Facebook Pixel
Freizeit > Unterhaltung

Hier gibt’s was auf die Ohren: Diese Podcasts müssen Eltern gehört haben

Podcasts sind die perfekten Begleiter im Elternalltag. Wenn viel läuft und die Zeit zum Lesen oder Fernsehen fehlt – ein Podcast passt immer. Man hört ihn nebenbei, lernt, lacht und geniesst. Zehn Podcast-Tipps für Eltern.

Frau mit Baby Kopfhörer Smartphone Podcast

Begleiter im Familienalltag: Podcasts kann man (fast) immer und überall hören. Bild: Getty Images, DaniloAndjus

Unterhaltsame Geschichten aus dem Alltag mit Kindern, Haushalts- und Erziehungs-Tipps oder informative Berichte über aktuelle Pädagogik-Themen: Woher bekommt man solche News und Geschichten, wenn für gemütliche Lese-Abende oder Fernsehen einfach keine Zeit ist? Kein Problem – hören sie einfach einen Podcast!

Besser als Radio: Die Themen, die interessieren

Podcasts sind ideale Informations- und Entertainmentquellen für alle, die viel beschäftigt sind. Ein Podcast ist eine Serie von Audiobeiträgen. Es ist ähnlich, wie Radiohören - nur besser: Denn der Podcast bietet dem Hörer genau die Inhalte und Themen, die ihn interessieren. Auch in der Schweizer Podcast-Welt werden die unterschiedlichsten Inhalte besprochen. Von Comedy über Politik bis zu Sport. Oder eben auch Themen rund um die Familie und den Alltag mit Kind.

Ob via Smartphone oder Computer: Das Anhören ist ganz einfach. Die einzelnen Podcast-Folgen kann man sich entweder online anhören, also streamen. Oder man lädt sie sich als Audio-Dateien herunter. Sie müssen nun also nur noch Ihren Lieblings-Podcast finden und dann kann's losgehen. Damit Sie nicht lange suchen müssen, haben wir schon einmal die besten Podcasts für Eltern aus der Schweiz gesucht. Bestimmt ist auch einer für Sie dabei.Und übrigens: Der Vorteil von Podcasts ist auch: Man kann man einfach schnell auf Pause drücken, wenn Mama oder Papa ganz dringend gebraucht werden und später genau da weiterhören, wo man aufgehört hat.

Diese Schweizer Familiy-Podcasts sollten Sie sich anhören

It's a moms world heisst das Podcast-Baby der drei Radiofrauen Nadine Sommerhalder, Jenni Herren und Sereina Tanner. Die drei haben im November 2019 ihren ersten eigenen Podcast gestartet. Und der soll der ehrlichste Mama-Podcast der Schweiz werden. Direkt und unverblümt wollen sie zeigen, wie das Familienleben wirklich ist und was es bedeutet, Mutter zu sein.  Und so sprechen die Journalistinnen schon in den ersten Folgen ganz offen über ihre Erfahrungen während der Geburt, den eigenen Körper und dessen Veränderungen oder Wochenbett-Depressionen. 

Zum Podcast. 

2 Two Moms - das sind Moderatorin Fabienne Wernly und Zibbz-Frontsängerin Co Gfeller. Mit viel Herzblut und Empathie sprechen sie auch kontroverse Themen an. Warum eckt man an, wenn man einfach nicht stillen will oder sich einen Kaiserschnitt wünscht? Wie ist das Leben mit einem autistischen Kind? Wie verarbeitet man eine Fehlgeburt oder erfüllt sich trotz Unfruchtbarkeit den Kinderwunsch? Die beiden jungen Mamis schaffen es dank ihrer direkten, offenen Art und einer Prise Humor, die Hörer*innen in ihren Bann zu ziehen. 

Zum Podcast.

Pipifax heisst der Family-Podcast von SRF. Er richtet sich an junge Eltern und Familien, deren Alltag sich gerade eben um 180 Grad gedreht hat. Radiofrau Cheyenne Mackay gibt in den Folgen Einblick in ihre Gedanken und Erlebnisse - schlaflose Nächte, Inputs zur Kindererziehung, Gefühle, Freud und Leid des Zusammenlebens. Ausserdem diskutiert sie im SRF-Podcast mit den Hörern all die Fragen, die frische Eltern beschäftigen. 

Zum Podcast. 

4Papatag: Und plötzlich fanden sie sich zwischen Windelbergen, Spielzeug und Bier wieder. In ihrem Podcast sprechen Michael Reusser und Oliver Probst über das Leben als Neo-Papas. Ehrlich, direkt und ungefiltert. 

Zum Podcast. 

5Mamas Unplugged: Fünf Mütter und ein Papablogger stehen hinter Mamas Unplugged. Neben dem Blog gibt es auch einen Elternpodcast. Hier wird alles besprochen, was der Familienalltag so mit sich bringt, Höhen, Tiefen, Leid und Freud. Und natürlich gibt es auch viele nützliche Inputs rund um Erziehungsfragen. Das Team wird so zum gerngehörten digitalen Begleiter im Alltag der Familie. 

Zum Podcast. 

6Anyworkingmom: Die Journalistinnen und Mamas Andrea Jansen und Anja Knabenhan kennen alle Herausforderung einer berufstätigen Mama. In ihrem Podcast geht es aber nicht nur darum. Sie sprechen mit Experten und diskutieren mit spannenden Persönlichkeiten zu den unterschiedlichsten Fragen rund ums Familienleben. Ob ein Interview mit der Sexualtherapeutin oder ein Austausch zum Thema Selbstliebe - die Gespräche teilen die Working Moms mit ihren Hörern und Hörerinnen.

