Anfassen erlaubt! 10 interaktive Museen für Kinder

Kinder starren nicht gerne auf verschlossene Vitrinen. Zehn Schweizer Museen, die die Perspektive der Kinder einnehmen und mit kreativen Mitmach-Angeboten einladen, spielerisch auf Entdeckungstour zu gehen.

In Museen steckt so viel Wissen. Interaktive Museen bieten kinderechte Zugänge.

So viel Wissen, hinter versperrten Türen. Kindgerechte Mussen bieten interaktive Angebote. Bild: Michal Parzuchowski - Unsplash

Grau ist alle Theorie. Kinder wollen interessante Objekte anfassen oder gleich selbst ausprobieren. Wir stellen zehn Museen vor, in denen Wissen richtig Spass macht: Erlebnisrundgänge, Experimente oder Workshops, für Kinder ist hier wirklich viel geboten. Und Erwachsen lernen bestimmt auch noch was dazu.

1 Hier kommt die Physik aus ihrer Bubble: Das Technorama in Winterthur

Technorama

Im Technorama dürfen Kinder riesige Seifenblasen machen. Bild: zVG

Das Muss für Freunde der Naturwissenschaften, aber auch unglaublich spannend für alle, die sonst wenig mit Physik, Chemie & Co. am Hut haben. Riesige Seifenblasen schöpfen, mit Regentropfen Schlagzeugspielen, Eiskristalle tanzen lassen oder ins Auge eines Tornados schauen - auf vier Etagen und in 500 Experimenten erkunden Kinder auf eigene Faust spielerisch Natur und Technik. Da wird es wirklich nie langweilig. Nicht zu vergessen, die zahlreichen Workshops und OpenLabs. Ein Jahresabo könnte sich lohnen.

technorama.ch

 2 Menschheitsgeschichte zum Anfassen im Kulturama in Zürich

Wo gehen wir hin, wo kommen wir her? Im Kuturama steht der Mensch und seine Entwicklung im Zentrum. Zwei Zeitreisen führen die Entwicklung des Menschen von den ersten fossilen Fundstücken bis zur Schrift-und Hochkultur sowie von der Geburt bis zum Tod vor. Das Highlight für Kinder ist aber sicher der Erlebnispfad. Evolution, Urgeschichte und Humanbiologie wird durch kurzweilige Experimente, Rätsel und Spiele erfahrbar gemacht. Immer wieder gibt es auch tolle Kinderworkshops und spezielle Familiennachmittage.

kulturama.ch

3 Das grösste Spielzimmer der Schweiz im Kindermuseum Baden

Was ist spannender als ein fremdes Kinderzimmer und seine Spielsachen zu begutachten? Vielleicht nur das Schweizer Kindermuseum. Hier gibt es unzählige Möglichkeiten zum Entdecken, Ausprobieren und Spielen. Daneben werden nicht nur Spielzeuge von heute und gestern vorgestellt, sondern auch die Kindheitsgeschichte vorgeführt. Wie haben Kinder im Mittelalter gelebt, welche Spielsachen hatten sie und wie ist es heute? Spannend, natürlich auch für Erwachsene. Das Kindermuseum veranstaltet auch immer wieder tolle Ferien- und Frezeitaktivitäten. Der Agenda zu folgen, lohnt sich.

kindermuseum.ch

4 Für Baustellen-Fans: Ebanium Baggermuseum Fisibach

Kinder sind im Ebanium Baggermuseum herzlich willkommen.

Kinder sind im Ebanium Baggermuseum herzlich willkommen. Bild: zVg

Wessen Kinder sich an Baustellenzäunen die Nase platt drücken, fährt am besten ins Ebanium Baggermuseum. Hier bekommen Kinder nicht nur alle erdenklichen Baumaschinen zu sehen, sondern dürfen auch viel echte Fahrräume besteigen und dort probeweise Knöpfe drücken und Hebel bedienen. Neben der Ausstellung gibt es einen riesigen Sandkasten zum Baggern und Budeln und Spielfahrgeräte wie Go-Karts, Spielbagger, Traktoren.

ebianum.ch/baggermuseum

Weitere Museumstipps für Kinder in und um Zürich finden Sie hier.

4 Nachhaltig Cruisen in der Umweltarena Spreitenbach

Eher Messe als Museum. In der Umweltarena stellen verschiende Aussteller von ABB bis Zooh Zürich ihre nachhaltigen Produkte im Bereich Natur, Bauen, Mobilität und erneuerbare Energien vor. Viele Info-Stände bieten aber spannende Spiele, Tests und Rätsel für Kinder, die anregen über einen schonenderen Umgang mit den natürlichen Ressourcen nachzudenken. Highlight ist der 300-Meter lange Indoorparcours für Trotti, Go-Kart und Segways (ab 14 Jahren). Mit Erwachsen dürfen Kinder auch im Elektroauto mitfahren.

umweltarena.ch

5 Das ist Kunst! Kindermuseum Creaviva im Paul Klee Zentrum, Bern

Interaktive Paul Klee Ausstellung im Kindermuseum Creaviva

Interaktive Ausstellung im Kindermuseum CreavivaBild: zVg

Kunstmuseen haben ausser dem Betrachten schöner Werke unbekannter Künstler für kleine Kinder oft nicht viel zu bieten. Im Creaviva dürfen Kinder ab vier Jahren in der Füfliber-Werkstatt selbst kreativ werden und ihr eigenes Werk schaffen. Inspiration dafür bietet die interaktive Austellung, in der Kinder durch verschiedene Erlebnisstationen intuitiv und spielerisch Kunst erleben.

