf Ihrer Hochzeitsseite im Internet zu sehen sein. Eine Hochzeitswunschliste können Sie auch bequem unter www.hochzeitswunsch.ch erstellen.
  • Wählen Sie das Brautkleid und die dazugehörigen Accessoires wie Kopfschmuck, Brautschuhe, Jacke und Brauttasche aus.
  • Reichen Sie bei Ihrem Arbeitgeber Ihre Ferien ein. Oft gibt es zusätzlich Ferientage.
  • Buchen Sie die Hochzeitsreise.
  • Benötigen Sie für Ihre Hochzeitsreise Impfungen, sollten Sie sich bei Ihrem Arzt danach erkundigen.
  • Organisieren Sie Helfer wie einen Hochzeitsplaner, der Ihnen am Tag der Feier die Geschenke abnimmt und den Programmablauf koordiniert.

Vier bis drei Monate vor der Hochzeit

  • Wählen Sie einen Anzug für den Bräutigam sowie die dazugehörigen Accessoires wie Krawatte und Schuhe.
  • Wenn bei Ihrer Trauung Blumenkinder dabei sind, sollten Sie sich um deren Kleider kümmern.
  • Entscheiden Sie sich für Ihre Trauringe und lassen Sie diese anfertigen sowie gravieren. Kaufen Sie ein Ringkissen.
  • Bestellen Sie bei einem Floristen den Brautstrauss, den Anstecker für den Bräutigam, den Autoschmuck, den Tischschmuck sowie eventuell den Blumenschmuck für die Kirche und Streublumen für Blumenkinder.
  • Wählen Sie im Restaurant das Menü und die Getränke aus oder beauftragen Sie den Cateringservice.
  • Organisieren Sie den Apéro.
  • Bestellen Sie bei einem Konditor Ihre Hochzeitstorte.
Die Braut muss für den Tag der Hochzeit für ihre Brautfrisur einen Termin beim Coiffeur vereinbaren.

Am Hochzeitstag steht der Termin bei einem Coiffeur an.

Zwei bis einen Monat vor der Hochzeit

  • Buchen Sie die Unterkunft für Gäste, die nicht aus der Umgebung kommen und reservieren Sie Ihr Zimmer für die Hochzeitsnacht.
  • Organisieren Sie die Gastgeschenke.
  • Treffen Sie sich mit dem Pfarrer/Priester zu einem weiteren Traugespräch und besprechen Sie mit ihm den Ablauf des Traugottesdienstes.
  • Gestalten Sie das Programmheft für die Kirche.
  • Legen Sie den Programmablauf für die Feier fest.
  • Besprechen Sie mit dem Fotografen wie die Bilder aussehen sollen und wann er sie fotografieren soll.
  • Die Braut macht bei Ihrem Coiffeur eine Probefrisur und bei der Kosmetikerin ein Probe-Make-up. Vereinbaren Sie einen Termin für den Hochzeitstag.
  • Organisieren Sie den Rücktransport der Gäste.
  • Lassen Sie sich die gebuchten Termine zur Sicherheit noch einmal bestätigen.
  • Treffen Sie Vorbereitungen für Ihre Hochzeitsreise. Benötigen Sie noch einen Reiseführer, Sonnenmilch oder müssen Sie noch Geld umtauschen?

Zwei Wochen vor der Hochzeit

  • Stellen Sie eine Sitzordnung auf.
  • Planen und schreiben Sie Ihre Rede.
  • Informieren Sie Ihre Helfer über den genauen Ablauf.
  • Organisieren Sie Spiele für die Spieleecke, falls Kinder bei Ihrer Hochzeit dabei sind und fragen Sie im Restaurant nach, ob es ein Kindermenü gibt.
  • Geben Sie eine Anzeige bei Ihrer Regionalzeitung auf.
  • Laufen Sie Ihre Schuhe ein.
  • Probieren Sie Ihre Hochzeitskleidung an und lassen Sie nötige Änderungen vornehmen.

Eine Woche vor der Hochzeit

  • Der Bräutigam geht zum Coiffeur.
  • Teilen Sie dem Restaurant die genaue Anzahl der Gäste mit.
  • Fahren Sie die Route von der Wohnung zum Zivilstandsamt, zur Kirche und zum Restaurant ab.
  • Packen Sie Ihre Koffer für die Hochzeitsreise.
  • Legen Sie alle Sachen wie die Brauttasche, das Geld für die Kirchenkollekte, ihre Ringe und Pässe bereit.

Nach der Hochzeit

  • Bezahlen Sie noch offene Rechnungen.
  • Holen Sie die Fotos vom Fotografen
  • Legen Sie ein Erinnerungsalbum an.
  • Schreiben und versenden Sie Ihre Danksagungskarten.
  • Lassen Sie Ihr Brautkleid und den Anzug reinigen.
  • Lassen Sie wichtige Dokumente umschreiben (wie Pass, Führerausweis) und teilen Sie Ihre Namensänderungen mit (wie Arbeitgeber, Banken, Vermieter, Krankenkasse, Versicherungen).
  • Kündigen Sie doppelte Versicherungen.
  • Lösen Sie Ihre Geschenkgutscheine ein oder verlängern Sie deren Laufzeit.

Weitere Informationen

  • Budgetplaner: Eine Übersicht über die verschiedenen Ausgaben bei einer Hochzeit finden Sie unter www.hochzeit24.ch

 

Büchertipps

  • «So gelingt die Hochzeitsfeier», Birgit Adam, Heyne Verlag, 2004
  • «Der grosse Hochzeitsratgeber. Information & Wissen», Helen Ann Augst, Humboldt Verlag, 2009