Zum Podcast. 

7Dawn of the dads: Aktivitäten mit Kids, Tipps für die nächsten Ferien, aber auch Ängste, Herausforderungen und Sorgen werden im Podcast "Dawn of the dads" besprochen. 

Zum Podcast. 

8Familienbande: Die Eltern Noa und Dan berichten aus ihrem Alltag mit zwei Kindern. Praktisch: Bei schwierigen Fragen können sie sich an Noas Vater wenden. Sepp Holtz ist Kinderarzt und Enwicklungspädiater. Der Podcast entsteht in Zusammenarbeit mit dem Kinderspital Zürich, Pro Juventute und Elternbildung CH.

Zum Podcast.

9 Mamalicious ist nicht nur ein Magazin mit Online-Community und Shop, es gehört auch ein Podcast dazu. Die Gründerin des Netzwerks, Racha Fajjari, begrüsst in den Folgen verschiedene spannende Gäste und behandelt Themen rund um Familie, Kinder und ums Elternsein. Ob im Interview mit der Schalfberaterin, im Talk mit einem Kinderwunsch-Coach oder einer Sexologin: Spannende Facts und ganz viel Input ist garantiert. 

Zum Podcast. 

Podcast für Kinder: «Theo erzählt»

Nicht nur für Mamas und Papas gibt es was auf die Ohren: Mit «Theo erzählt» hat die Schweiz auch einen Kinderpodcast. Im Podcast erzählt der siebenjährige Theo Salis über Tiere aus aller Welt. Dies tut er mit so viel Leidenschaft und Freude, dass das Projekt, das im ersten Lockdown entstanden ist, mittlerweile zahlreiche Hörer jeden Alters begeistsert. Zum Podcast für alle kleinen und grossen Tiernarren (und alle, die es werden wollen) geht es hier. 

Diese deutschen Podcast gefallen Eltern 

1 "Finde dein Mama-Konzept": Sie ist Coach, arbeitet als Trainerin und ist Mama. Und genau deshalb weiss Carolin Habecost auch, wovon sie spricht, wenn sie in ihrem Podcast ihren Hörerinnen zur Seite steht. In dem Podcast geht es speziell um die Bedürfnisse von Müttern, die zwischen Kinder, Familie und Karriere versuchen, ihre Balance zu finden. Wie gelingt der Wiedereinstieg in den Job? Wie schaffe ich mir Freiräume? Wie überwinde ich Unsicherheit und Selbstzweifel? Carolin liefert Antworten, aber vor allem auch Tipps und Tools zur Umsetzung. Hier anhören

2 "Der Mama Podcast": Zwei Mütter erzählen sehr lebensnah über alles, was das Familienleben ausmacht. Und das besteht bekanntlich nicht nur aus der Erziehung der Kinder, sondern auch aus dem Beziehungsleben der Eltern untereinander. Wer diesen beiden Mamas zuhört, fühlt sich irgendwie verstanden, unterstützt und aufgeklärt zugleich. Denn auch spannende Facts oder der Hirnforschung bis hin zu neusten Erkenntnissen der Persönlichkeitsentwicklung fliessen in den Mama-Podcast ein. Hier anhören. 

3 "Mama im Job": Wer nicht nur selbst Mutter ist, sondern sogar auch schon eine junge Grossmutter ist und dennoch das Leben im Beruf meistert, hat sicher schon viel erlebt. Von Petra A. Bauer können wir uns einiges abschauen – oder besser gesagt abhören. Der Audio-Blog „Mama im Job“gibt praxisnahe Tipps, wie Mamas das moderne Leben zwischen Kind und Karriere meistert. Hier anhören. 

4 "Elterngespräch": Von Stillen über Teenie-Probleme oder kleine Philosophie-Einheiten zum wahren Glück des Lebens: Der Podcast „Elterngespräch“ kennt all die kleinen und grossen Fragen und Herausforderung des Elternlebens und unterstützt die Hörer bei Alltagsfragen. Journalistin und dreifach-Mama Julia Schmidt-Jortzig versucht gute Antworten und recherchierte Erklärungen zu finden, ohne dabei die Oberlehrerin zu spielen. Hier anhören. 

5 "Mama-Burnout": Der Name ist auch wirklich Programm. Nachdem Silke Brandt selbst am Ende ihrer Nerven war und als Mutter und Ehefrau „nur noch funktioniert hat“ für ihre Familie, kann sie die Sorgen und Überlastung vieler anderer Frauen gut nachvollziehen. Sie hat es jedoch geschafft, sich einen Weg aus der Frust-Falle zu suchen und ihr Leben als Frau, Ehefrau und Mutter so zu gestalten, dass Leichtigkeit und Freude überwiegt. Hier anhören. 

Lieber Musik hören? 

Keine Lust auf Podcasts, Sie wollen lieber Musik hören? Dann streamen Sie einfach Ihre Lieblingstracks. Lesen Sie hier, wie Sie Musik streamen - ganz einfach via Smartphone. Es gibt dafür verschiedene Plattformen und spezielle Angebote für Familien. Denn dank Streaming können sich nicht nur Eltern Musik oder Hörbücher anhören, auch Kinderbücher sind online verfügbar. Mehr darüber erfahen Sie hier: "Musikstreaming: So einfach hören Sie online Musik mit Spotify & Co.".