Facebook Pixel
Freizeit > Basteln

So leicht lässt sich Spielzeug selber machen

Gutes, qualitativ hochwertiges Kinderspielzeug aus dem Handel hat seinen Preis. Wer Spielzeug für Klein- und Kindergartenkinder selbst herstellt, kann viel Geld sparen. Dafür sind weder handwerkliche Kenntnisse noch besondere Materialien nötig. Wir haben sieben Tipps, wie sie Spielzeug selber machen können.

Ein Kind ist dabei Spielzeug selber zu machen.

Kinder basteln ihre eigenen Spielzeuge und haben Spass dabei. Bild: iStockphoto-Thinkstock

Kinder kosten viel Geld. Lange Erspartes verbraucht sich schnell für Kindermöbel und Kinderbetreuung, hübsche Kleidung und gutes Schuhwerk. Auch qualitativ hochwertiges Kinderspielzeug hat seinen Preis – allerdings lassen sich bei diesem Posten leicht allerhand Franken sparen. Interessantes Spielzeug kann aus Haushaltsmaterialien leicht selbst hergestellt werden.

Schattentheater

Ein Schattentheater wird zum Spielzeug.

Ein Schattentheater ist ein besonderes Spielzeug. Foto: Gräfe und Unzer Verlag, Ishtar Najjar

«Kommt, wir spielen Theater!» Das lassen sich Kinder meistens nicht zwei Mal sagen. Schnell sind sie mit Feuereifer bei der Sache. Besonderen Spass macht das Theaterspiel, wenn die Schaubühne von ganz besonderer Art ist: Ein Schattentheater fasziniert Kinder besonders wegen seiner besonderen Wirkung. Toll, wenn Mama oder Papa bei der Aufführung mitmachen – oder bei der Vorstellung begeisterte Zuschauer sind.

Das brauchen Sie:

  • Pappkarton
  • Schere
  • Butterbrotpapier
  • Klebeband
  • Helle Lampe
  • Kleber und Klebeband
  • Schwarzes Tonpapier
  • Weisser Buntstift
  • Holzspiesse

So geht es

Zunächst gilt es, aus dem Boden des Pappkartons mit der Schere ein grosses Loch zu schneiden. Dabei lassen Sie allerdings noch ein paar Zentimeter Rand, sodass diese Seite des Kartons nun wie ein leerer Bilderrahmen aussieht. Nun legen Sie über das Loch von innen Butterbrotpapier und kleben es mit Klebeband am Rand fest. Damit ist das Theater bereits fertig. Für ein starkes Licht sorgt eine helle Lampe, die dahinter aufgestellt wird.

Sicher macht es Ihren Kindern Spass, die Figuren zu basteln. Dazu malen sie mit einem weissen Stift die Figurenumrisse auf schwarzes Tonpapier. Sobald sie ausgeschnitten sind, werden sie mit Klebeband an den Holzspiessen befestigt. Auch Bäume und Hausfassaden lassen sich auf diese Weise basteln.

Spielzeuge selber machenIdee: Die Familienschatzkiste von Sabine Bohlmann, Gräfe und Unzer Verlag.

 

Fingerfarben

Fingerfarben kann man selber machen.

Für selbstgemachte Fingerfarben braucht es nur Wasser, Mehl und Lebensmittelfarben. Bild: iStockphoto-Thinkstock

Nicht nur Kleinkinder, auch Kindergarten- und Schulkinder spielen gern mit Fingerfarben. Mit diesem Spielzeug lassen sich nicht nur grosse Papierblätter und Pappen bemalen. Auch alte Tapete, die aufgerollt am Boden befestigt wird, bietet ausreichend Platz für kreative Klekse kleiner Künstler, die beim Malen ihr Farbempfinden und ihre Kreativität entwickeln können. Wenn Fingerfarbe sich auch gut aus Kleidung waschen und von Möbeln und Fussböden wischen lässt, so ist es doch sinnvoll, ein paar Sicherheitsvorkehrungen zu treffen. Ein altes T-Shirt schützt den Pulli, eine Plane den Fussboden oder Tisch vor Farbspritzern.

Das brauchen Sie für vier Farben

  • Topf
  • 400 ml Wasser
  • 16 gehäufte Esslöffel Mehl
  • Lebensmittelfarben

So geht es

Zuerst füllen Sie das Wasser in einen Topf und rühren nach und nach das Mehl ein. Dann lassen Sie die Mischung aufkochen. Ist sie zu flüssig, geben Sie noch etwas Mehl hinzu. Verteilen Sie die Masse auf die Töpfchen. Nun lässt sich das Wasser-Mehl-Gemisch mit Lebensmittelfarbe einfärben.

Knete

Aus Knete kleine Figuren zu formen und zu rollen, macht kleinen und grossen Kindern immer wieder Spass. Zum Glück lässt sich Knete sehr einfach herstellen. Schon Kinder können beim Zubereiten des Teigs helfen.

