Impfungen bis zum 1. Geburtstag des Babys

In den ersten zwölf Monaten wird gegen Diphterie, Tetanus, Pertussis, Poliomyelitis, Haemoph. infl. Typ b geimpft. Die Impfungen werden in einem Impfkalender festgehalten. Dieser ist für den Empfang von weiteren Impfungen obligatorisch.

Diphterie

Die Diphtherie ist eine akute Infektionserkrankung, welche manchmal lebensbedrohlich sein kann. Die oberen Atemwege sind davon betroffen. Diphterie macht sich durch Bauchschmerzen, Fieber und Halsweh bemerkbar.

Tetanus

Tetanus wird auch als Wundstarrkrampf bezeichnet. Bei dieser Infektionskrankheit sind Krämpfe und Lähmungserscheinungen charakteristisch. Ausgelöst werden kann die Krankheit durch bestimmte Bakterien, wenn diese durch eine Wunde in den Körper eindringen.

Pertussis

Pertussis wird auch Keuchhusten genannt. Typisch für die Infektionskrankheit der Atemwege sind die Hustenanfälle. Wird zu spät richtig diagnostiziert, kann die Krankheit tödlich enden.

Poliomyelitis

Poliomyelitis oder auch Kinderlähmung ist eine Infektionskrankheit . Sie wird durch Polioviren hervorgerufenen. Wenn die Betroffenen nicht geimpft sind, kann das Rückenmark befallen werden. Die Folgen sind Lähmungserscheinungen oder sogar der Tod.

Haemoph. infl. Typ b

Das Bakterium Haemophilus influenzae Typ b kann bei Kindern lebensgefährliche entzündliche Erkrankungen im Hals-Nasen-Ohren-Bereich hervorrufen. Es wird durch Husten und Niesen übertragen. Der Erreger ist nicht ausrottbar.

Text: Natascha Mahle

Mehr zum Thema

HiPP

HiPP widmet sich seit über 60 Jahren aus tiefster Überzeugung und mit größter Sorgfalt der Herstellung von Premium-Babynahrung in bester Bio-Qualität. HiPP unterstützt Sie und Ihr Baby von Anfang an. mehr »

Das könnte Sie auch interessieren

Services & Newsletter