Apfellabyrinth und Beeren pflücken auf dem Juckerhof

Lust Landluft zu schnuppern? Es duftet nach Stroh, frischem Brot und saftigem Grün. Kommen Sie auf den Juckerhof und kosten Sie regionale Produkte im Hofrestaurant oder kaufen Sie im Hofladen ein, während die Kinder im Stroh spielen.

Spielen im Stroh auf dem Juckerhof

Die Kinder finden Gefallen an der Stroh-Hüpfburg. Foto: Juckerhof

Der Juckerhof Seegräben (ZH) ist ein Erlebnis Bauernhof und eignet sich besonders gut für Familien mit kleinen Kindern. Der Bächlihof und der Spargelhof Rafz gehören ebenfalls zu der Jucker Farm AG. In Seegräben wartet ein charmanter Bauernhof mit Ziegen und Kaninchen auf Sie. Die Tiere dürfen gestreichelt werden und im Hofladen dürfen Sie Futter für die Ziegen kaufen. Jeden Tag im Jahr können sich Kinder hier im Stroh so richtig austoben und zwischendurch zur Erholung in der Hängematte entspannen. Ein weiteres Vergnügen ist der schöne Naturspielplatz. Hier gibt's ein Nest aus Weiden, einen Kletterbaum und einen Holzpfosten-Pfad. Alles auf einem riesigen Sandhaufen und ganz aus Naturmaterialien.  Ebenfalls darf mit den zwei alten Traktoren gespielt werden. Die Kinder dürfen sich draufsetzten und sich wie ein Bauer fühlen. Auf dem Hofplatz brennt immer ein Feuer. Im Hofladen können Sie Würste und Teig zum Grillieren kaufen.

Kulinarische Verwöhnung im Hofrestaurant

Das Hofrestaurant ist ein Besuch wert. Das Angebot reicht von Frühstück über Mittagessen bis zu Abendessen oder einem reichhaltigen «Buurzmorge». Gekocht wird nur mit saisonalen und regionalen Produkten aus eigener Produktion sowie von anderen lokalen Anbietern. Vom Feld direkt in die Pfanne schmeckt einfach besser. Dieses Konzept hat dem Juckerhof den Gewinn des Best of Swiss Gastro Awards 2012 - Activity eingebracht. Seit kurzer Zeit verfügt der Hof auch über eine eigene Bäckerei. Das benötigte Getreide liefert der eigene Spargelhof in Rafz. Mit einer Steinmühle wird selber gemahlen und der Teig dann sorgfältig geknetet, geformt und geschnitten. Das frische Brot aus dem Holzofen müssen Sie probieren.

Apfellabyrinth auf dem Juckerhof

Der kleine Junge hat den Wunschbaum gefunden und somit das Ziel erreicht. Foto: Juckerhof

Verloren im ÖpfelGarte

In den warmen Monaten (ca. Mai - Oktober) sind die beiden Irrgärten und das Labyrinth im ÖpfelGarte geöffnet. Rund 5'900 Apfel-Säulenbäume mit drei verschiedener Sorten formen die Wände der Irrgärten. Während der Saison erhalten Sie einen frisch gepflückten Apfel zum probieren. In der Mitte des Labyrinths befindet sich der Wunschbaum, den es zu finden gilt. Der WunderGarte ist der grösste der Irrgärten. Mit einer Weglänge von über 500 Metern und mit über 2'900 Säulen-Apfelbäumen. Jährlich wechselnde Themen-Lehrpfade säumen den Weg und informieren Sie über ein ausgewähltes Thema rund um den Apfel. Manchmal gilt es Fragen zu beantworten, die Ihnen den Weg weisen. Richtige Antworten führen zum Ziel, falsche in eine Sackgasse.

Selber Beerenpflücken

Kinder lieben es, selber Früchte zu ernten oder direkt in den Mund zu stopfen. Während der Saison dürfen selber Kirschen und Heidelbeeren gepflückt werden. Je nach Wetter und Saison sind zusätzlich kleine Mengen Him-, Brom-, Stachel- und Johannisbeeren verfügbar. Da die Reife der Früchte sehr vom Wetter abhängt kann der Stand der Beeren variieren. Über den genauen Zeitpunkt des Selberpflückens informiert Sie am besten die  Info-Line.

Die legendäre Kürbisaustellung Seegräben

Rund um das Jahr finden verschiedene Anlässe und Feste statt. Ein grosses Ereignis ist die jährliche Kürbisausstellung, die Anfangs September startet. Über 100'000 Zier- und Speisekürbisse sind ausgestellt und riesige Kürbis-Skulpturen sind zu bestaunen. Entdecken Sie die verschiedenen Sorten und probieren Sie die feinen Kürbis-Spezialitäten aus der Hofchuchi. Alle Kürbisse stammen aus eigener Produktion. Schnitzen Sie Ihren gekauften Halloween-Kürbis zusammen mit Ihren Kindern gleich selber direkt vor Ort. Tische und Material liegen dazu bereit. Oder nehmen Sie ihn mit nach Hause und kaufen Sie dafür Ihr Schnitzset inklusiv Anleitung.

Detailliertere Infos zu den Öffnungszeiten des Juckerhofs erhalten Sie in unserer Kartensuche.

 

Das könnte Sie auch interessieren

Services & Newsletter