Das brauchen Sie

  • Schüssel
  • 400 g Mehl
  • 200 g Salz
  • Topf
  • 400 ml Wasser
  • 3 EL Öl
  • Lebensmittelfarbe

So geht es

Vermischen Sie das Mehl mit dem Salz. Dann kochen Sie das Wasser in einem Topf auf und geben Öl zu. Nun können Sie die Flüssigkeit nach und nach in die Mehl-Salz-Mischung giessen. Wichtig ist dabei, gut zu rühren, damit sich keine Mehlklumpen bilden. Die Teigmenge, die so entsteht, auf verschiedene Döschen verteilen. Mit Lebensfarbe die Knete einfärben – fertig ist das selbst gemachte Spielzeug.

Eine Verkleidungskiste ist ein tolles Spielzeug.

Kinder schlüpfen gern in andere Rollen. Eine Verkleidungskiste ist ein tolles Spielzeug. Bild: Hemera-Thinkstock

Als Prinzessin zum Schlossball gehen, als Polizist den Verkehr regeln, als Indianer über die Prärie reiten: Kinder schlüpfen gern in andere Rollen, um sie nachzuspielen. Das fördert nicht nur die Fantasie, sondern auch das Einfühlungsvermögen. Ein Koffer voller Kostüme sollte deshalb im Kinderzimmer nicht fehlen. Industriell hergestellte Kostüme sind allerdings nicht nur teuer, sondern auch aus billigen Kunststoffen. Utensilien aus dem eigenen Haushalt sind ohnehin oft besser zum Verkleiden geeignet, da sie mehr Spielraum für Fantasie bieten und somit vielseitig für verschiedene Rollen verwendbar sind. Sammeln Sie Tücher, Hüte, ausrangierte Kleidung, Karnevalsklamotten, Handschuhe, Spitzenvorhänge, alte Jacketts in einer Kiste. So kann das Kind beim Verkleiden aus dem Vollen schöpfen. Fertig ist das selbst gemachte Spielzeug.

Steckenpferd

Ein Steckenpferd ist ein schönes Spielzeug.

Schönes Spielzeug: Ein Steckenpferd lässt sich selbst basteln. Foto: vgs Verlag

Wer reitet so fröhlich durch Garten und Wind? Vielleicht Ihr Kind – auf einem selbst hergestellten Steckenpferd.

Das brauchen Sie

  • Wollsocken in braun oder beige
  • Füllwatte
  • Dicker Ast oder Stock (ca. 4 cm dick und so lange, wie es der Reiter braucht)
  • Feste Kordel oder Sisalschnur
  • Wolle für die Mähne
  • Nadel
  • Stoffreste
  • Filzstoff für die Augen in beige und schwarz oder Knöpfe
  • Schere
  • Kleber

So geht es

Füllen Sie eine Wollsocke straff mit Füllwatte. So wird die gefüllte Socke zum Kopf, den Sie über das Astende stülpen und dort mit Kordel oder Schnur festbinden. Nun binden Sie das Seil um den Kopf und legen die Seilenden als Zügel hinter den Hals.

Die Mähne entsteht, indem Sie mit einer Nadel Wollfäden durch den Pferdehals ziehen und verknoten. Die Ohren lassen sich aus farblich passenden Stoffresten nähen, die mit Watte ausgefüllt und angenäht werden. Die Augen aus Filzstoff ausschneiden und am Kopf festkleben.

Spielzeuge selber machenIdee: Lauter tolle Mädchensachen von Sabine Bohlmann, vgs 2011.

 

Kofferhaus

Spielzeuge selber basteln

Ein Koffer wird zum Spielzeug. Foto: vgs Verlag

Schon ein kleiner Koffer kann zum fantasievollen Puppenhaus werden.

Das brauchen Sie

  • Kleiner Koffer
  • Pappe – zum Beispiel aus Schuhkartons
  • Schere
  • Kleber
  • Geschenkpapier
  • Schaumpappe

So geht es

Kleben Sie die Schuhkarton auf dem Kofferboden fest – so ist das Kofferhaus gleich im einzelne Zimmer eingeteilt. Türen ausschneiden. Die Innenwände mit Geschenkpaper bekleben, das die Tapete darstellt. Stoffreste als Teppiche einkleben. Möbel lassen sich leicht aus Schaumpappe basteln. Werden die Möbel festgeklebt, kann das Kofferhaus mit auf Reise gehen.

Idee: Lauter tolle Mädchensachen von Sabine Bohlmann, vgs 2011.

Memory

Wer findet die meisten Karten-Paare? Fast jeder kennt aus der eigenen Kindheit das Gesellschaftsspiel «Memory». Mit Papier, Schere und ein wenig Fantasie lässt sich schnell zusammen mit den Kindern ein solches Soielzeug selber machen. Eine Anleitung finden Sie hier: familienleben.ch