Facebook Pixel
Freizeit > Backen

Gesunde Guetzli: So geht naschen ohne schlechtes Gewissen

Zimtschtern häni gärn, Mailänderli au... In der Weihnachtszeit wollen wir geniessen – aber gerne ohne unnötigen Zuckerschub und Extrakilos. Setzen Sie einfach ab und zu auf eine gesunde Alternative: Unsere fünf Lieblingsrezepte für Guetzli und Lebkuchen ohne Industriezucker sowie vegane und laktosefreie Varianten! Wir versprechen: Die schmecken mindestens genauso gut wie der geliebte Zimtstern!

Mutter gibt Sohn einen Keks

Von denen darfs auch mal eins mehr sein: 5 Rezepte für gesunde Alternativen zu den traditionellen Weihnachtsguetzli. Bild: GettyImages Plus, wundervisuals

Was wäre die Weihnachtszeit ohne Guetzli backen (und essen)? Nur: Die klassischen Weihnachtsguetzli sind meistens üppig, mit viel Zucker und Butter. Sie sind also alles andere als eine gesunde Süssigkeit. Zugegeben: Deswegen sind sie auch so lecker. Lange Gesichter machen in der Weihnachtszeit alle diejenigen, die aufgrund von Allergien und Unverträglichkeiten auf ihre Gesundheit oder Ernährung achten müssen. Oder die, die sich bewusst gesund ernähren wollen und auf den Zuckerkonsum achten.

Doch zum Glück gibt es auch gesunde Alternativen zu Mailänderli, Zimtstern und Co. Und ganz viele experimentierfreudige Backwütige, die tolle Rezepte für feine, einfache und schnelle Guetzli teilen. Wir haben für euch unsere Favoriten zusammengestellt. Die veganen Varianten sind natürlich immer laktosefrei und eifrei. So muss niemand aufs Guetzli-Schlemmen verzichten. Haut rein!

Fünf Inspirationen für fast gesunde Guetzli

1 Vegane Lebkuchenriegel mit Datteln und Tonkabohne von Eat This

Begeisterung pur: Diese Leckerei von Nadine und Jörg von Eat This kommt ohne Backen aus und ist in unter 30 Minuten fertig. Durch die Süsse der Datteln ist zusätzlicher Zucker unnötig. Die Nüsse können nach Geschmack oder bei Unverträglichkeit angepasst werden. Das Rezept kommt auch ohne Mehl aus und kann mit den passenden Backoblaten ruckzuck glutenfrei werden.

Tipp: Die Riegel in kleine Quadrate schneiden, dann gibt es Lebkuchen-Happen. Oder auf die Oblaten verzichten und kleine Kugeln drehen. Die lassen sich ganz nach Geschmack auch in Kakao, Kokosstreuseln, Kardamom oder ähnlichem wenden und sind dann weniger klebrig.

Die Guetzli sind: vegan, zuckerfrei, glutenfrei (mit glutenfreien Oblaten oder ohne Oblaten)

Die will ich! Hier geht's zum Rezept

2 Minimalistische Ausstechplätzchen von Backen macht glücklich

Teig mit nur zwei Zutaten, geht das wirklich? Ja. Mit einem Grundrezept aus gemahlenen Mandeln und Sirup. Die Angabe im Rezept «zuckerfreier Sirup» ist zugegebenermassen etwas irreführend, da Sirup per Definition Zucker enthält. Aber es gibt tatsächlich Produkte mit Süssungsmitteln. Hier kann man nach Geschmack zuckerfrei oder mit verschiedenen Sirups experimentieren. Ausserdem empfiehlt es sich dann doch für den Geschmack Gewürze oder Zitronenzesten in den Teig zu geben, damit die Ausstechplätzchen etwas spannend werden. Ideen dazu gibt es im Rezept. Ausserdem bietet Backen macht glücklich eine schöne Übersicht, wie man Zutaten ersetzen kann.

Die Guetzli sind: vegan, kalorienarm, zuckerfrei, glutenfrei

Die will ich! Hier geht's zum Rezept

3 Kinderleichte Banane-Haferflocken Kekse

Zwei reife Bananen und ein Glas Haferflocken, daraus lassen sich die einfachsten Cookies der Welt machen.

So geht's: Bananen in einer Schüssel mit einer Gabel zerdrücken, bis sie eine breiartige Konsistenz haben. Die Haferflocken unterrühren. Mit einem Löffel auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech verteilen und platt drücken. Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad 15 Minuten backen. Nach Geschmack kann der Teig vor dem Backen mit Zimt, Rosinen oder Nüssen verfeinert werden.

Die Guetzli sind: vegan, zuckerfrei, nussfrei

4 Schoko Crossies mit Vitamin Kick

Okay, diese Guetzli sind durch die Schokoladenglasur nicht ganz so gesund, dafür aber super schnell gemacht und müssen nicht gebacken werden. Es sind lediglich drei bis vier Zutaten nötig: Cornflakes, Mandeln, Kuvertüre und nach Belieben Trockenfrüchte. Das Grundrezept von Mamahoch2 mit Vollkorn- Flakes und Cranberries oder Aprikosen statt Rosinen gibt einen extra fruchtigen Vitaminkick.

Diese Guetzli sind: vegan (mit veganer Kuvertüre), glutenfrei (mit Flakes aus Mais), nussfrei (ohne Mandeln)

Die will ich! Hier geht's zum Rezept

5 Haselnuss-Plätzchen mit Kirschmarmelade

Für das aufwändigste Rezept benötigst kocht man neben dem Teig auch noch Früchte ein. Wenn es schneller gehen muss: Selbstgemachte Gonfi aus dem Sommer oder eben welche aus dem Supermarkt tut es auch. Das spannende an dem Rezept: Es kommt ohne Ei als Bindemittel aus. Stattdessen werden Leinsamen verwendet.

Diese Guetzli sind: vegan, zuckerarm

Die will ich! Hier geht's zum Rezept

Noch mehr Guetzli-Rezepte?

Sie haben nun so richtig Lust bekommen, zu backen? Dann los! Hier finden Sie weitere Guetzli Rezepte zum Ausprobieren, Nachbacken und Geniessen!

Zur Übersicht: Zeigt mir alle Guetzli-Rezepte