kindermuseum-creaviva.ch

6 Back to Basics im Sensorium in Walkringen (BE)

Sehen, Hören, Riechen, Schmecken, Tasten: Das Sensorium lässt Kinder ihre fünf Sinne und damit ihren Körper nochmal speziell und neu kennenlernen. 70 verschiedene Spilelstationen entfalten, schärfen und prüfen die eigene Wahrnehmung. Eine Erfahrung wert.

ruettihubelbad.ch/de/sensorium

7 Find Ratatösk! Museum für Kommunikation in Bern

Kinderwelt im Museum für Kommunikation

Ratatösk Kinderwelt. Bild: © Museum für Kommunikation - Beat Schweizer

Das Kommunikationsmuseum hat einen eigenen Rundgang für Kinder von vier bis acht Jahren. Kinder folgen dabei dem Eichhörnchen Ratatösk, das sich 12 Mal im Museum versteckt hat. Und immer wo sich ein Ratatösk findet, gibt's auch ein neues, lustiges Spiel. Am Schluss wartet eine heitere Paternosteraufzugs-Fahrt. 

mfk.ch

Weitere Museulstipps für Kinder in Bern und Basel finden Sie hier.

8 Verkehrshaus Luzern

Das Verkehrshaus gehört zu Luzern wie die Kappelbrücke. Jedes Schweizer Kind sollte einmal in seinem Leben dort mit der Mini-Dampflokbahn mitfahren und auf dem riesigen Openair-Baustellenspielplatz gespielt haben. Neben der grossen Mobilitätsausstellung zum Luft-, Wasser, Schienen- und Strassenverkehr, laden spannende interaktive Erlebnisse wie Flugsimulatoren oder ein TV-Studio die Kinder immer wieder zum Mitmachen ein. Daneben gibt es im Museum auch ein riesges Filmtheater sowie ein Planetarium. Bringen Sie am besten viel Zeit und etwas Kleingeld mit.

verkehrshaus.ch

9 Stapferhaus Lenzburg

Wie bei keinem anderes Museum, schlägt das Herz des Stapferhaus am Puls der Zeit. Es gibt keine feste Ausstellungen, sondern das ganze Stapferhaus verwandelt sich für jede Ausstellung immer wieder in eine neue Erlebniswelt. Was ist Heimat? Oder was bedeutet uns Geld? Momentan ist die Ausstellung «Fake» zu sehen und das Stapferhaus wird zum Amt für die Wahrheit. Besucher entscheiden, was ist wahr und was ist Lüge. Vor allem für Kinder ab dem Teenageralter geeignet. 

stapferhaus.ch

10 Bodensse Planetarium und Sternwarte in Kreuzlingen

Bodensee Planetarium

Das Bodensee Planetarium holt für Sie die Sterne vom Himmel. Bild: zVg

Machen Sie es sich gemütlich und tauchen Sie ein in die unendlichen Weiten des Universums. Mit beeindruckenden Multimedia-Shows  lassen die Hobby-Astronomen Familien an ihrer Faszination für die Gestirne und Galaxien teilhaben. Toll: Hier dürfen schon Kinder ab drei Jahren speziell für sie erstellte Vorführungen geniessen. Versäumen Sie aber nicht auch die Sternwarte zu besuchen und selbst durch Teleskop zu schauen.

bodensee-planetarium.ch

Malen, Spielen, Basteln: Hier gibt's interessante Museums-Workshops

  • Kunstmuseum Rietberg (Zürich): In der Offenen Werkstatt im werden unterschiedliche künstlerische Techniken vorgestellt, die am Anschluss gleich erprobt werden können. Im Kunsthaus Zürich findet jeden Sonntag das beliebte Mal-Atelier statt. Auch die Foundation Beyeler in Basel hat inetressante Kunstworkshops für Kinder zu bieten.
  • Der Kinder-Museumsclub bietet spannende Erlebnisse in den Schlössern des Museums Aargau, Schloss Lenzburg, Schloss Hallwyl, Schloss Wildegg
  • Museum für Gestaltung (Zürich): Im Fotolabor lernen Kinder, mit der Kamera in der Hand welche Motive und Einstellungen ein gutes Foto ausmachen. anschliessend werden die Bilder bearbeitet und in der Dunkelkammer entwickelt.
  • Gewerbemuseum Basel: In den Workshops für alle werden die Themen der Auststellung praktisch aufgegriffen. Im nächsten können Kinder beispielsweise aus einer Altglasflasche ein Trinkglas herstellen.
  • Das Historische Museum Luzern und das Natur-Museum Luzern bieten jedes Jahr ein gemeinsames Programm für Kinder und Jugendliche an. Zum Beispiel Theaterworkshops, Kinderführungen, Events und Quizzes.
  • Ein spezielles Erlebnis bietet das Luzerner Museum Rosengart. Kinder führen Kinder durchs Museum.

Das könnte Sie auch interessieren

Services & Newsletter