Helmhaus Zürich: Die lebendige Schweizer Kunstszene

Sind Sie interessiert an zeitgenössischer Kunst? Dann besuchen Sie das Helmhaus in Zürich. Das Museum liegt am rechten Limmatufer in der Zürcher Altstadt. Für Erwachsene und Kinder gibt es Führungen und Workshops. 

Die kreative Ader im Helmhaus ausleben

Die Kinder erschaffen ihre eigenen Werke. Foto: Helmhaus

Das Helmhaus erreichen Sie bequem zu Fuss oder mit den öffentlichen Verkehrsmitteln. Es liegt im Herzen der Stadt Zürich gegenüber dem Stadthaus und neben dem Grossmünster an der Limmat. Es ist an die Wasserkirche angebaut. Über der Eingangstüre zur Wasserkirche wurde schon sehr früh ein schirmendes Vordach errichtet, ein schützender «Helm», wie man damals sagte. Das entstandene Gebäude hiess fortan Helmhaus. Die offene Halle des Helmhauses wurde früher als Gericht und Markthalle genutzt. Heute wird darin zeitgenössische Kunst ausgestellt.

Das Helmhaus setzt auf Schweizer Kunstschaffende

In der Schweiz entsteht viel Kunst. Einen Teil davon können Sie im Helmhaus entdecken. Das Museum setzt auf zeitgenössische Kunst der Schweizer Kunstszene. Die Kunstwerke kommen hauptsächlich von Schweizer Künstlerinnen und Künstler oder Kunstschaffende, die in der Schweiz leben. Im Helmhaus Zürich werden pro Jahr fünf Ausstellungen realisiert, dabei kommen alle Generationen zum Zug. Im Sommer zeigen Künstlerinnen und Künstler jeweils die Werke, mit denen sie sich um Aufenthalte in den Ateliers der Stadt Zürich im Ausland sowie um Stipendien bewerben.

In jeder Ausstellung gibt es spezielle Konzerte. Auch Diskussionen, Künstlergespräche, Lesungen, Filmvorführungen und Buchvernissagen finden im Helmhaus Zürich statt.

Gemeinsam die Ausstellung entdecken

Was hören die Kinder im Helmhaus wohl an der Wand?

Führungen und Workshops im Helmhaus

Auch Kinder sind im Helmhaus herzlich Willkommen. In jeder Ausstellung gibt es zwei Führungen für Kinder ab fünf Jahren und Jugendliche. Begleitet werden sie von der ausgebildeten Kindergärtnerin und Fotografin Andrea Huber, sie zeigt den kleinen Gästen die einzelnen Kunstwerke. Andrea Huber ist selber Mami von drei Kindern und weiss, wie sie Kunst spannend vermitteln kann. Nach der Führung geht es im Atelier weiter, dort können die Kinder ihre Eindrücke an einem Ateliertisch selber umsetzen. Bei einem der beiden Workshops wird jeweils parallel eine Führung für Eltern und weitere Erwachsen mit der Kunsthistorikerin Kristina Gersbach durchgeführt. So sind Kinder und Eltern unter sich. Die Führungen für Kinder sind kostenlos.

Für detailliertere Infos zu den Öffnungszeiten und Preisen des Helmhauses besuchen Sie unsere Kartensuche.

 

Das könnte Sie auch interessieren

Services & Newsletter