Spannende Spiele für die Walpurgisnacht

Zur Walpurgisnacht fliegen Hexen.

Mit dem selbstgemachten Besen fliegt man hoch in die Lüfte. Bild: Hemera-Thinkstock

Dreht Euch nicht um …

Eine Hexe in der Walpurgisnacht braucht neben einem Umhang aus einer alten Tischdecke vor allem eins: einen tollen Hexenbesen.

Das brauchen Sie

  • Reisig aus dem Wald – Birkenreisig ist besonders stabil
  • Gartenschere
  • Dicker Stock
  • Band, Schnur
  • Klebepistole
  • Acrylfarbe, Pinsel

So geht es

Zuerst schneiden Sie mit einer Gartenschere das Reisig auf gleiche Länge. Dann legen Sie die Ruten um ein Ende des Stocks. Dort werden die einzelnen Ruten mit Hilfe der Klebepistole fixiert. Wickeln Sie um das Bündel herum eine Schnur, die Sie fest verknoten. Sollen mehrere Besen angefertigt werden, macht es Sinn, die Stile zu markieren, damit jede Hexe ihren eigenen Besen jederzeit wieder erkennen kann. Dazu lässt sich der Besenstil mit Acrylfarbe bemalen.

Wie es geht, sehen Sie auch in diesem Video: helpster.de

Nun kann gespielt werden. Alle Hexen (und Zauberer) stellen sich im Kreis auf – und zwar so, dass jedes Kind nach aussen schaut und auf den Rücken eine Hand legt, die während des Spiels nicht benutzt werden darf. Während Musik spielt, macht ein Besen die Runde – er wandert von Hand zu Hand. Es gilt, den Besen rasch weiterzugeben! Denn stoppt die Musik, scheidet derjenige aus, der den Besen in der Hand hält. Wer bleibt als letzter übrig?

Zaubersprüche erfinden

Zaubern ohne Zaubersprüche – das geht nicht. Also gilt es, sich zusammenzusetzen und verschiedene Zaubersprüche zu reimen. Klar, dass sie auch ausprobiert werden müssen. Und wer weiss, vielleicht hat der ein oder andere tatsächlich magische Fähigkeiten. «Die Hexe sich im Kreise dreht, wer zaubern kann, weiss wie es geht!»

Buchtipp zur Walpurgisnacht:

Die kleine Hexe. Von Otfried Preussler. Thienemann-Verlag

 

Autor: Sigrid Schulze

Aktiv mit OMO

Aktiv mit OMO

Die Rubrik Freizeit wird Ihnen präsentiert von OMO. OMO ist Ihr Experte für saubere Wäsche und strahlende Farben. Kinder sind aktiv und sollten Ihre Umwelt unbeschwert entdecken können. Ob bei Abenteuern in der Natur, beim Sport oder anderen Freizeitaktivitäten, Schmutz gehört einfach dazu. mehr »

Das könnte Sie auch interessieren

Services & Newsletter