Brief an den Weihnachtsmann: Wo die Briefe landen

An wen gehen eigentlich die vielen Briefe, die Kinder jedes Jahr an das Christkind oder den Weihnachtsmann schreiben? Die Schweizerische Post hat das Geheimnis jetzt gelüftet.

Der Brief an den Weihnachtsmann landet in Chiasso.

16.000 Kinder schrieben im vorigen Jahr einen Brief an den Weihnachtsmann. Foto: Ryan McVay,  Photodisc, Thinkstock

Im vorigen Jahr waren rund 16.000 Briefe an das Christkind oder den Weihnachtsmann adressiert. Sie landeten alle in der Weihnachtsfiliale der Post in Chiasso. Dort kümmern sich auch in diesem Jahr fünf Mitarbeitende der Post um die Briefe.

«Bis Ende des Jahres wird das eingespielte Team der Post keinen Aufwand scheuen, um jedem Kind mit einem Geschenk und einer Geschichte zu antworten», heisst es in einer Mitteilung von gestern. Hat das Kind seine Adresse hinterlassen, bekommt es auf jeden Fall eine Antwort, eine weihnachtliche Geschichte und ein kleines Geschenk. Das Team in Chiasso erfülle seine Aufgabe mit Ausdauer und Engagement. Viel Freude bereite vor allem das Lesen der Briefe, denen oft auch Zeichnungen, Gebasteltes oder Spielsachen beiliegen, schreibt die Post.

Die Antwort auf den Weihnachtsbrief gibt es in einer der vier Landessprachen oder in Englisch. Verziert ist der Brief mit einer besonderen Weihnachtsbriefmarke und einem Stempel von der Poststelle Bern-Bethlehem.

Tipp für den Brief an den Weihnachtsmann

Der Adressat sollte der Weihnachtsmann oder das Christkind sein. Vergessen Sie nicht Ihre vollständige Absenderadresse anzugeben.

Das könnte Sie auch interessieren

Services & Newsletter